Blizzard hat neue Ideen für WoW Classic & möchte Spieler einbeziehen

Im Interview mit GameStar hat sich Blizzard auch zur möglichen Zukunft von WoW Classic und weiterer Erweiterungen als Server geäußert.

von Kevin Nielsen,
19.08.2019 16:15 Uhr

Ragnaros stellt sich in WoW Classic einmal mehr zahlreichen Schlachtzugsgruppen.Ragnaros stellt sich in WoW Classic einmal mehr zahlreichen Schlachtzugsgruppen.

In unserem Interview mit den Entwicklern von World of Warcraft: Classic haben sich diese nicht nur dazu geäußert wie sie das Layering-System einsetzen, sondern mit uns auch einen kleinen Ausblick in die Zukunft gewagt. Senior Software Engineer Omar Gonzalez und Lead Software Engineer Brian Birmingham haben uns verraten, dass nach Phase 6 von WoW Classic nicht Schluss sein muss.

Sonderheft-Klassiker zu WoW zum Download für Plus-User

Blizzard will die Spieler einbeziehen

Neuer Content für das Endgame: Wir wissen bereits, dass der Endgame-Content von WoW Classic in sechs Phasen eingeteilt ist. Phase 1 startet mit dem Release und bringt die beiden Raids »Molten Core« und »Onyxia« mit sich. Phase 6 ist nach aktueller Lage mit dem Raid »Naxxramas« und der »Geißelinvasion« der Schlusspunkt.

Doch in unserem Interview erklärten die beiden Entwickler, dass vieles denkbar ist und man bei Blizzard bereits eine Fülle an Ideen für die Zeit nach Phase 6 hat. Dennoch möchte man dazu auch mit den Spielern zusammenarbeiten und hören, was diese sich für WoW Classic an weiteren Content wünschen.

Omar Gonzalez sagte uns dazu:

"Ich würde sagen, dass vieles denkbar ist. Es gibt viele Optionen und viele Richtungen, die wir erforschen könnten nach den sechs Phasen. Wir haben tonnenweise Ideen, die wir verfolgen könnten. Aber wir wollen auch mit den Spielern zusammenarbeiten und hören, was diese denken und was sie nach Phase 6 erleben möchten."

Brian Birmingham fügte noch an, dass »bisher noch nichts in Stein gemeißelt ist« und sie sich aktuell auf einen möglichst reibungslosen Release konzentrieren. Wir haben die beiden außerdem gefragt, ob es realistisch ist, dass es in Zukunft Server für »The Burning Crusade« oder »Wrath of the Lich King« geben könnte. Birmingham schloss das nicht aus und erklärte uns:

"Ich würde nicht sagen, dass es unrealistisch ist. Wir haben aktuell keine Pläne für etwas in der Richtung. Es ist einfach eine von mehreren Ideen und wir sind gespannt darauf zu hören, wie die Spieler darüber denken. Wir wollen abwarten, wie das Feedback der Spieler ausfällt, wenn WoW Classic veröffentlicht ist."

GameStar MMO Sonderheft zu World of Warcraft Classic

Das neue GameStar MMO Sonderheft mit World of Warcraft Classic

Für euch haben sich unsere WoW-Veteranen auf eine epische Sonderheft-Quest begeben: »Spielt die Classic-Beta bis zum Umfallen und füllt das Sonderheft mit Guides, Storys, Rückblicken rund um die Urwelt von WoW!« Mission erfüllt. Das Sonderheft ist dein perfekte Begleiter für den Neu- oder Wiedereinstieg. Wir befassen uns auch ausführlich mit den »WoW-Killern« von damals und heute. In jedem gut sortierten Zeitschriftenhandel


Weiter zum neuen Sonderheft

Dauer der Content-Phasen ist noch offen

Wie lange die jeweiligen Content-Phasen dauern sollen, ist bei Blizzard derzeit noch nicht entschieden. Es gibt kein bestimmtes Limit. Sie wollen vor allem sehen wie die Spieler mit dem Content vorankommen, aber auch welches Tempo diese für die Phasen gerne hätten. Derzeit hat Blizzard keinen festen Zeitplan für die Phasen.

Patches bringen vor allem Bugfixes

Der Schlüsselbund kommt nach Release: Mit dem ersten Patch nach der Veröffentlichung von WoW Classic wird der Schlüsselbund (Keyring) eingeführt. Man hatte sich erst relativ spät dafür entschieden ihn doch ins Spiel zu bringen und das war nun zu nahe am Release, sodass seine Implementierung auf den ersten Patch verschoben wurde.

Generell sollen sich Patches für WoW Classic um Fehlerbehebungen drehen und darum, das Spiel weiter zu optimieren.

World of Warcraft: Classic - Screenshots ansehen

Die Raids von Phase 1 sollten bereit sein

Intern getestet: Mit dem Release von WoW Classic stehen auch die Raids »Onyxia« und »Der Geschmolzene Kern« zur Verfügung. Blizzard hat die beiden Raids nicht öffentlich getestet, aber dafür intern mit mehreren Teams aus 40 Spielern.

Diese haben die Raids mehrere Male durchlaufen und haben Bugs gefunden, die Blizzard nun bereits behoben hat. Sie sind sich sehr sicher, dass die Raids zum Release funktionieren werden, wie sie es sollten. Gerade auch, weil sie intern die Daten von früher besitzen und alles getestet haben.

Schon jetzt kämpft WoW Classic mit vollen Servern, weshalb es neue deutsche Realms gibt.

WoW Classic ohne Mikrotransaktionen, Ingame-Shop oder WoW-Marken

Als World of Warcraft noch ganz neu war - Michas Tutorial-Video von 2005 PLUS 34:02 Als World of Warcraft noch ganz neu war - Michas Tutorial-Video von 2005


Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen