Blizzard räumt auf

von GameStar Redaktion,
15.04.2002 10:27 Uhr

Blizzard hat die Accounts von über 8000 Spielern gelöscht, die den so genannten Chest-Hack in der Battlenet-Variante von Diablo 2 benutzt haben. Zusätzlich hat die Firma alle weiteren Accounts gesperrt, die mit den CD-Keys der Hack-Benutzer erstellt wurden. Damit sind jetzt 20000 Leute weniger im Battlenet registriert. Mit dem Chest-Hack war es Spielern möglich, an eine unbegrenzte Anzahl von Ausrüstungsgegenständen in Diablo 2 zu gelangen. Allerdings führte diese Schwachstelle im System zu großen Lags bei anderen Spielern.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen