Adventskalender 2019

Call of Duty: Modern Warfare: Spieler fordern schwächere 725-Shotgun

Obwohl Call of Duty: Modern Warfare bereits mehrere Patches erhalten hat, finden Fans die 725-Schrotflinte zu stark. Ein Nerf muss her. Darin sind sich viele Spieler einig.

von Dimitry Halley,
05.11.2019 13:22 Uhr

Die 725-Schrotflinte ist vielen Spielern zu stark. Die 725-Schrotflinte ist vielen Spielern zu stark.

Call of Duty: Modern Warfare hadert aktuell noch ein bisschen mit dem Waffen-Balancing. Vielen Spielern ist beispielsweise die M4 zu stark, weil dem Sturmgewehr handfeste Nachteile fehlen. Noch stärker steht allerdings die 725-Schrotflinte in der Kritik. Auf Reddit häufen sich User-Kommentare, die einen Nerf der 725 fordern.

Spieler bemängeln die immense Durchschlagskraft der 725. Dass eine Schrotflinte aus Nahdistanz mit einem vollen Treffer jeden Feind zu Boden schickt, ist dabei nicht das Problem. Anders als gut ausbalancierte Shotguns bleibt die 725 aber auf irrsinnige Distanzen effektiv. Das folgende Video illustriert das ganz schön:

To those who say the 725 isn't broken from r/modernwarfare

Der Schlüssel zu effektivem Balancing ist ein ausgewogenes Verhältnis aus Vor- und Nachteilen. Ein gutes Scharfschützengewehr wird auf Kurzdistanz zum nutzlosen Heizrohr, eine gute Schrotflinte hilft indes nur auf kurzem Weg. Entwickler Infinity Ward hat zwar bereits mehrere Patches für Modern Warfare nachgereicht, das Balancing wurde allerdings nicht maßgeblich verbessert. Das gilt übrigens auch für die technischen Probleme der PC-Version, die sich trotz Treiber- und Spiel-Updates in Modern Warfare halten.

Mehr zum Thema


Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen