Call of Duty: Black Ops 4 - Von Fans geforderte Server-Rate von über 60 Hz jetzt im Spiel

Nach der Kontroverse um die angebliche Tickrate von 20 Hz in Call of Duty: Black Ops 4 scheinen die Server nun wieder wie in der Beta mit über 60 Hz zu senden.

von Stefan Köhler,
30.10.2018 15:50 Uhr

Ärger um die Server von Black Ops 4: Die Send Rate wurde zwar messbar erhöht, trotzdem gibt es kaum Antworten auf Community-Fragen.Ärger um die Server von Black Ops 4: Die Send Rate wurde zwar messbar erhöht, trotzdem gibt es kaum Antworten auf Community-Fragen.

Die Server von Call of Duty: Black Ops 4 scheinen nun mit über 60 Hertz Daten an eure Spielclients zu senden. Das melden Fans nach dem letzten Update, einen offiziellen Kommentar der Entwickler gibt es nicht zum Thema.

Die höhere Frequenz konnte nicht überall gemessen werden, in Australien scheinen die Server weiterhin nur mit 20 Hertz Daten zu senden. Eine Erhöhung der Send Rate wurde dagegen in Nordamerika und Mitteleuropa gemessen, der neue Mittelwert liegt bei 62 Hertz.

Fan-Wunsch (teilweise) umgesetzt?

Fans hatten eine Erhöhung der Server Tickrate von Black Ops 4 gefordert, obwohl sie die Tickrate gar nicht kennen. Die Tickrate gibt die Frequenz an, mit der der Server anhand aller vorliegenden Daten das Match updatet. Tatsächlich hatten die Spieler die Server Send Rate gemessen - die Frequenz, mit der der Server Informationen an die Spieler sendet. Die Frequenzen von Tickrate und Send Rate können übereinstimmen, dann wird jedes Update direkt an den Spieler gesendet. Das muss aber nicht der Fall sein.

Call of Duty: Black Ops 4 - Screenshots ansehen

Nach einem Shitstorm um die Thematik hatte Treyarch die Server Send Rate erst auf 30 und nun auf über 60 Hertz erhöht. Allerdings nicht in allen Territorien und nicht in allen Modi. Blackout sendet weiterhin mit 20 Hertz für den größten Teil eines Matches und auch Custom Matches und Zombies laufen auf der niedrigeren Send Rate. Die Send Rate von Client zu Server hat sich übrigens nicht verändert und bleibt bei 55 Hertz.

Das Schweigen im Walde

Wer die Zahlen oben vergleich, könnte ins Stutzen geraten. Warum senden Spieler etwa 55 Mal pro Sekunde Daten an den Server, der dann 62 Mal pro Sekunde antwortet? Sollte die Antwort des Servers nicht gleich oder niedriger ausfallen, weil er schließlich gar nicht so viele Informationen pro Sekunde erhält, wie er aktuell weiterverarbeitet?

Treyarch schweigt währenddessen weiter zum Thema und spricht nur grob über "stetige Verbesserungen der Server-Performance", ohne konkret zu werden. Welche Territorien werden nach US und EU ebenfalls ein Upgrade erhalten? Wo will man bei den Send Rates überhaupt hin? Wo liegt die Tickrate? Und schickt der Server nun wirklich dreimal mehr Informationen? Oder sind zwei Drittel der gesendeten Daten reines Placebo, um die Send Rate künstlich hochzutreiben und die Spieler zu besänftigen?

CoD Black Ops 4 - Trailer zu PC-Features: Unbegrenzt FPS, 4K, Ultrawide-Support 1:05 CoD Black Ops 4 - Trailer zu PC-Features: Unbegrenzt FPS, 4K, Ultrawide-Support

In einem Interview hatte uns Treyarchs kreativer Kopf David Vonderhaar selbst gesagt, dass man die Tickrate (des Blackout-Modus) nicht von 20 Hertz erhöhen werde, nur um unnötige Informationen hin- und herzuschicken. Hat man es nun auf Community-Druck doch getan?

Vorerst gibt es auf diese Fragen keine Antworten. Für diese Woche hat das Entwicklerteam offiziell nur den ersten großen Balance-Patch angekündigt.

Mehr: Alles zum Start des Schwarzmarkts von Black Ops 4

Call of Duty: Black Ops 4 - Trailer: So schaltet ihr neue Items per Schwarzmarkt frei 1:53 Call of Duty: Black Ops 4 - Trailer: So schaltet ihr neue Items per Schwarzmarkt frei


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen