Close to the Sun - Flucht vom Horrorschiff des Nikola Tesla

Der erste Trailer zu Close to the Sun erinnert an Bioshock: Auf einem fiktiven Schiff von Nikola Tesla sucht eine Journalistin nach ihrer Schwester. Der Kampf ums Überleben kommt ihr schnell in die Quere.

von Klara Linde,
26.11.2017 11:43 Uhr

In Close to the Sun verwandelt sich eine luxuriöse Schifffahrt in einen Alptraum auf hoher See.In Close to the Sun verwandelt sich eine luxuriöse Schifffahrt in einen Alptraum auf hoher See.

Nikola Tesla war Erfinder, Physiker, Pionier auf dem Gebiet der Elektrotechnik - und ein tragisches Genie. Was er nicht war, ist Schiffbauer. Zumindest, wenn man die Verschwörungstheorien außer Acht lässt, die ihm eine Verbindung zum legendären Philadelphia-Experiment andichten.

Das Horrorspiel Close to the Sun, schreibt die Geschichte aber kurzerhand um. In dessen alternativer Steampunk-Version des beginnenden 20. Jahrhunderts entwickelt Tesla ein riesiges Forschungsschiff, die Helios. Was dort untersucht wird, liegt erstmal im Dunkeln. Hat aber katastrophale Folgen für die Passagiere der Jungfernfahrt.

Eine Schiffsfahrt, die ist lustig...

Wir sind die junge Journalistin Rose Archer. Die Suche nach unserer verschwundenen Schwester Ada treibt uns an Bord der Helios, die dort als Wissenschaftlerin angestellt ist. Das schwimmende Labor erkunden wir aus der Ego-Perspektive. Allerdings haben wir wohl nicht lange Zeit, um das prunkvolle Art-deco-Interieur zu bewundern.

Close to the Sun - Ankündigungs-Trailer zum Steampunk-Horrorspiel 1:22 Close to the Sun - Ankündigungs-Trailer zum Steampunk-Horrorspiel

Wie der Trailer zu Close to the Sun zeigt, verwandelt sich die luxuriöse Helios nämlich schon bald in ein Schlachthaus auf hoher See. Ein rätselhaftes Experiment geht gründlich schief und lässt schemenhafte Kreaturen auf die nichtsahnenden Passagiere los.

Frei nach dem Motto »schlimmer geht immer« wird Rose auch noch regelmäßig von Panikattacken heimgesucht. Ein Grund mehr, die verschollene Schwester aufzuspüren: Ada ist die Einzige, die Rose in ihrer Not Linderung verschaffen kann.

Noch viele offene Fragen

Thematik und Optik von Close to the Sun erinnern auf den ersten Blick an Bioshock und scheinen dem Titel nach an den Mythos von Ikarus anzuknüpfen: Wissenschaft und Selbstüberschätzung vertragen sich nicht gut.

Über das Gameplay des Spiels wissen wir hingegen bisher nur wenig. Ob Rose sich beispielsweise gegen die rätselhaften Feinde an Bord verteidigen kann oder ob es beim Weglaufen und Verstecken bleibt, ist noch unklar.

Es gibt also noch viele offene Fragen rund um das Unreal-Engine-4-Spiel. Die italienischen Entwickler von Storm in a Teacup halten sich mit Details zurück und sinnen lieber über ihre künstlerische Inspiration beim Art Deco und der grundsätzlichen Strucktur des Spiels, die sich ums Überleben und die Suche nach einer Lösung dreht.

Auch einen konkreten Erscheinungstermin hat Close to the Sun bisher noch nicht. Das Horrorspiel wird aber voraussichtlich 2018 für den PC und vielleicht auch für Konsolen erscheinen.

Close to the Sun - Screenshots ansehen


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen