Der Name der Rose - Sky kündigt eine Mini-Serie nach dem Filmklassiker an

Umberto Ecos Klassiker Der Name der Rose wird neu verfilmt. Nach einem Kinofilm mit Sean Connery kommt nächstes Jahr eine deutsch-italienische Mini-Serie ins Fernsehen.

von Vera Tidona,
09.04.2018 17:35 Uhr

Der Filmklassiker Der Name der Rose mit Sean Connery wird neu verfilmt.Der Filmklassiker Der Name der Rose mit Sean Connery wird neu verfilmt.

Umberto Ecos Der Name der Rose wird neu verfilmt. Einen Kinofilm mit Sean Connery aus dem Jahr 1986 gibt es bereits. Nun wird die Geschichte über einen mörderischen Mönch während des Mittelealters als Mini-Serie verfilmt.

Der Name der Rose Mini-Serie kommt 2019

Die achtteilige Serie ist eine deutsch-italienische Koproduktion der Tele München Gruppe und RAI und soll rund 26 Mio. Euro kosten. Inzwischen hat der Pay-TV-Sender Sky die Rechte für die deutsche Erstausstrahlung sichern können und schickt die Serie Der Name der Rose nach Umberto Ecos Meisterwerk im Frühjahr 2019 an den Start.

Die Mini-Serie Der Name der Rose wird derzeit noch gedreht und kommt im Frühjahr 2019 auf Sky.Die Mini-Serie Der Name der Rose wird derzeit noch gedreht und kommt im Frühjahr 2019 auf Sky.

Besetzung mit John Turturro und Sebastian Koch

Während im Kinofilm Sean Connery als Franziskanermönch William von Baskerville zu sehen war, übernimmt in der Serie der Schauspieler John Turturro (The Night Of) die Hauptrolle, auch bekannt als Agent Simmons in den Transformers-Filmen von Michael Bay.

In weiteren Rollen spielen Michael Emerson (Lost), Rupert Everett (Die Insel der besonderen Kinder), James Cosmo (Game of Thrones), Richard Sammel (Inglourious Basterds), Fabrizio Bentivoglio und Greta Scarano, sowie die deutschen Schauspieler Sebastian Koch (Homeland) und Damian Hardung (Der Club der roten Bänder) als Adson von Melk mit, im Film von Christian Slater dargestellt.

Die Regie übernimmt der italienische Filmemacher Giacomo Battiato, der das Drehbuch gemeinsam mit Andrea Porporati und Nigel Williams geschrieben hat.

Umberto Ecos Der Name der Rose

Die Geschichte spielt in Italien im Jahr 1327: Der Franziskanermönch William von Baskerville und sein Lehrling Adson von Melk erreichen ein abgelegenes Kloster in den Alpen. Dort werden sie Zeugen einer Reihe von mysteriösen Morde. Sofort ist Baskervilles Spürsinn geweckt und während sich die beiden Mönche auf die Suche nach dem Mörder begeben, hat es der gnadenlose Inquisitor Bernardo Gui auf William von Baskerville abgesehen.


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen