Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Die besten Open-World-Spiele, die 2019 & 2020 erscheinen

Open-World-Spiele kosten verdammt viel Zeit. Wir verraten deshalb schon jetzt, für welche offene Welten ihr euch 2020 den Kalender frei halten solltet.

von Fabiano Uslenghi,
17.10.2019 14:13 Uhr

Wir haben für euch die spannendsten Open-World-Spiele, die in den nächsten 12 Monaten erscheinen. Wir haben für euch die spannendsten Open-World-Spiele, die in den nächsten 12 Monaten erscheinen.

Die besten Open Worlds laden uns mit ihren nahezu grenzenlosen Spielwelten und einem Gefühl von Freiheit zum Verweilen ein. Das macht sie aber gerade deshalb auch zu ziemlichen Zeitfressern. Nirgendwo sonst können wir so viele Stunden damit verbringen, uns einfach mal auszutoben und endlos umherzuwandern.

Man denke allein an gewaltige Spiele wie Assassin's Creed: Odyssey, in denen wir selbst nach 100 Stunden noch nicht alles gesehen haben. Folglich müssen wir uns unsere Zeit aber auch gut einteilen, und jedes Jahr neu entscheiden, welche Spielwelt uns den Zeitaufwand wert ist.

Deshalb begeben wir uns ganz selbst für euch schon einmal auf eine Expedition in die weite Welt der kommenden Open-World-Spiele 2019 & 2020, um die vielversprechendsten Kandidaten für euch aufzuspüren.

Diese Open Worlds kommen noch 2019

2019 ist noch lange nicht vorbei! Gerade für Open-World-Fans steht im November nämlich eine Veröffentlichung an, auf die PC-Spieler seit gefühlten Ewigkeiten händeringend warten. Und es wird ein ziemlicher Ritt (kein Wortwitz), bis 2020 alleine dieses Spiel in Gänze zu erforschen. Die Rede ist natürlich von:

Red Dead Redemption 2

Red Dead Redemption 2 - PC-Version angekündigt: Alle Infos im Video 10:14 Red Dead Redemption 2 - PC-Version angekündigt: Alle Infos im Video

Release: 5. November 2019

Ein Gefühl von Freiheit. Wo ginge das besser als im Wilden Westen? Eine Zeit, als der Mensch sich an die letzten Stücke Erde klammerte, denen noch von keiner Regierung oder Behörde ein all zu enges Regelkorsett angelegt wurden. Das wissen auch die Open-World-Experten von Rockstar Games und stellen mit Red Dead Redemption 2 wieder unter Beweis, dass sie genau verstanden haben, worauf es bei einer lebendigen Umgebung ankommt.

Wir tauchen als Arthur Morgan ein in eine Welt voller knallharter Hutträger, rauchender Colts und wahnwitziger Raubzüge. Als Teil der berüchtigten Van-Der-Linde-Gang fliehen wir vor dem Gesetz immer weiter nach Osten und lernen dabei Rockstars fiktive Version der USA kennen. Die Open World wirkt besonders durch ihre Darstellung der lebendigen Natur so realistisch wie selten zuvor in einem Spiel. Wie sein Vorgänger erzählt Red Dead Redemption 2 aber zusätzlich noch eine fulminante, aber vor allem sehr menschliche Geschichte um Arthur und seine Bande.

Obwohl Red Dead 2 erst am 5. November erscheint, wissen wir ausnahmsweise schon jetzt, dass uns eine außergewöhnliche Spielerfahrung erwartet. Dafür reicht ein Blick auf die Kritiken der Konsolen-Version, für die die das Cowboy-Epos bereits 2018 veröffentlicht wurde. Viel dringlicher stellt sich da die Frage, ob Rockstar den PC-Port einwandfrei hinbekommt. Nachdem dieses Kunststück allerdings schon bei GTA 5 mit Bravour gelang, stehen die Zeichen für Red Dead 2 auf dem PC sehr gut.

Mehr zum Thema:

Wie gut ist Red Dead Redemption 2? Hier findet ihr den Konsolentest
Was ist technisch auf dem PC möglich? Wir analysieren, wie der PC die Konsolen übertrumpfen kann

Biomutant

Release: 2019

Spätestens seit Guardians of the Galaxy sind sprechende Waschbären dafür bekannt, die spitze Schnauze ganz schön voll zu nehmen. Da überrascht es auch nicht, dass Biomutant ein ebenso ambitioniertes wie abgedrehtes Action-RPG wird, in dem wir als mutierter Waschbär zum Weltenretter werden und anderen Mutanten ordentlich den Bürzel versohlen.

Die offene Spielwelt von Biomutant soll sich auf einer über vier Quadratkilometer großen Karte ausdehnen, und neben haufenweiser Absonderlichkeiten auch unterschiedliche Klimazone aufweisen. Unser Waschbär macht dabei vor keiner Gefahr halt und ballert sich einmal durch das komplette Gebiet. Dabei sammeln wir ganz Rollenspiel-typisch Erfahrungspunkte und lassen das kleine Kerlchen immer weiter mutieren.

Ein konkretes Release-Datum hat das humorvolle Rollenspiel des Entwicklerstudios Experiment 101 bis lang noch nicht. Eventuell erscheint Biomutant also gar nicht mehr 2019. Das wurde von den Entwicklern aber bisher noch nicht bestätigt. Angeblich soll es noch dieses Jahr erscheinen, eine Verschiebung auf 2020 wäre aber wenig überraschend.

Mehr zum Thema:

Wie gut könnte Biomutant werden? Unsere ausführliche Preview
Was ist von der Open World zu erwarten? Der Gamescom-Trailer zur absurden Welt

Diese Open-World-Spiele erscheinen 2020

Ob GTA, The Elder Scrolls oder Forza Horizon - Open Worlds gibt es in so gut wie jedem Spiele-Genre. Das zeigt sich auch 2020 wieder, denn fast jede Open World bedient sich eines anderen Genres oder unverbrauchten Szenarios. Sowohl Rollenspieler, als auch Ego-Shooter- und Simulator-Freunde sollten nächstes Jahr eine Open World für sich finden.

Dying Light 2

Dying Light 2 - E3 2019-Trailer zeigt Hauptfigur Aiden und eine Stadt im Chaos 1:31 Dying Light 2 - E3 2019-Trailer zeigt Hauptfigur Aiden und eine Stadt im Chaos

Release: 2. Quartal 2020

Sollte in Dying Light 2 alles so funktionieren, wie sich die Entwickler das ausmalen, erwartet uns wohl eines der innovativsten Open-World-Konzepte der letzten Jahre. Versprochen wird uns hier nämlich ein riesiges Stadtgebiet, das weit mehr bietet als nur die Kulisse für unsere Zombiehatz. Schon im ersten Teil konnten wir in bester Parkour-Manier aus der Ego-Perpsektive über die Dächer flitzen und dieses Mal soll die Welt sogar durch und durch dynamisch sein.

Wir haben nämlich die Macht, mit unseren Entscheidungen das Stadtbild der noch namenlosen Metropole zu beeinflussen. Je nachdem, welche Fraktion wir bevorzugen oder wo wir uns moralisch einordnen, kann unser Vorgehen ganze Stadtviertel unpassierbar machen oder neue Bereiche aufdecken.

Auch Gegnertypen gehen daraus hervor, etwa wenn wir einen Burggraben entwässern und daraus dornengespickte Spezialzombies emporsteigen. Davon könnte sich das ein oder andere Rollenspiel künftig gerne eine Scheibe abschneiden.

Mehr zum Thema:

Wie gut könnte Dying Light 2 werden? Unsere ausführliche Preview
Verspricht Techland zuviel? Neues Gameplay zu Dying Light 2

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen