Adventskalender 2019

Das neue Duke Nukem Forever? Dead Island 2 soll immer noch irgendwann kommen

Ich weiß, ich weiß: Ihr habt es alle schon fünfmal gelesen, aber Dead Island 2 wird immer noch irgendwann erscheinen. Das betont zumindest Publisher Koch Media.

von Valentin Aschenbrenner,
18.11.2019 15:34 Uhr

Dead Island 2 kommt ganz sicher, sagt Koch Media. Dead Island 2 kommt ganz sicher, sagt Koch Media.

Eigentlich wollte ich hier einen Witz über Zombies, nicht totzukriegen und Lebenszeichen bringen. Allerdings haben das schon sehr viele Autoren vor mir in sehr vielen Artikeln über dasselbe Thema gebracht. Dennoch komme ich nicht drumherum, zu wiederholen: Es gibt ein neues Lebenszeichen zu Dead Island 2 - das Zombie-Spiel ist nicht totzukriegen und soll noch immer irgendwann erscheinen.

Das bestätigt nun zumindest der Koch-Media-CEO Klemens Kundratitz im Interview mit GamesIndustry, als er nach dem aktuellen Stand von Dead Island 2 gefragt wurde:

"Diese Frage höre ich am liebsten. Dead Island ist eine sehr wichtige Marke für uns und wir wollen es richtig hinbekommen. [Die lange Entwicklung] ist ein Beweis für unsere Hingabe. Natürlich ist es eine witzige Geschichte, zu hören, dass nun schon das dritte Studio an Dead Island 2 arbeitet. Für uns zählt jedoch das Endergebnis sowie der Wille, ein wirklich gutes Zombie-Spiel abzuliefern. Dafür geben wir alles."

Zu Überschneidungen bzw. Interessenskonflikten mit Dying Light 2 (das wie Dead Island 2 vom Koch-Tochterunternehmen Deep Silver vertrieben wird) soll es jedoch nicht kommen. Das Sequel kommt von Techland, die zuvor Dead Island entwickelten und ursprünglich auch Dead Island 2 übernehmen sollten.

Laut Kundratitz könnten sich Dead Island 2 und Dying Light 2 nur in die Quere kommen, wenn beide Spiele im selben Zeitraum veröffentlicht werden würden. Und im Gegensatz zu Dying Light 2 - das im zweiten Quartal 2020 erscheinen soll - wissen wir bei Dead Island 2 nicht einmal ungefähr, wann es kommt.

Bleibt nur zu hoffen, dass Dead Island 2 nicht dasselbe Schicksal wie Duke Nukem Forever ereilt: Der Ego-Shooter war nach der Ankündigung 1997 stolze 14 Jahre in Entwicklung, nur um dann zum Release 2011 vernichtende Kritiken zu ernten.

Dead Island 2 - Render-Trailer zu E3-Ankündigung 2:19 Dead Island 2 - Render-Trailer zu E3-Ankündigung

Die bewegte, aber vor allem monotone Entwicklung von Dead Island 2

Tatsächlich hat Dead Island 2 fünf Jahre nach der ersten Ankündigung eine bewegte, aber gleichzeitig sehr monotone Entwicklungsgeschichte hinter sich. Das Spiel wurde bereits von drei verschiedenen Studios entwickelt, während alle paar Monate das Versprechen gemacht wurde, »Dead Island 2 würde noch immer kommen«:

  • Techland: Ursprünglich sollte das Studio hinter dem ersten Dead Island auch den zweiten Teil übernehmen. Techland widmete sich dann jedoch Dying Light in Zusammenarbeit mit Warner Bros. Interactive Entertainment und Deep Silver musste sich ein neues Studio für die Entwicklung suchen.
  • Yager Development: Ende 2012 bewarb sich das Studio hinter Spec Ops: The Line bei Deep Silver und durfte die Arbeiten daran übernehmen. Dead Island 2 von Yager sollte ursprünglich Mitte 2015 erscheinen.
  • Sumo Digital: Im Juli 2015 gingen Yager und Deep Silver getrennte, weil sich »die Visionen von Entwickler und Publisher« in Bezug auf das Endprodukt zu weit voneinander entfernten. Im März 2016 wurde bekannt gegeben, dass Sumo Digital die Entwicklung fortsetzen würde, nachdem Yager im Juli 2015 Insolvenz anmelden musste.
  • Dambuster Studios: Während im August 2017 und im Juli 2018 betont wurde, dass sich Dead Island 2 noch immer in Entwicklung befinden wurde, gab Sumo um August 2019 das Spiel an die Dambuster Studios (Homefront: The Revolution) ab.

Mehr zu Dead Island 2


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen