Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Clan-Sponsoring

Wie viel gibt es denn?

Ocrana.D-Link nach der Siegerehrung der Vorausscheidungen zu den World Cyber Games 2003 in Leipzig. Ocrana.D-Link nach der Siegerehrung der Vorausscheidungen zu den World Cyber Games 2003 in Leipzig.

Wenn sich beide Parteien auf eine Kooperation geeinigt haben, folgen die Verhandlungen über den Umfang des Leistungspakets. Die Gespräche können wie im Fall von Ocrana zähe 18 Monate dauern. Für Holger Scherff gibt es dabei keine Faustregel: »Die Verhandlungen sind immer individuell. Der Verlauf hängt stark von den Vorstellungen und der Kompromissbereitschaft beider Seiten ab.« Die Clans wollen meist Hardware-Ausstattung, Übernahme der Reisekosten oder gar regelmäßige monatliche Geldzuschüsse, um die laufenden Kosten (etwa Website-Traffic) zu decken. Man munkelt allerdings, dass einige Clans ihren Spielern bereits ein kleines Gehalt zahlen - finanziert durch den Sponsor. Konkrete Zahlen wollte jedoch niemand nennen. In einigen (auch europäischen) Ländern sollen bereits Gelder an einzelne Spieler fließen, die fast mit dem Durchschnittseinkommen einer deutschen Angestellten gleichziehen. Das beträgt derzeit knapp 3.000 Euro brutto und 1.700 Euro netto.

Industrie-Clans

Das Tor zum Clan- und Sponsorwerbefläche: die Team-Webseite. Das Tor zum Clan- und Sponsorwerbefläche: die Team-Webseite.

Meistens treten die Clans zuerst an die möglichen Partner heran. Aber es geht auch umgekehrt, zum Beispiel beim TeamAMD64 oder bei Alternate Attax. Dabei handelt es sich um die noch junge Gattung so genannter Werksteams - also Mannschaften, die mit Unterstützung des Geldgebers extra gegründet worden sind. Die Spieler von Alternate Attax rekrutieren sich neben normalen Spielern zum Teil aus Mitarbeitern des Hardware-Händlers. Der wiederum öffnet Tür und Tor zu weiteren Sponsoren: »Da wir als Unternehmen schon gute Kontakte haben, war es nicht so schwer, die richtigen Ansprechpartner zu finden und für die Sache zu gewinnen«, sagt Michael Timm, Mitarbeiter bei Alternate und Sprecher des Clans. Team 64 hingegen hat seine Wurzeln in einem normalen Kooperationsvertrag mit AMD, der später ausgebaut wurde.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 920,5 KByte
Sprache: Deutsch

2 von 3

nächste Seite


Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar
zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.