Borderlands 3: YouTuber macht FL4K zum Pokémon-Trainer

YouTuber Senza macht aus Borderlands 3 ein Pokémon-Abenteuer: Als Bestienmeister FL4K will er nur auf die Kraft seiner tierischen Begleiter setzen.

von Dennis Zirkler,
29.10.2019 12:14 Uhr

Ein Pokémon-Abenteuer mit einer riesigen Open-World, Ego-Perspektive und toller Grafik - oder überhaupt einfach mal ein Pokémon-Spiel - davon dürfen PC-Spieler bislang nur träumen. YouTuber Senza hat die Sache also in die eigene Hand genommen und in Borderlands 3 seine ganz eigene Version der Monster-Jagd gespielt.

Die Idee ist ganz simpel: Statt die unzähligen Waffen, die Borderlands 3 zu bieten hat, zu nutzen, setzt Senza in seinem Durchlauf einzig und allein auf die Kraft von FL4K's Haustieren und legt sich selbst noch weitere Regeln auf:

  • Kein Schaden durch Waffen
  • Kein Schaden durch Granaten
  • Kein Schaden durch Schilde
  • Kein Schaden durch Fahrzeuge

Volle Haustier-Power

Um seine Challenge zu meistern, hat sich Senza für den Jabber als Begleiter entschieden: Dieser kann den Spieler im Notfall wiederbeleben und bietet mit seinem Raketenwerfer und der Möglichkeit, Fässer auf die Gegner zu Schleudern, das größte Schadenspotential. Zusätzlich nutzt er noch die Fähigkeit Rakk-Attacke, da diese explosiven Flugsaurier ebenfalls als Haustier durchgehen.

Der Jabber-Begleiter wird in der Challenge kurzerhand zum Pokémon umfunktioniert. Der Jabber-Begleiter wird in der Challenge kurzerhand zum Pokémon umfunktioniert.

Die bevorzugte Spielweise dieses »Builds« unterscheidet sich natürlich ein wenig von dem, was man sonst von Borderlands 3 gewohnt ist: Statt seine Gegner blitzschnell über den Haufen zu schießen, wartet der YouTuber meist hinter Deckung versteckt auf die Abklingzeit seines Rakk-Attacke-Skills und lässt währenddessen seinen Jabber zwischen den Gegnern wüten - dementsprechend geht es auch nur sehr langsam voran.

Eine erfrischende Abwechslung sind deshalb die Story-Passagen, in denen sich dem Spieler Begleiter wie Z3R0 oder Brick anschließen - mit deren Gegner Hilfe lassen sich die Gegner deutlich schneller erledigen.

Mit Geduld zum Erfolg

Besonders bei den Boss-Kämpfen, wird die Taktik von Senza auf die Probe gestellt: Für das Erledigen der Grabwache, der man mit dem richtigen FL4k-Build in Sekunden den Garaus machen könnte, benötigte Senza ganze 43 Minuten - da man mit der Rakk-Attacke keine kritischen Treffer verursachen kann. Dabei sind gerade die Crits besonders wichtig, um die Grabwache schnell aus dem Weg zu räumen.

Letzten Endes konnte der YouTuber aber - mit viel Geduld, da sein Run allein für die Hauptquest ganze 32 Stunden dauerte - die Calypso-Zwillinge besiegen und die Story erfolgreich abschließen.

Mehr zum Thema:


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen