Dan Browns Das verlorene Symbol wird als Serie verfilmt, aber ohne Tom Hanks als Robert Langdon

Nach den Kinofilmen Sakrileg, Illuminati und Inferno geht Dan Browns Robert-Langdon-Reihe jetzt als TV-Serie weiter. Jedoch wird für die geplante Prequel-Serie nach einem jüngeren Hauptdarsteller gesucht.

von Vera Tidona,
07.06.2019 18:37 Uhr

Nach dem enttäuschenden Kinostart von Inferno mit Tom Hanks wird die Dan-Brown-Reihe nun als TV-Serie fortgesetzt.Nach dem enttäuschenden Kinostart von Inferno mit Tom Hanks wird die Dan-Brown-Reihe nun als TV-Serie fortgesetzt.

Die Filmreihe nach Dan Browns Besteller-Romanen über Robert Langdon als Experte für Symbole wird endlich fortgesetzt. Nach den ersten Kinofilmen The Da Vinci Code - Sakrileg (2006) und Illuminati (2009) von Regisseur Ron Howard mit Tom Hanks in der Hauptrolle, folgte zuletzt Inferno (2016). Jedoch konnte der letzte Teil nicht an den Erfolg der ersten Filme anknüpfen. Jetzt soll die Reihe mit einer TV-Serie fortgeführt werden.

Prequel-Serie mit einem jüngeren Robert Langdon

Die geplante TV-Serie wird vom US-Sender NBC produziert und behandelt den dritten Roman der Reihe, Das verlorene Symbol, das bestätigt nun ein Bericht von Deadline. In den Kinofilmen hatte Regisseur Ron Howard (Solo: A Star Wars Story) die recht komplexe Story über die Bruderschaft der Freimaurer in den USA ausgelassen und stattdessen zunächst den Nachfolgeroman Inferno verfilmt.

Auch die Serie wird keine exakte Adaption der Vorlage. Vielmehr plant der US-Sender eine Prequel-Serie, die einen jüngeren Robert Langdon bei seinen abenteuerlichen Nachforschungen zeigt. Wer für die Hauptrolle in Frage kommen wird, ist zwar noch nicht bekannt, Tom Hanks scheint die Rolle nun aber erstmal los zu sein.

Für die TV-Umsetzung ist Autor und Showrunner Daniel Cerone verantwortlich, der zuvor schon für die Serien Constantine, Dexter und The Blacklist tätig war. Produziert wird die Serie von Ron Howard, Brian Grazer und dem Buchautor Dan Brown selbst. Wann die erste Staffel dann ausgestrahlt wird, steht noch aus.

Im letzten Film Inferno begibt sich Tom Hanks mit Rogue-One-Star Felicity Jones auf Spurensuche.Im letzten Film Inferno begibt sich Tom Hanks mit Rogue-One-Star Felicity Jones auf Spurensuche.

Dan Browns Werke im Kino und als Videospiele

Die Filmreihe mit The Da Vinci Code - Sakrileg, Illuminati und Inferno spielte weltweit insgesamt 1,464 Milliarden Dollar in den Kinos ein. Dabei nahm der letzte Teil mit 220 Millionen Dollar deutlich weniger ein als Sakrileg mit 758 Millionen US-Dollar. Inzwischen ist im Jahr 2017 das fünfte Buch Origin der Robert-Langdon-Reihe erschienen. Ob es weitere Romane geben wird, ist noch unklar.

Passend zum ersten Kinofilm ist im Jahr 2006 ein Sakrileg-Videospiel für die PlayStation 3 und den PC erschienen, das in unserem GameStar-Test mit einer Wertung von 59 nicht wirklich überzeugen konnte.

Dan Browns Inferno - Neuer Action-Trailer mit Tom Hanks 2:33 Dan Browns Inferno - Neuer Action-Trailer mit Tom Hanks


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen