China lizenziert wieder Videospiele - Nur Industriegigant Tencent geht bislang noch leer aus

Nach neun Monaten Videospielembargo durften die ersten Firmen kürzlich wieder neue Spiele in China veröffentlichen. Branchenriese Tencent ist noch nicht darunter.

von Mathias Dietrich,
04.01.2019 09:51 Uhr

China hat zum ersten Mal seit neun Monaten wieder neue Spiele erlaubt.China hat zum ersten Mal seit neun Monaten wieder neue Spiele erlaubt.

Seit März letzten Jahres erlaubte China keine neuen Veröffentlichungen von Videospielen. Die lange Pause hat jetzt ein Ende, doch ausgerechnet der Gigant Tencent darf bisher nach wie vor keinen weiteren Titel veröffentlichen.

Ungefähr neun Monate lang gab es keinen neuen Videospiel-Release in China. Mit diesem Unterfangen wollte die Regierung die Internetsucht sowie Kurzsichtigkeit unter der Bevölkerung bekämpfen. Um dennoch neue Titel herausbringen zu können, gründete die Regierung ein weiteres Komitee, das sich mit der Einstufung beschäftigt und die Spiele auch auf ethische Probleme untersucht.

Inoffiziellen Berichten zufolge verbot das Gremium neben Spielen wie Fortnite, Playerunknown's Battlegrounds, Overwatch und League of Legends auch diverse Spiele des chinesischen Marktführers Tencent. Die Maßnahmen reichen von Vorschlägen zur Anpassung bis hin zu einem kompletten Verbot der Titel.

Hauptsächlich Mobile-Spiele

Unter den ersten 80 jetzt freigegebenen Spielen befinden sich hauptsächlich Mobile-Spiele. Titel von Firmen wie Tencent und Netease erhielten nach wie vor keine neue Freigabe.

Plus-Redport: Wer ist Tencent? - Die heimliche Supermacht

Die veröffentlichen nicht nur ihre eigenen Spiele in China, sondern sind auch Partner von Entwicklern und Publishern wie Activision Blizzard, Capcom und Electronic Arts. Westliche Firmen benötigen einen Partner in China, der den Vertrieb im Land der Mitte für sie übernimmt.

Tencent verlor aufgrund des Embargos bereits in etwa 200 Millionen US-Dollar an Wert, nachdem der Konzern im Januar 2018 erst seinen bisherigen Höchstwert erreichen konnte und bereits in den vorangegangenen Jahren stets ein Wachstum verzeichnete.

"Geld war dann doch ein Thema" - Kuriose Spiele-Finanzierung: Lootboxen, Eltern oder doch China? - GameStar TV PLUS 19:08 "Geld war dann doch ein Thema" - Kuriose Spiele-Finanzierung: Lootboxen, Eltern oder doch China? - GameStar TV


Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen