Adventskalender 2019

CoD-Community zeigt sich solidarisch mit angefeindeter Mitarbeiterin

Als die Communications Managerin für CoD MW verärgert über Anfeindungen twittert, formiert sich unter Spielern breite Unterstützung.

von Christian Just,
12.11.2019 17:21 Uhr

Spieler von CoD Modern Warfare fordern mehr Respekt für Entwickler, nachdem eine Mitarbeiterin von Infinity Ward ihr Leid geklagt hatte. Spieler von CoD Modern Warfare fordern mehr Respekt für Entwickler, nachdem eine Mitarbeiterin von Infinity Ward ihr Leid geklagt hatte.

Dass der Ton in Online-Spielen (und Spiele-Foren) oft mehr als rau ist, dürfte wohl jedem bekannt sein. Beschimpfungen, Beleidigungen und Trolling gehören zu den traurigen Wahrheiten im Gaming - oft und vor allem gegenüber Entwicklern.

Auch Ashton Williams, die Communications Managerin für CoD Modern Warfare, kann ein Lied davon singen - oder besser ein paar Zeilen twittern. Die Mitarbeiterin von Infinity Ward machte ihrem Ärger kürzlich Luft und wandte sich mit klaren Worten an die Fans:

"Guten Morgen. Nur zur Erinnerung - falls du ein A******* bist, wenn du mich anschreibst, wirst du blockiert/stumm geschaltet und schreist für immer in den Abgrund. Außerdem ist "bringt eure Scheiße in Ordnung" nicht wirklich hilfreich. Du kannst uns sagen, was los ist, ohne respektlos zu sein."

Viel Solidarität von Spielern

Sofort mehrten sich unter ihrem Beitrag auf Twitter die positiven Rückmeldungen. Spieler nutzten auch gleich die Gelegenheit, um konstruktives Feedback zu CoD Modern Warfare zu hinterlassen.

Auch auf Reddit wurde der Tweet von Ashton Williams zum Thema. Post-Ersteller Juankunder forderte Mitglieder der Community auf, den respektlosen Ton gegenüber Entwicklern und Mitarbeitern bei Spiele-Publishern zu unterlassen.

Community CoD must stop the disrespect for IW developers and social media. All my support for this girl who works a lot for us from r/modernwarfare

Auch hier zeigt sich große Unterstützung, der Beitrag kommt auf über 21.000 Upvotes und 3.100 Kommentare. Nutzer empfehlen betreffenden Kritikern, sich erwachsen zu verhalten und grundlegende Benimmregeln an den Tag zu legen.

Auf der anderen Seite wünschen sich Spieler, von den Entwicklern mehr wahrgenommen zu werden. Dass dafür Beleidigungen das richtige Mittel wären, argumentiert aber niemand ernsthaft.

Entwickler hört auf Fans

Infinity Ward hat durchaus ein Ohr an der Community. Das beweisen vor allem die zwei großen Patches für CoD Modern Warfare, die vornehmlich Anregungen von Fans umsetzen - und das in einem flotten Tempo.

So wurden im ersten Update die viel kritisierte 725-Schrotflinte und die übermächtige Claymore-Mine generft. Im zweiten Patch wurden unter anderem an der Waffen-Balance geschraubt und die Schrittgeräusche verbessert.

Mehr zum Thema:


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen