Control - Telekinese-Shooter der Max-Payne-Macher erscheint diesen Sommer, alle Fähigkeiten im Video

Im Sommer erscheint Control, der neue Shooter der Max-Payne-Macher Remedy. Im Vorfeld zeigt euch der Entwickler alle Fähigkeiten der Heldin Jesse.

von Mathias Dietrich,
12.03.2019 10:11 Uhr

In einem neuen Video von Game Informer, zeigt der Max-Payne-Entwickler Remedy Entertainment sämtliche übersinnlichen Fähigkeiten im kommenden Third-Person-Shooter Control, der neuen Informationen von Game Informer zufolge noch im Sommer 2019 erscheinen soll.

Control vermischt einige der gruseligen und surrealen Elemente aus Alan Wake mit den Superkraft-Fähigkeiten aus Quantum Break, den beiden letzten Spielen des Studios. Die Story soll dabei wieder ein tragender Faktor sein. Die dreht sich in Control um die übernatürliche Macht Hiss, welche die Kontrolle über das mysteriöse »Älteste Haus« übernahm.

Preview: Control - Das Beste aus Alan Wake und Quantum Break

Mit diesen Fähigkeiten geht ihr gegen Hiss vor

Die Fähigkeiten von Heldin Jesse basieren nicht wie noch in Quantum Break auf Zeit, sondern sind diesmal telepathischer und telekinetischer Natur. Ihr nutzt sie offensiv oder defensiv im Kampf (wo sie sich auch zu Combos verketten lassen), um Rätsel zu lösen oder um an unerreichbare Stellen im Level zu gelangen.

Das kann Jesse:

  • Prototype: Diese Waffe ist die Quelle Jesses übernatürlicher Fähigkeiten und kann sich zudem in allerlei unterschiedliche Schießeisen verwandeln und lässt sich im Verlauf des Spiels upgraden.
  • Launch: Funktioniert wie die Gravity Gun aus Half-Life 2. Ihr könnt Gegenstände in der Umgebung mit Telekinese greifen und auf Gegner feuern. Auf diese Weise könnt ihr teilweise die Level selbst zerstören und beispielsweise neue Wege freilegen.

Control - Screenshots ansehen

  • Shield: Lässt euch Gegenstände aus der Umgebung heranziehen und als Schild einsetzen. Ihr könnt die Fähigkeit zudem so verbessern, dass ihr euer Schild auf Gegner feuern könnt.
  • Evade: Der klassische Dash: Jesse bewegt sich für eine kurze Zeit sehr schnell, um so auszuweichen.
  • Melee: Jesse schlägt Gegner mit einem telekinetisch aufgeladenen Hieb und schleudert sie zurück.
  • Levitation: Jesse schwebt durch die Luft und greift Gegner aus ungeahnter Höhe an. Währenddessen könnt ihr auch die anderen Fähigkeiten einsetzen.
  • Mind Control: Ihr könnt Gegner für kurze Zeit übernehmen. Diese kämpfen dann auf eurer Seite. Übernehmt ihr z.B. einen feindlichen Heiler, wird er euch statt anderen Gegnern heilen.

Im Gameplay-Video von Game Informer ganz oben, seht ihr alle Kräfte im Einsatz.

Die Fähigkeiten schaltet ihr frei, indem ihr sie in der Spielwelt findet. Hierbei erinnert Control ein wenig an Metroidvania-Spiele: Es gibt keine komplett offene Welt, stattdessen bewegt ihr euch durch miteinander verbundene Level, die ihr jederzeit wieder besuchen könnt. Beim ersten Besuch könnten euch noch Fähigkeiten fehlen, um an bestimmte Orte zu gelangen. Die müsst ihr dann erst in der Spielwelt finden.

Remedy kündigte Control auf der E3 2018 an. Erscheinen soll es aktuellen Plänen zufolge noch in diesem Jahr. Remedy will es noch im dritten Quartal 2019 veröffentlichen.

Plus-Report: Frauen in Spielen - Essay: Die weiblichste E3 seit Langem

Shooter mit Gänsehaut-Setting - Control-Trailer zeigt das angsteinflößende Dimensions-Haus 1:56 Shooter mit Gänsehaut-Setting - Control-Trailer zeigt das angsteinflößende Dimensions-Haus


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen