BlizzCon 2019 - Termine, Ticketpreise und wie ihr dieses Jahr live dabei sein könnt

Blizzard hat die BlizzCon 2019 angekündigt. Wir haben die Details zur Hausmesse, bei der sich dieses Jahr alles um Warcraft dreht.

von Stefan Köhler,
27.04.2019 12:19 Uhr

Blizzard lädt zur Blizzcon 2019.Blizzard lädt zur Blizzcon 2019.

Auch 2019 lädt Blizzard zur eigenen Hausmesse BlizzCon. Die Kalifornier haben die ersten Details zu Terminen, Preisen und mehr in dieser Woche veröffentlicht. Im Rahmen der jährlichen BlizzCon kündigt Blizzard praktisch alle neuen Spiele und kommende Inhalte an und verzichtet demgegenüber auf eine Präsenz bei anderen Events wie der E3. 2018 wurden Diablo Immortal und Warcraft 3: Reforged angekündigt.

Was wir 2019 sehen werden, steht vorab noch nicht fest, das Event wird aber wohl einmal mehr von Warcraft dominiert. Wir fassen für euch die wichtigsten Informationen zusammen.

Termine

Ex-Firmenchef Mike Morhaime hat das Zepter aus der Hand gegeben und wird in diesem Jahr nur als Gast dabeisein.Ex-Firmenchef Mike Morhaime hat das Zepter aus der Hand gegeben und wird in diesem Jahr nur als Gast dabeisein.

Die Blizzcon 2019 findet vom 01. November bis 02. November statt, Veranstaltungsort ist erneut das Anaheim Convention Center.

Tickets werden gestaffelt am 04. Mai ab 19 Uhr und 09. Mai ab 04 Uhr verkauft, falls ihr einen persönlichen Besuch der Blizzcon plant. Das virtuelle Ticket für Daheimgebliebene kehrt natürlich auch zurück und verspricht eine Teilnahme an allen Veranstaltungen im Stream, wird aber ebenfalls erst später verfügbar sein.

Ticketpreise

In diesem Jahr bietet Blizzard vier Ticketstufen an.

  • Der BlizzCon Pass für umgerechnet rund 205 Euro und bietet neben Event-Zutritt die üblichen Fan-Items für Sammler.
  • Der BlizzCon Portal Pass kostet fast 500 Euro, dafür gibt es separate Warteschlangen, Parkplätze, früheren Zugang zum Gelände und Eintritt in den Dunkelmondjahrmarkt für all jene, die sich wie ein VIP fühlen wollen.
  • Der BlizzCon Benefit Dinner Pass ist die teuerste Variante für umgerechnet rund 670 Euro, dafür gibt es Sitzplatzreservierungen, Abendessen mit Blizzard-Mitarbeitern und ein Artwork mit Unterschriften. Die Umsätze dieser Tickets spendet Blizzard an das lokale Kinderkrankenhaus CHOC Children's.
  • Das Virtual Ticket wurde noch nicht offiziell angekündigt, hat im letzten Jahr aber 40 Euro gekostet.

Statue statt Goodie Bag

Grunzer For the Horde!

Fußsoldat For the Alliance!

Sammler werden auch in diesem Jahr nicht leer ausgehen, die klassische Goodie Bag mit jeder Menge Krimskrams wird es in diesem Jahr aber nicht geben. Stattdessen feiert Blizzard 25 Jahre Warcraft und bietet eine von zwei Statuen an: Einen Ork-Grunzer und einen menschlichen Fußsoldaten.

Die Auswahl müssen Ticketkäufer bei der Bestellung treffen, aber keine Sorge: Ab dem 04. Mai können im Blizzard Store die Statuen nachgekauft werden. Wer also beide Statuen haben will oder neben dem virtuellen Ticket noch die Sammelfiguren einstreichen will, kann dies später noch tun.

Die Spiele

Was zeigt Blizzard 2019?Was zeigt Blizzard 2019?

Eins darf beim Event natürlich nicht fehlen: Blizzards Spiele. Die Informationslage sieht aktuell aber noch arg dünn aus.

  • Warcraft: Zur Blizzcon 2019 werden wir erfahren, wie es mit Battle for Azeroth weitergeht. Außerdem sind bis dahin Warcraft 3: Reforged und WoW: Classic verfügbar - vielleicht hat Blizzard mit den Spielen nach Release noch mehr geplant, als aktuell bekannt ist.
  • Diablo: Die Ankündigung von Diablo Immortal kam bei den Spielern nicht gut an. Dass ein echtes Diablo 4 früher oder später erscheint, ist klar. Aber wird es endlich in diesem Jahr angekündigt?
  • Overwatch: Fans kennen mittlerweile das Spiel, ein neuer Cinematic, ein neuer Held, vielleicht wirft Blizzard noch eine neue Karte in den Mix. Oder hat Blizzard vielleicht an mehr gearbeitet?
  • Hearthstone: Keine Überraschung, wir erwarten natürlich eine neue Kartenerweiterung.
  • Heroes of the Storm: Was Blizzard mit dem MOBA macht, könnte durchaus spannend werden. Wird nach dem Absägen des E-Sports und einem Herunterdrehen des Supports das Spiel langsam von der Bildfläche verschwinden?
  • Starcraft: Wie geht es mit der Sci-Fi-Marke und dem E-Sport weiter?
  • Unangekündigte Marken und Spiele: 2016 erschien mit Overwatch nach langer Zeit eine neue Blizzard-Marke. Gibt es 2019 wieder ein komplett frisches Blizzard-Universum?

Mehr Details zu den Spielen wird es erst später im Verlauf des Jahres geben. Sobald der genaue Terminkalender der Blizzcon 2019 veröffentlicht wird, heißt es wieder ein genaues Studieren der Panels: Hat Blizzard irgendwo Platz für eine Geheimankündigung gelassen? Oder ist wie 2018 der Planer vorab gefüllt und der Grad an Überraschungen eher gering?

Bis wir das erfahren, dauert es aber noch einige Monate. Fest steht nur: 2019 kommt kein großes Überraschungsspiel mehr, bis auf World of Warcraft: Classic und Warcraft 3: Reforged hat Blizzard für das laufende Geschäftsjahr keine Flaggschiff-Spiele mehr in der Hinterhand.


Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen