Counterstrike: Ohne Punkbuster

von Peter Steinlechner,
25.09.2001 20:27 Uhr

Das Anti-Cheater-Tool Punkbuster wird künftig weder Half-Life noch Counterstrike unterstützen. Laut den Entwicklern weigert sich Valve, ihnen direkten Zugang zum Half-Life-Code zu gewähren. Ohne diesen Zugang aber könne man die momentan bestehenden Bugs und sonstigen Probleme nicht beheben.
Im Hintergrund geht es auch um Geld: Die kommerziellen Spielehersteller sollen dafür zahlen, dass Punkbuster in ihrem Programm enthalten ist, was Valve offenbar zu teuer ist. Für die Counterstrike-Community ein harter Schlag -- bekam sie doch dank Punkbuster das Cheater-Problem wenigstens teilweise in den Griff.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen