Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Adventskalender 2019

Der Druide in Diablo 4: Alle bekannten Fähigkeiten und Talente

In Diablo 4 können wir endlich wieder als mächtiger Druide in die Schlacht ziehen. Welche Skills und Fähigkeiten ihn so stark machen, seht ihr hier.

von Fabiano Uslenghi,
21.11.2019 10:49 Uhr

Der Druide ist in der Lage, sich in verschiedene Kreaturen zu verwandeln und besitzt Sturm und Erdmagie. Der Druide ist in der Lage, sich in verschiedene Kreaturen zu verwandeln und besitzt Sturm und Erdmagie.

Diablo 4 wird nicht nur in Sachen Optik ein paar Dinge anders machen als sein direkter Vorgänger, sondern stellt auch sein Skillsystem ein wenig um. Was aber natürlich gleich bleibt, ist dass jede Klasse ihren ganz eigenen Spielstil und jede Menge unterschiedliche Fähigkeiten ins Feld führt. Am spannendsten davon ist der Druide, der in Diablo 3 komplett aufs Abstellgleis gestellt wurde.

Wir werfen deshalb schon jetzt einen Blick auf das bislang bekannte Skillset des Druiden. Dieser könnte mit eine der mächtigsten aller fünf Klassen in Diablo 4 werden, zumindest deutete sich das bereits im ersten Gameplay-Video an. Bis zum Release kann sich daran aber noch einiges ändern. Die deutschen Namen der Skills sind außerdem momentan noch nicht bekannt.

Die Fähigkeiten des Druiden: Aktive Skills

In Diablo 4 wird zwischen hauptsächlich aktiven Fähigkeiten und passiven Talenten unterschieden. Fähigkeiten besitzen keinen Skilltree und werden beim Level-Up direkt gesteigert. Sie sind also nur von unserem Rang abhängig. Jeder Spieler soll irgendwann alle Skills freischalten können, wichtig ist also nur die Reihenfolge.

Die Fähigkeiten des Druiden sind in sechs Kategorien unterteilt. Normale Angriffe erzeugen Geisteskraft, die der Druide für mächtigere Zauber ausgeben kann.

Basisangriffe:

  • Earthspike: Durchbohrt Feinde mit spitzen Erd-Speeren. Der Angriff fügt 42 bis 52 Schadenspunkte zu. Jeder Treffer erhöht die Chance einen Crushing Blow zu landen um 10 Prozent. Erzeugt 12 Geisteskraft.
  • Shred: Der Druide verwandelt sich in einen Werwolf und greift mit seinen Klauen an, die 175 bis 214 Schadenspunkte anrichten. Es besteht die 30 prozentige Chance, zweimal zu treffen. Erzeugt 8 Geisteskraft.
  • Storm Strike: Waffen werden mit Elektrizität umgeben und fügen 53 bis 65 Schadenspunkte zu, die auf bis zu drei Gegner aufgeteilt werden. Erzeugt 12 Geisteskraft.
  • Maul: In der Gestalt eines Werbärs zerfetzt der Druide seine Gegner und richtet 64 bis 78 Punkte Schaden an. Außerdem erleidet der Druide kurzzeitig weniger Schaden. Erzeugt 18 Geisteskraft.
  • Wind Shear: Der Druide beschwört eine Klinge aus Wind, die 42 bis 52 Schadenspunkte verursacht und die Bewegungsgeschwindigkeit um 5 Prozent erhöht, bis zu einem Maximum von 30 Prozent. Erzeugt 12 Geisteskraft.

Geisteskraft-Angriffe:

  • Pulverize: Als Werbär bringt der Druide den Boden zum Beben und fügt nahen Feinden 350 bis 428 Schaden zu. Kostet 30 Geisteskraft.
  • Landslide: Gegner werden unter drei Erdsäulen begraben, wodurch sie 96 bis 117 Schadenspunkte erleiden. Kostet 30 Geisteskraft.
  • Tornado: Beschwört einen Wirbelsturm, der sich vom Druiden entfernt und in eine zufällige Richtung dreht. Der Tornado richtet 55 bis 68 Schadenspunkte an und kostet 20 Geisteskraft.
  • Noch unbekannter Skill

Defensive:

  • Cyclone Armor: Der Druide wird von mächtigen Winden geschützt und erleidet 15 Prozent weniger Schaden durch Fernkampf. Nahkämpfer haben zudem eine 15 prozentige Chance zurückgeworfen zu werden. Passiver Effekt.
  • Earthen Bulwark: Steine umringen den Druiden für 3 Sekunden, wodurch seine Bewegung nicht beeinträchtigt werden kann und 77 Schadenspunkte absorbiert werden. Wenn die Fähigkeit abklingt, fügt sie nahen Feinden 102 Prozent der verbliebenen Schildstärke zu. 15 Sekunden Cooldown.
  • Trample: Der Druide verwandelt sich in einen Werbär und stürmt vorwärts, was Feinden 150 bis 183 Punkte Schaden zufügt und sie für 1.6 Sekunden betäubt. 10 Sekunden Cooldown.
  • Debilitating Roar: Erneut als Werbär stößt der Druide ein gewaltiges Brüllen aus. Dadurch werden Gegner fünf Sekunden lang um 22 Prozent verlangsamt. 20 Sekunden Cooldown.
  • Ravenous Bite: Als Werwolf lässt der Druide seine Klauen sprechen, was einem Gegner 21 bis 26 Punkte Schaden zufügt und den Druiden um 53 bis 65 Punkte heilt. 10 Sekunden Cooldown.

Zorn-Angriffe:

  • Hurricane: Es entsteht ein Wirbelsturm um den Druiden, der nahen Feinden 160 bis 196 Schadenspunkte zufügt. 15 Sekunden Cooldown.
  • Boulder: Ein riesiger, rollender Felsen wir ausgesandt, der Feinde zurückstößt und ihnen 200 bis 244 Schadenspunkte zufügt.
  • Noch unbekannter Skill
  • Noch unbekannter Skill

Begleiter:

  • Wolves: Den Druiden begleiten zwei Wölfe die 60 bis 73 Schadenspunkte verursachen. Der Druide kann sie auch aktiv einsetzen, wodurch die Chance auf einen Crit um 50 Prozent erhöht wird.
  • Ravens: Oberhalb des Druiden kreisen Raben, die Gegner angreifen und 21 bis 26 Schaden anrichten. Er kann sie auf ein bestimmtes Gebiet hetzen. Dort richten sie an allen Gegnern 64 bis 78 Schaden an und erhöhen deren Verwundbarkeit für 6 Sekunden.
  • Vine Creeper: Gelegentlich schießen Weinreben aus dem Boden, die Gegner vergiften was 8 Sekunden lang 34 bis 41 Punkte an Schaden anrichtet. Aktiv werden die Ranken eingesetzt, indem sie ein Gebiet besetzen und dort Gegner würgen. Dieser Angriff verursacht 171 bis 209 Schadenspunkte über 6 Sekunden und betäubt sie für 2 Sekunden.
  • Noch unbekannter Skill

Ultimative-Fähigkeiten:

  • Cataclysm: Ein gewaltiger Sturm wird entfacht, der dem Druiden folgt und Gegner zurückwirft, ihnen aber auch 400 bis 489 Schaden zufügt. 90 Sekunden Cooldown.
  • Grizzly Rage: Der Druide verwandelt sich 5 Sekunden lang in einen Werbär und bekommt neue Fähigkeiten. Außerdem heilt er in dieser Zeit 28 Prozent schneller. 50 Sekunden Cooldown.
  • Petrify: Alle nahen Gegner werden versteinert, was sie 5 Sekunden lang betäubt. Wenn sie Schaden erleiden, endet der Effekt und sie verlieren zusätzlich 128 bis 157 Punkte ihrer Lebensenergie. Der Skill hat eine 25 prozentige Chance auf einen Crushing Blow.
  • Noch unbekannter Skill

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen