Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Das Schwarze Auge: Sternenschweif HD - Liebe auf den zweiten Klick

Der Vorgänger ließ 2013 mehr Bugs auf die Menschheit los als alle Star-Ship-Troopers-Filme zusammen. Ob sich ein solches Desaster mit DSA: Sternenschweif HD wiederholt?

von Harald Fränkel,
19.07.2017 10:50 Uhr

Das Schwarze Auge: Sternenschweif HD will eine bessere Figur als Schicksalsklinge HD machen.Das Schwarze Auge: Sternenschweif HD will eine bessere Figur als Schicksalsklinge HD machen.

Das Schwarze Auge: Schicksalsklinge HD sollte vor vier Jahren der Auftakt einer neu aufgelegten Nordlandtrilogie werden, die Fans wie in den Neunzigerjahren verzaubern wollte. Heraus kam ein Schicksalsklingenschlag ins Gesicht jedes Rollenspielanhängers. Als klassisches Bananenprodukt reifte der Titel erst beim Kunden - durch unzählige Patches.

Haben die Entwickler mit DSA: Sternenschweif eine zweite Chance verdient? Nach etlichen Stunden mit der Early-Access-Version 0.90, die charmantes Oldschool-Flair versprüht, können wir die Frage mit einem klaren Ja beantworten.

So schlecht war der Vorgänger: DSA: Schicksalsklinge HD mit nur 49 Punkten im Test

Im Wachsfigurenkabinett

Eine Schönheit ist auch Sternenschweif HD nicht. Wenn die Abenteurergruppe durch die Höhlengänge der Zwergenmine bei Finsterkoppen marschiert, sieht die Grafik aus wie ein gefüllter Truthahn von hinten: überwiegend braungrau, grobklotzig, matschig und detailarm. Die Städte wirken idyllisch, doch bei aller Liebe nicht grandios. Vereinzelt laufen Bewohner durch die Ortschaften, der Rest sind herumstehende Wachsfiguren, die selbst mit dem Stillstehen überfordert scheinen.

Das Schwarze Auge: Sternenschweif HD - Screenshots ansehen

Sternenschweif HD ließe sich problemlos schlechtschreiben. Das wäre aber so unfair wie falsch. Natürlich wirkt es archaisch, dass in Dungeons kein einziges Lebewesen vor der Gruppe aufkreuzt. Stattdessen wird uns in Textform geschildert, was in den Verliesen alles kreucht und fleucht. Die Texte sind zwar gut geschrieben, verhindern aber nicht, dass Höhlensysteme wie Geisterbahnen ohne Spukfachkräfte anmuten.

Feindgesindel steht den tapferen Recken erst gegenüber, wenn das Spiel in die Kampfarena schaltet. Die rundenbasierten Gefechte haben im Vergleich zu Teil 1 mehr Tiefgang, sehen ganz manierlich aus und sind bisweilen wohltuend herausfordernd.

Des Helden neue Kleider

Die textlastige Erzählweise ist ab und zu recht humorvoll. Wenn einem mitten in der Stadt plötzlich ein antiautoritär verzogenes Zwergenkind vors Schienbein tritt, droht man als Real-Life-Vater schon mal grinsend und Pseudo-Doku-konditioniert mit der stillen Treppe. Ohne Hemd und Hose durch die Straßen zu flanieren, führt indes zu schrägen Blicken und verbalen Rügen.

Auch wenn Sternenschweif HD nicht die immersivste Optik bietet, sollte man sich in der Fantasywelt benehmen. Sonst gibt's Ärger.Auch wenn Sternenschweif HD nicht die immersivste Optik bietet, sollte man sich in der Fantasywelt benehmen. Sonst gibt's Ärger.

Blöd, dass der Verfasser dieser Zeilen gerne nackig einkaufen geht. Wegen einer Schwäche der sonst lobenswert intuitiven, logisch aufgebauten und komfortablen Benutzerführung: Gegenstände, die der Held direkt am Körper und nicht in der Tasche trägt, sind beim Shopping nicht sichtbar. Entsprechend kann der Recke beispielsweise die Werte von Schwert und Schuppenpanzer weder mit dem mutmaßlich besseren Angebot des Händlers vergleichen noch diese Ausrüstung direkt verkaufen. Eine exhibitionistische Ader erleichtert also das Heldenleben.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen