CS:GO - E-Sportler wird mitten im Turnier beim Cheaten erwischt - und verwischt live seine Spuren

Der indische Counter-Strike-Spieler Nikhil »Forsaken« Kumawat wurde mitten im Spiel mit Aim Bot erwischt. Team OpTic reagiert.

von Dimitry Halley,
21.10.2018 10:44 Uhr

Mitten im Turnier beim Cheaten erwischt: Team OpTic trennt sich von einem indischen Spieler.Mitten im Turnier beim Cheaten erwischt: Team OpTic trennt sich von einem indischen Spieler.

Cheater in Multiplayer-Spielen sind ein langjähriges Ärgernis. Aber selten werden die Maschenschaften dieser Armee der Betrüger so spektakulär aufgedeckt wie jetzt: Der indische E-Sportler Nikhil »Forsaken« Kumawat verwendete beim Extremeland Zowie Asia Tournament in Shanghai offenbar einen Aim Bot. Während des laufenden Matches wurde ein Aufpasser darauf aufmerksam und untersuchte Forsakens Rechner. Der ertappte Spieler versuchte sogar, währenddessen rasch die verdächtigen Dateien zu löschen - und wird vom Veranstalter physisch davon abgehalten. Die komplette Aktion könnt ihr in diesem Tweet beobachten:

GameStar-Podcast: Wie wird man eigentlich E-Sportler?

Kumawat verstieß hier nicht zum ersten Mal gegen die Regeln des Spiels. Schon 2017 wurde er von Valves Anti-Cheat-Detection VAC für zwei Jahre von allen ESL-Turnieren gebannt. Die Strafe reduzierte sich letztlich auf sechs Monate - offenbar blieb der didaktische Effekt allerdings aus.

Dass Forsaken für die indische Division des prominenten E-Sport-Teams OpTic antrat, sorgt natürlich für Trubel. Deshalb reagierte OpTic auch umgehend und löste den Vertrag mit Kumawat auf. Doch damit nicht genug: Sämtliche E-Sportler des indischen Teams wurden freigestellt, um »neuen kompetitiven Herausforderungen nachgehen zu können«.

Mehr zum Thema Cheater

Plus-Podcast: Was tun gegen Cheater?
Plus-Report: Die Armee der Betrüger
Cheater in GTA-Online: Betrug unter Gangstern

Quelle: Dotesports


Kommentare(168)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen