Das Ende der Videotheken - Verband macht illegale Downloads verantwortlich

Bundesweit schließen immer mehr Videotheken. Als Grund für das Branchensterben macht der Interessenverband IVD Piraterie und illegale Downloads im Internet verantwortlich, andere sehen dagegen legale Streaming-Angebote als Ursache.

von Sara Petzold,
24.10.2018 18:54 Uhr

Videopiraterie sei laut Aussage des IVD die Hauptursache für das Videothekensterben in Deutschland.Videopiraterie sei laut Aussage des IVD die Hauptursache für das Videothekensterben in Deutschland.

In den 90er Jahren erlebten sie ihre Hochzeit, doch mittlerweile sind Videotheken eine aussterbende Art. Der durch den Boom des Internets verursachte Strukturwandel zwingt zahlreiche Offline-Verleiher in die Knie - immer mehr Videotheken schließen.

Als Ursache für das Branchensterben sieht der Interessenverband des Video- und Medienfachhandels in Deutschland (IVD) aber nicht etwa die Online-Konkurrenz wie Netflix oder Amazon Prime, sondern vielmehr illegale Downloads und Video-Piraterie. Gegenüber T-Online (via dpa) bemerkte Jörg Weinrich, Geschäftsführender Vorstand des IVDs: »Ohne eine stärkere Bekämpfung der Piraterie wird es nicht wieder aufwärts gehen«.

Legale Online-Konkurrenz als tatsächliche Ursache?

Experten glauben allerdings eher an eine legale Internet-Konkurrenz als Grund für das Videothekensterben. Laut Florian Kerkau, Strategieberater bei Goldmedia, hätten Online-Anbieter das Geschäftsmodell der Videotheken eins zu eins ins Internet übertragen - und den Videotheken damit ihre Existenzberechtigung geraubt. Dementsprechend glaubt Hermann-Dieter Schröder vom Hans-Bredow-Institut der Universität Hamburg, dass es in zehn Jahren keine Videotheken mehr geben werde.

Unabhängig von der Ursache lässt sich der Niedergang der Videotheken aber eindeutig an diversen Zahlen ablesen: Zwischen 2015 und 2017 verringerte sich der Kundenstamm deutschlandweit von 4,8 auf 2,6 Millionen, während die Menge an Videotheken zwischen 2016 und 2017 von 900 auf 600 Filialen sank - vor zehn Jahren gab es noch gut 3.000 Videotheken in Deutschland.

Die Retail-DVD gehört abgeschafft! - Antiquierte Technik ohne Vorteile

Nvidia GeForce RTX 2080 & 2080 Ti - Video zum Test: 4K-Booster & Raytracing-Seifenblase 12:47 Nvidia GeForce RTX 2080 & 2080 Ti - Video zum Test: 4K-Booster & Raytracing-Seifenblase


Kommentare(387)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen