Cyber-System DR19

Das Cyber-System-Notebook bricht dank SLI und schneller CPU sämtliche Benchmark-Rekorde, aber genauso die Preisgrenze vieler Portemonnaies.

von Hendrik Weins,
09.05.2006 11:14 Uhr

Premiere in unserem Testlabor: Das erste serienreife SLI-Notebook ist da! Zwei Geforce Go 7800 GTX mit je 256 MByte Speicher, ein 2,4-GHz-Prozessor, 2,0 GByte RAM und ein riesiges 19-Zoll-Display - bei stolzen 6,6 Kilo Gewicht. Das DR19 von Cyber-System sprengt alle Rekorde und schlägt so manchen Desktop-PC um Längen. Zumindest, wenn eine Steckdose und genügend Platz verfügbar sind.

Mit weit über 100 fps in Splinter Cell 3 oder Quake 4 stürmt das DR19 den Performance-Thron. Selbst in der nativen Auflösung von 1680x1050 mit maximalen Details, HDR und 8x AF bringt das Spielemonster noch immer knapp 50 Bilder pro Sekunde bei Splinter Cell 3 auf den Schirm.

Licht und Schatten

Schwachstellen beim DR19 sind der magere AC'97-Onboard-Sound sowie die 80 GByte kleine Festplatte. Dafür überzeugen uns das voll spieletaugliche, aber auch stark spiegelnde Display und die gute Verarbeitung des Notebooks. Angenehm: Die Tastatur inklusive Ziffernblock hat fast die Ausmaße ihrer Desktop-Kollegen. In den Rucksack passt das Notebook nur, wenn Sie einen Bundeswehr-Seesack besitzen, normale Tragetaschen sind einfach viel zu klein.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen