Call of Duty - Spieler erreicht höchsten Rang ohne eine Waffe abzufeuern

Prestigemeister zu werden ist in Call of Duty gar keine so leichte Aufgabe. Nun hat der erste Spieler die Multiplayer-Auszeichnung ergattert, ohne einen Schuss abzufeuern!

von Sebastian Zelada,
13.02.2018 11:12 Uhr

Was mit Schießprügeln noch vergleichsweise machbar ist, scheint mit einem Messer gleich um ein Vielfaches herausfordernder.Was mit Schießprügeln noch vergleichsweise machbar ist, scheint mit einem Messer gleich um ein Vielfaches herausfordernder.

"Bring niemals ein Messer zu einer Schießerei", lautet ein Sprichwort aus dem englischen Sprachraum und will verdeutlichen, dass es besser ist, einer Situation adäquat vorbereitet entgegenzutreten. Der YouTuber »TheseKnivesOnly« pfeift darauf, fährt aber damit seit 2010 dennoch äußerst erfolgreich. In allen »Call of Duty«-Spielen seit Call of Duty: Black Ops machte er es sich zur Aufgabe, in Multiplayer-Matches lediglich Messer und andere Nahkampfwaffen für den Kampf zu benutzen.

Jetzt ist er der erste Spieler, der in Call of Duty: WW2 den Rang »Master Prestige« erreichen konnte, ohne eine einzige Kugel abzufeuern. Prestigemeister zu werden ist auch mit Feuerwaffen keine einfache Aufgabe. In CoD: WW2 muss im Multiplayer-Modus dazu zunächst Level 55 erreicht werden. Dann darf im Prestige-Modus komplett von neuem begonnen werden. Diesen Prozess wiederholt man schlanke elf Mal, bis das Level Master Prestige erreicht ist.

Call of Duty: WW2 - Screenshots aus dem Zombie-Modus ansehen

Keine Kills durch Luftunterstützung

Insgesamt schaffte es TheseKnivesOnly auf seinem Weg zum Prestigemeister satte 32.000 Kills zu sammeln. Dabei forderte er zur Unterstützung lediglich die Scorestreaks Recon Aircraft (zur Aufklärung) und Counter Recon Aircraft (zur Abwehr von Aufklärungsflugzeugen) an. Auf tödliche Scorestreaks verzichtete er.

TheseKnivesOnly erklärt die Idee zu seiner ungewöhnlichen Prestige-Jagd in einer eMail gegenüber Kotaku folgendermaßen:

"Der Hauptgrund, warum ich inspiriert wurde, lediglich Messer einzusetzen, war ein »Search and Destroy«-Match auf der Map WMD, bei der irgendein Typ eine Tomahwak-Bombenabwehr durchzog."

Dabei handelt es sich um einen speziellen Kill, bei dem Spieler ein Tomahawk nutzen, um gegnerische Spieler im S&D-Modus davon abzhalten eine Bombe zu platzieren, oder zu entschärfen. "Ich dachte, das war das coolste Ding überhaupt und es hat mein Interesse geweckt, Messer zu nutzen."

TheseKnivesOnly hat seinen kompletten Weg, Prestigemeister zu werden, in Videos auf seinem Channel dokumentiert. Sie zeigen ihn, wie er lediglich Messer und Nahkampfwaffen wie Schaufeln oder Bayonette einsetzt.

Am 2. Februar 2018 schaffte er es dann endlich, den höchsten Prestige-Rang zu erreichen. Er ist der erste Spieler überhaupt, der dies ohne Feuerwaffen geschafft hat und zog dadurch sogar die Aufmerksamkeit der Entwickler von Sledgehammer Games auf sich, die gleich einen Tweet posteten.

Level 1000 als nächstes Ziel

Übrigens sagt der virtuelle Messerstecher, dass Black Ops III sein Lieblingsspiel war. Dort hat er sogar das Master Prestige Level 1000 erreicht. Dieses Ziel will er grundsätzlich mit jedem Call of Duty erreichen. In WW2 hat er also noch einige Stunden vor sich. Auf CoD 2018 freut er sich indes besonders: "Ich bin ein ziemlicher Treyarch-Fanboy und liebe die ganze »Black Ops«-Serie", gibt der Stichwaffen-Enthusiast zu.

Eventuell wird es ihn also freuen, dass Call of Duty 2018 mit hoher Wahrscheinlichkeit Black Ops 4 sein wird.

Im Video unter dem Artikel könnt ihr einen Zusammenschnitt seiner Matches und einige Statistiken zum Beweis seiner Behauptungen ansehen. Und wer will, gelangt unter nachfolgendem Link zum YouTube-Kanal von TheseKnivesOnly.


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen