Der "Vater" von The Elder Scrolls entwickelt ein Rollenspiel im Stil von Daggerfall

Mit OnceLost Games ist ein neues Indie-Studio geboren, mit dem der Schöpfer des ersten The Elder Scrolls ein neues Open-World-RPG entwickeln möchte.

von Valentin Aschenbrenner,
26.09.2019 13:26 Uhr

Unter dem Banner von OnceLost Games möchte Julian LeFay ein neues Fantasy-RPG schaffen, das nach ersten Infos ganz schön ambitioniert klingt.Unter dem Banner von OnceLost Games möchte Julian LeFay ein neues Fantasy-RPG schaffen, das nach ersten Infos ganz schön ambitioniert klingt.

Seien wir mal ehrlich: Bis The Elder Scrolls 6 erscheinen wird, können RPG-Fans Skyrim noch fünf bis 20 mal durchspielen. Wer solange nicht mehr warten möchte, dem könnte das kürzlich ins Leben gerufene Studio OnceLost Games Abhilfe schaffen. Julian LeFay, der »Vater von The Elder Scrolls« arbeitet an einem neuen Open-World-Rollenspiel.

Ein Daggerfall-Nachfolger im Geiste

Gemeinsam mit Ted Peterson und Vijay Lakshman, mit denen er bereits bei The Elder Scrolls 4: Oblivion oder Arena zusammengearbeitet hat, möchte Julian LeFay eine Art »Daggerfall-Nachfolger im Geiste« erschaffen. Für dieses Vorhaben gründeten die drei Videospiel-Entwickler das Studio OnceLost Games.

Wie ihr gemeinsames Projekt heißen wird und wann es für welche Plattformen erscheinen wird, ist aktuell nicht bekannt. Die Ambitionen sind jedoch groß: OnceLost verspricht nicht weniger als »ein von klassischen RPGs inspiriertes Rollenspiel, das eine riesige, dynamische Welt bietet«.

25 Jahre The Elder Scrolls: Wie Arena den Grundstein für die Open-World-Serie legte

Die »umfangreiche Lore« dieser Spielwelt soll »mithilfe von Ingame-Büchern und NPCs« aufgedeckt werden und »eine robuste Charakter-Erstellung wie -Weiterentwicklung beinhalten«. Und das hört sich nach nicht weniger an, was bereits Bestandteil der The-Elder-Scrolls-Spiele ist.

Umso spannender klingt das Versprechen, ein »non-lineares, verzweigtes und endloses Quest-System zu bieten«, das »die Spielwelt so weiterentwickelt, wie es nur ein virtueller Gamemaster eines Pen&Paper-Rollenspiels ermöglichen könnte«. Die Grundlage dafür soll laut der Entwickler »eine revolutionäre neue Technologie« legen.

Wann gibt es konkrete Infos zum RPG-Projekt?

Noch vergangenen Monat verkündete OnceLost Games, dass sich ihr Rollenspiel-Projekt in der Vorproduktion befindet und man nach Finanzierungsmöglichkeiten sucht. Nun werden die Entwickler rund um Julian LeFay schon konkreter und versprechen bis zum Ende von 2019 handfeste Informationen zu dem geplanten Titel.

Was The Elder Scrolls 6 laut Entwickler aus Skyrim lernen soll

The Elder Scrolls 6: »Lasst diesen Auserwählten-Quatsch weg!« - Das muss Bethesda besser machen PLUS 28:57 The Elder Scrolls 6: »Lasst diesen Auserwählten-Quatsch weg!« - Das muss Bethesda besser machen


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen