Cyberpunk 2077 - Fallt nicht darauf rein: Angebliche neue Cyberpunk-Ankündigung ist Quatsch

Im Internet wird reichlich spekuliert, was es mit der ominösen Cyberpunk-Red-Ankündigung auf sich hat. Ein neues Cyberpunk-2077-Projekt? Die Antwort ist ernüchternd simpel.

von Dimitry Halley,
20.12.2018 11:32 Uhr

Cyberpunk Red ist offenbar Quatsch.Cyberpunk Red ist offenbar Quatsch.

Anfang Dezember tauchte eine neue Seite in den unkontrollierbaren Weiten des Internets auf, die eine ominöse Ankündigung zu Cyberpunk verspricht. Die Gerüchteküche brodelte natürlich sofort, diverse Medien-Seiten und Foren spekulieren, ob Cyberpunkred.net Entwickler CD Projekt Red gehört. Und ein neues Projekt zu Cyberpunk 2077 anteasern würde. Die Wahrheit ist deutlich simpler.

Eine Ankündigung zu Cyberpunk 2077 klang deshalb wahrscheinlich, weil das erste Gameplay zum Spiel ganz ähnlich beworben wurde. Ein Live-Countdown erschien, warf wilde Codezeilen auf den Bildschirm - und dann gab es einen Livestream mit erstem Gameplay. CyberpunkRed hat sich Anfang Dezember ganz ähnlich präsentiert mit einer ominösen 404-Meldung und einem Countdown.

In Wahrheit ist die Seite ein Fake. Das kommuniziert R. Talsorian Games, der Betreiber der Pen & Paper Vorlage von Cyberpunk 2077, auf ihrere offiziellen Webseite. Die neueste Iteration von Cyberpunk 2020 heißt nämlich ebenfalls Cyberpunk Red und soll analog zum Computerspiel in nicht allzu ferner Zukunft erscheinen. Hier hätte ein Zusammenhang also nahe gelegen.

Doch laut der Pen-&-Paper-Schmiede wurde die Domain Cyberpunkred.net wohl von einer Privatperson aufgekauft, der Timer habe nichts zu bedeuten. Selbige Person wollte die Seite mittlerweile auch an Talsorian verkaufen. Allerdings besteht hier kein Interesse, weil man sich beim Kommunizieren von Infos auf die Social-Media-Kanäle verlässt, statt noch eine Plattform aufzubauen.

Webseite hat keinerlei Bezug zu Cyberpunk 2077

Mittlerweile hat sich das Layout der ominösen Seite geändert: Jetzt sieht man dort eine simple Meldung »Bitte unterstützt R. Talsorian Games«. Im Hintergrund loopt ein Gif von Ghost in the Shell. Mit der P&P-Fortführung von Cyberpunk 2020 hat das offiziell allerdings nichts zu tun. Wir haben uns von CD Projekt Red außerdem die Bestätigung eingeholt, dass jeder Bezug zu Cyberpunk 2077 natürlich ebenfalls Quatsch sei.

Mehr zum Thema

Wann erscheint Cyberpunk 2077?Was die bisherigen Hinweise zum Release verraten
Mehr zur P&P-Vorlage: Warum das Cyberpunk-2020-Setting so viel Potenzial hat
Mehr zum Setting: Warum Night City so ein vielversprechender RPG-Schauplatz ist

Cyberpunk 2077 - Mike Pondsmith im Interview: »Persönliche Geschichten besser als große Verschwörungen« PLUS 22:29 Cyberpunk 2077 - Mike Pondsmith im Interview: »Persönliche Geschichten besser als große Verschwörungen«


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen