Blizzard leakt offenbar selbst Artwork zu Overwatch 2 inklusive neuer Heldin

Blizzard selbst konnte die Ankündigung der Blizzcon nicht unter verschluss halten und leakte versehentlich ein Artwork zu Overwatch 2.

von Mathias Dietrich,
01.11.2019 09:48 Uhr

Vor etwa einem Jahr konntet ihr Echo bereits im Reunion-Trailer von Overwatch sehen. Vor etwa einem Jahr konntet ihr Echo bereits im Reunion-Trailer von Overwatch sehen.

Die Blizzcon startet bald und Leaks zufolge wird Blizzard hier Overwatch 2 vorstellen. Einen weiteren Hinweis darauf gab es direkt im offiziellen Store des Entwicklers: Ein als »Overwatch 2« betiteltes Artwork zeigt hier einen weiteren Helden. Mittlerweile hat Blizzard es jedoch wieder gelöscht.

Echo wird gezeigt: Das Artwork selbst zeigt nicht allzuviel neues. Ihr seht nur die bereits aus Overwatch bekannten Charaktere. Einzig über dem Kopf von Tracer könnt ihr mit Echo ein zumindest halbwegs neues Gesicht erblicken.

Dieses Artwork tauchte kurze Zeit im Gear-Store von Blizzard auf. Dieses Artwork tauchte kurze Zeit im Gear-Store von Blizzard auf.

Wer ist Echo? Echo hatte ihren ersten Auftritt im Cinematic Trailer zu Ashe vor etwa einem Jahr. McCree rettete den Roboter hier und tauschte einige Worte mit ihr aus. Trotz der frühen Präsentation von Echo erschienen nach Ashe erst einmal Baptiste und Sigma. Die Roboter-Heldin hingegen stand nicht mehr im Fokus. Sollte Blizzard in der Tat ein Overwatch 2 ankündigen, stellt sich zudem die Frage, ob Echo überhaupt noch im ersten Teil auftreten wird.

Obwohl die Existenz von Echo also schon lange bekannt ist, gibt es noch nicht allzuviele Informationen zu der Heldin. So ist weder mehr über ihre Geschichte bekannt, noch zu ihren Fähigkeiten. Einzig und allein Fan-Theorien existieren. Die behaupten, dass Echo nicht immer ein Roboter war, sondern ihr Verstand in den mechanischen Körper transferiert wurde.

Was hinter den Leaks zu Overwatch 2 sowie Echo steckt, werden wir voraussichtlich zur Blizzcon erfahren, die heute, am 1. November 2019, stattfinden wird.

Mehr zu Overwatch 2:


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen