Community-Kampf zwischen Eis und Feuer - Siegreicher Norden

Die achte und letzte Staffel Game of Thrones ist im vollem Gange. Wir wollten von euch wissen, mit welchem Haus ihr mitfiebert.

von Marylin Marx,
07.05.2019 18:27 Uhr

Welchem Haus wünscht ihr den Platz auf dem Eisernen Thron?Welchem Haus wünscht ihr den Platz auf dem Eisernen Thron?

Das Spiel der Könige geht mit der achten und letzten Staffel Game of Thrones in die Endrunde und wir alle haben einen oder mehrere Häuser, die über die Serie hinweg unser Herz erobert haben. Egal ob stolze Lannisters, unbeugsame Targaryens oder kämpferische Starks, in jeder Folge fiebern wir erneut für die Anhänger eines bestimmten Hauses mit.

Alles zu Game of Thrones (Themenseite)

Ähnlich wie bei Harry Potter stellt sich auch bei Game of Thrones die Frage: Welches Haus ist euer Favorit? Dieser Frage sind wir anlässlich der achten Staffel Game of Thrones mit einer Umfrage auf den Grund gegangen.

Insgesamt haben 6094 Leser an der Umfrage teilgenommen. (Stand: 07.05. 17:20)Insgesamt haben 6094 Leser an der Umfrage teilgenommen. (Stand: 07.05. 17:20)

Der Winter naht nicht mehr, er ist bei der GameStar angebrochen. Über die Hälfte aller Umfrageteilnehmer schenkten ihre Stimme Haus Stark. Woran liegt das? Leser Aspen hat im Forum eine Vermutung:

"Es wird wohl keine Überraschung sein, dass die Allermeisten mit dem Haus stark mitfiebern - sind sie doch die tragischen »Helden« der Serie."

Darüber hinaus dürften die verschiedenen Mitglieder durch ihre individuell erzählten Geschichten und Reisen zusätzliche Pluspunkte sammeln.

Was bisher geschah: Die komplette Serie bis Staffel 8 im Recap

Es geht jedoch nicht nur um die Häufigkeit der Auftritte. User Emet begründet seine Entscheidung für Haus Stark in der zugrunde liegenden Religion, der die Starks folgen:

"Stark. Und zwar schon von der ersten Seite des ersten Buches. Die alten Götter sind mir wesentlich lieber als der Quatsch mit den Sieben."

Die alten Götter werden in Westeros von vielen Menschen im Norden verehrt. Sie haben weder Namen, noch eine festgelegte Anzahl und können im Bereich der Naturreligion verortet werden, weswegen wir einige Starks in Götterhainen beten sehen. Ihnen gegenüber steht der Glaube an die Sieben, welcher während den Ereignissen der Serie und Bücher die vorherrschende Religion in Westeros ist. Der Glaube an die neuen Götter ist an strikte Riten und soziale Konventionen gekoppelt.

Feuer, Blut und brüllende Löwen

Während die Starks an den anderen Häusern vorbei ziehen, lieferten sich Haus Targaryen und Haus Lannister einen knapperen Kampf. Mit gerade einmal sieben Prozentpunkten Unterschied setzen sich die Drachen vor den Löwen durch. Vermutlich, weil aus dem Haus von Casterlystein zwar einige beliebte Helden wie Tyrion, aber auch einige der schlimmsten Antagonisten der Serie stammen.

Entgegen aller Ergebnisse und Analysen hätte Moderator Reddok aber eine (nicht ganz ernst gemeinte) These, wie Haus Lannister das Spiel gewinnen könnte:

"Cersei besiegt den Rest, geht siegessicher zum Eisernen Thron, stolpert dabei und bricht sich das Genick."

Underdogs und Demokratie (Vorsicht, leichte Spoiler!)

Natürlich kommen wir bei so einer Auswertung nicht daran vorbei, uns auch einige Entwicklungen in und um die Häuser anzuschauen, um einzelne Meinungen zu Underdogs besser beleuchten zu können. Daher gibt es hier eine kurze Spoilerwarnung wegen Andeutungen zur aktuellen, sowie vergangenen Staffeln.

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Während die drei großen Häuser wenig überraschend die vorderen Umfrageplätze besetzen, gibt es immerhin fast sieben Prozent, die keines der großen Häuser gewählt haben. Aspen sympathisiert beispielsweise mit Haus Baratheon, das am Anfang der Serie auf dem Eisernen Thron saß.

»Ich für meinen Teil sympathisiere mit dem Haus Baratheon, weil Gendry der einzige Überlebende der Blutlinie ist und einen hervorragenden König abgeben würde mit Arya als Königin an seiner Seite (und Hot Pie als Königsbäcker).«

Während sich alle auf ein Haus festlegen, geht Speedkill08 in die entgegengesetzte Richtung und spricht sich für Demokratie statt Monarchie aus

»Da Monarchie meiner Meinung nach nicht so das Wahre ist, bin ich für keines der Häuser, sondern für die Demokratie.«

Welches Haus am Ende auf dem Eisernen Thron sitzt, wird die nahe Zukunft zeigen. Spätestens am 19. Mai mit Erscheinen der letzten Folge werden wir es zumindest für die Serie wissen. Eine Fertigstellung der letzten beiden angekündigten Bücher ist noch nicht in Sicht.

Kollege Michael hätte da übrigens auch noch eine Idee für das Ende von Game of Thrones:

Meinung: Ich wünsche mir, dass alle sterben!


Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen