Das Ende von Adobe Flash - Open-Source-Petition will Internet-Geschichte retten

Das Ende von Adobe Flash ist beschlossene Sache – doch eine Petition bittet Adobe um den Source-Code.

von Georg Wieselsberger,
31.07.2017 11:33 Uhr

Adobe Flash soll zumindest teilweise gerettet werden, damit dieser Teil der Internet-Geschichte nicht verloren geht.Adobe Flash soll zumindest teilweise gerettet werden, damit dieser Teil der Internet-Geschichte nicht verloren geht.

Adobe und die Browser-Hersteller haben beschlossen, dass das Plugin Adobe Flash Ende 2020 eingestellt und dann nicht mehr unterstützt wird. Ein wirklich großer Aufschrei blieb aus, weil Flash in den letzten Jahren durch viele Sicherheitslücken einen eher schlechten Ruf erworben hat – auch wenn es noch immer viele Webseiten gibt, die zumindest teilweise auf die Software setzen.

Eine Petition bei Github will nun erreichen, dass Adobe den Code für Flash der Open-Source-Community übergibt. Das Ziel ist aber nicht unbedingt, Flash dann weiterzuentwickeln.

Flash ist ein Teil der Internet-Geschichte

Stattdessen soll auf diese Weise ein sehr großes Stück der Geschichte des Internets gesichert werden. Ohne Adobe Flash wären viele historische Webseiten für zukünftige Internet-Generationen nicht mehr zugänglich und auch viele Spiele oder Experimente aus den letzten Jahrzehnten würden dann vergessen werden, so zumindest die Aussage der Petition.

Daher wird Adobe gebeten, zumindest Teile der Software freizugeben, damit die Open-Source-Community entweder eine Minimal-Version von Flash erstellen kann oder zumindest ein Tool entwickeln könnte, das alte Flash-Dateien in neuere Formate konvertiert.

Denkbar wäre auch ein spezieller Browser, der nur für das Abspielen von älteren Flash-Inhalten gedacht ist. Der Ersteller der Petition ist der finnische Programmierer Juha Lindstedt. Er bittet Adobe mit den folgenden Worten um Unterstützung:

"Wir verstehen, dass es lizensierte Komponenten gibt, die ihr nicht veröffentlichen könnt. Lasst sie einfach weg mit einer Erklärung, was entfernt wurde. Wir werden das entweder umgehen oder durch Open-Source-Alternativen ersetzen."

Die Developer-Community ist bei diesem Thema gespalten. Der Versuch, ein Stück Geschichte zu erhalten, wird anerkannt, aber viele wollen Flash wegen der vielen Probleme auch einfach endgültig sterben lassen. Aktuell hat die Petition 3.500 Unterstützer gefunden.

Quelle: Github


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen