DDR5-RAM - SK Hynix stellt ersten 16-GB-Riegel vor

Der südkoreanische Hersteller SK Hynix hat die ersten Exemplare eines 16GB-DDR5-RAM-Riegels produziert. Das Modul entspricht dabei den JEDEC-Spezifikationen.

von Sara Petzold,
16.11.2018 19:28 Uhr

SK Hynix hat einen ersten DDR5-RAM-Riegel vorgestellt, der mit DDR5-5200-Geschwindigkeit arbeitet und etwa 30 Prozent weniger Strom verbraucht als ein ähnliches DDR4-Modell.SK Hynix hat einen ersten DDR5-RAM-Riegel vorgestellt, der mit DDR5-5200-Geschwindigkeit arbeitet und etwa 30 Prozent weniger Strom verbraucht als ein ähnliches DDR4-Modell.

Die neue RAM-Speichergeneration wirft ihre Schatten voraus: Der südkoreanische Hersteller SK Hynix hat Golem zufolge die ersten nach JEDEC-Spezifikation produzierten DDR5-RAM-Riegel mit 16 GByte Gesamtkapazität vorgestellt. SK Hynix produziert die DDR5-Speichermodule im 1Y-Verfahren, was laut Golem etwa einer 15-nm-Fertigung entsprechen soll.

Weil die nötige Spannung für das DDR5-Moduls lediglich 1,1 statt 1,2 Volt wie bei DDR4 beträgt, soll der DDR5-Speicher laut Herstellerangaben ungefähr 30 Prozent effizienter arbeiten als das DDR4-Äquivalent. Die schnellere Datenrate DDR5-5200 im Vergleich zu DDR4-3200 erlaube eine 60 Prozent schnellere Datenübertragung - satte 41,6 GByte pro Sekunde statt 25,6 GB/s wie bei DDR4-3200-RAM.

Die besten Prozessoren für Spieler

Bis DDR5 im regulären Desktop-PC-Markt ankommt, wird es allerdings noch dauern. SK Hynix hat zwar nach eigenen Angaben bereits DDR5-Module an Hersteller von Server- und Desktop-Mainboards verschickt. Dabei handelt es sich aber offenbar um Testversionen. Außerdem erwarten Experten, dass DDR5-RAM zuerst im Server-Markt Fuß fassen wird, wie es bei neuen RAM-Generationen häufig der Fall ist. SK Hynix plant, die Massenproduktion des DDR5-Speichers im Jahr 2020 anlaufen zu lassen.

Bis DDR5 im Desktop-PC ankommt, vergehen also unserer Erwartung nach noch mindestens zwei bis drei Jahre, DDR4-RAM soll im nächsten Jahr dagegen spürbar günstiger werden, da seit längerer Zeit wieder mehr Angebot als Nachfrage erwartet wird.

Die besten AM4-Mainboards für Ryzen-CPUs

Hardware-Tipps - Mit System-Tools mehr über die eigene Hardware erfahren 6:00 Hardware-Tipps - Mit System-Tools mehr über die eigene Hardware erfahren


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen