Cyberpunk 2077 - Mit dieser PC-Hardware lief die Demo von der E3

Kurz nach der E3-Präsentation von Cyberpunk 2077 haben die Entwickler die genauen Spezifikationen des für die Demo genutzten PCs bekannt gegeben. Die fiel erwartungsgemäß sehr leistungsstark aus.

von Sara Petzold, Nils Raettig,
18.06.2018 18:10 Uhr

Die Demo zu Cyberpunk 2077 auf der E3 2018 lief wenig überraschend mit sehr flotter Hardware.Die Demo zu Cyberpunk 2077 auf der E3 2018 lief wenig überraschend mit sehr flotter Hardware.

Nachdem CD Projekt Red kürzlich Gerüchte dementierte, dass man Cyberpunk 2077 erst für die nächste Konsolengeneration veröffentlichen werde, haben die Entwickler inzwischen die Hardwarekonfiguration des E3-Demo-PCs veröffentlicht. Rückschlüsse auf die Systemanforderungen des finalen Spiels sind damit aber aus verschiedenen Gründen nicht möglich.

Einerseits, da es sich um einen speziell für die Messe angepassten Spielabschnitt handelt, der nur einen ersten Ausschnitt der Spielwelt zeigt (die sich außerdem grundsätzlich noch in Arbeit befindet und immer wieder angepasst wird). Andererseits, da Performance-Optimierungen im aktuellen Entwicklungs-Stadium des Spiels noch (lange) nicht höchste Priorität für CD Projekt Red haben dürften.

Grafik-Analyse des E3-Trailers: Kann Cyberpunk 2077 wirklich so aussehen?

Interessant ist es dennoch, auf welche Hardware CD Projekt für den Demo-PC gesetzt hat. Wie ComputerBase berichtet, gab das inzwischen die Community Managerin »Alicja« über den offiziellen Cyberpunk-2077-Discord-Server bekannt. Wenig überraschend hat man sich für sehr leistungsstarke Komponenten entschieden:

Zur Frage, ob die Komponenten in dem System übertaktet waren und mit welchen Grafikeinstellungen die Demo lief, gibt es keine näheren Angaben. Auch ob Cyberpunk 2077 Raytracing oder HDR unterstützt, ist bislang noch nicht bekannt. Mit Blick auf die Demo selbst gibt es außerdem zwei weitere ungeklärte Fragen: Einerseits in Sachen Auflösung, andererseits in Bezug auf die ungefähr erzielte Framerate.

Manche Journalisten gehen zwar laut Computerbase von 4K (3840x2160) mit 30 Bildern pro Sekunde aus. Unsere Spieleredakteure Dimitry Halley und Michael Graf, die vor Ort waren und die Demo gesehen haben, halten es aber aufgrund der begrenzten Zeit und der Tatsache, dass es sich um eine Vorführung statt um ein eigenes Anspielen handelte, für schwierig, wirklich zuverlässige Aussagen darüber zu treffen.

Grundsätzlich ist die Hardware des Demo-PCs in aktuellen Spielen oft auch bei maximalen Details in der Lage dazu, in 4K-Auflösung Bildraten jenseits der 30 fps zu erzielen, wobei in vielen Fällen sogar 60 fps oder mehr möglich sind (siehe auch unser Grafikkarten-Testsystem). Ob das auch für die fertige Version von Cyberpunk 2077 gilt oder ob dafür in diesem Fall neue, noch nicht erschienene Hardware nötig sein wird, lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht sagen.

Gamestar-Plus-Report: Minecraft, Mond und Cyberspace: So viel Potenzial steckt im Cyberpunk-Setting

Cyberpunk 2077 - Analyse-Video: Alle Geheimnisse des E3-Trailers 29:52 Cyberpunk 2077 - Analyse-Video: Alle Geheimnisse des E3-Trailers


Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen