Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Call of Cthulhu

Kein Loch in der Wand

Obohl Call of Cthulhu durch die Ego-Perspektive wie ein Shooter aussieht, wird eher selten mit den wenigen Waffen im Spiel geschossen. Meist schleicht Jack mit bloßen Händen durch Häuser, Straßen, Schiffe, Felslandschaften oder Tunnels. Doof: Sie müssen jeden Winkel absuchen, um wirklich alle Hinweise und Fundstücke aufzuspüren. Wenigstens leuchten wichtige Gegenstände dezent auf. Ebenfalls ärgerlich und offenbar ein Relikt aus der Entwicklungs-Anfangszeit: Gerade in Häusern und Städten nerven massenhaft Tür-Attrappen, die Jack nicht öffnen kann. (MS)

Den Test lesen Sie in GameStar-Ausgabe 05/2006.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 374,1 KByte
Sprache: Deutsch

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.