Call of Duty: WW2 - Error-Code 103295: Server halten Ansturm nicht stand

Activision meldet zum Start von Call of Duty: WW2 Probleme mit den Servern aller Titel der Shooter-Reihe. Grund ist wohl der gleichzeitige Ansturm vieler Spieler aus den unterschiedlichen Regionen.

von Tobias Ritter,
03.11.2017 10:36 Uhr

Call of Duty: WW2 hat zum Start mit einigen Server-Probleme zu kämpfen. Call of Duty: WW2 hat zum Start mit einigen Server-Probleme zu kämpfen.

Die Freigabe der Online-Server für Call of Duty: WW2 erfolgt leicht gestaffelt: In Neuseeland und Australien durften die Spieler als erstes loslegen - wenig später folgten Europa und Nordamerika. Doch insbesondere der Ansturm der Nutzer aus den USA und Kanada überforderte die Server-Infrastruktur von Activision offenbar.

Kurz nach dem Server-Start in Nordamerika meldeten zahlreiche Spieler Probleme bei der Verbindung mit den Online-Diensten des Shooters. Angezeigt wurde vielen dabei der Error-Code 103295.

Eine Lösung oder Fehlerbehebung gibt es bislang nicht - auch wenn Activision der Fehler bereits bekannt zu sein scheint. Wie die Support-Abteilung des Publishers auf Twitter meldet, betreffen die Verbindungsprobleme alle Titel der Shooter-Reihe Call of Duty. Man arbeite aktuell an einer Lösung:

Unerwartet kommen die Server-Probleme allerdings nicht. Viele Spieler an der US-Ostküste sind bis Mitternacht ihrer Zeit (5:00 Uhr MEZ/CET) wach geblieben, um als Erste auf die Server zu gelangen. Möglicherweise regelt sich das Ganze in den kommenden Stunden aber ganz von alleine, wenn der erste große Ansturm von Spielern überwunden ist.

Call of Duty: WW2 im Test auf GameStar.de

Call of Duty: WW2 - Test-Version im Video: Was liefert der Weltkriegs-Shooter? 8:36 Call of Duty: WW2 - Test-Version im Video: Was liefert der Weltkriegs-Shooter?

Call of Duty: WW2 - Screenshots ansehen


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen