Destiny 2 - PC-Spieler bekommen aus Versehen PS4-exklusive Waffe, Bungie reagiert

Das Spurgewehr Wellenspalter ist eine hervorragende Waffe, die es eigentlich nur auf der PS4 geben sollte. Trotzdem ist es jetzt auch einigen PC-Spielern gelungen, das Gewehr zu ergattern.

von Fabiano Uslenghi,
10.04.2019 13:59 Uhr

Der Wellenspalter hat seinen Weg auf den PC gefunden. Allerdings nicht absichtlich. Der Wellenspalter hat seinen Weg auf den PC gefunden. Allerdings nicht absichtlich.

Aufgrund eines Exklusiv-Deals zwischen Bungie und Sony erscheinen in aller Regelmäßigkeit Inhalte für Destiny 2, auf die eigentlich nur PlayStation-4-Besitzer zugreifen dürfen. Dazu zählt auch das ausgesprochen starke Spurgewehr namens Wellenspalter. Doch gerade diese mächtige Waffe hat nun ihren Weg auf den PC gefunden. Dabei handelt es sich allerdings um einen Fehler der Entwickler.

Schuld an der Misere ist das neue Update 2.2.1. Das brachte nämlich ein Feature mit sich, dank dem Schicksal-Engramme des Händlers Xûr auch exotische Waffen des Forsaken-DLCs enthalten können. Absurderweise fehlte diese Information in den offiziellen Patch-Notes und wurde erst später von Bungies Community Manager Dylan Gafner auf Twitter nachgereicht.

Das Problem war nur, dass die PS4-exklusive Waffe Wellenspalter mit etwas Glück offenbar auch auf dem PC und der Xbox One plötzlich bei Xûr gekauft werden konnte. Nachdem das Update live ging, hatten Spieler 45 Minuten Zeit, um bei dem Händler shoppen zu gehen, da er danach aufgrund des wöchentlichen Resets verschwunden ist. Das war aber offenbar trotzdem genug Zeit, damit Spieler auf dem PC und der XBox One eine der exklusiven Waffen in die Hände bekommen konnten.

So sammelten sich recht schnell die Berichte verschiedener Spieler, die ein wenig perplex über diesen unerwarteten, aber glücklichen Zufall waren. Einige Spieler begannen sogar zu Rätseln, ob sich an dem Exklusiv-Deal mit Sony womöglich etwas geändert hat.

Destiny 2: Forsaken - Screenshots der Erweiterung ansehen

Bungie reagiert

Offenbar war dem nicht so. In einem Blogeintrag auf der offiziellen Webseite reagierte Bungie auf die Berichte der ungewöhnlichen Waffenlieferungen und gab bekannt, dass es sich hierbei um keine Absicht handelt.

"Wir untersuchen einen Fehler, durch den die Sony-exklusive Waffe Wellenspalter durch Xûr auf der Xbox und dem PC verfügbar gemacht wurde. Wir arbeiten an einem Fix. In der zwischenzeit können Xbox- und PC-Spieler die Waffe benutzen. Wenn der Fix live geht, werden sie die Waffe immer noch im Inventar haben, aber nicht ausrüsten können, bis die Waffen im September 2019 in den allgemeinen exotischen Lootpool kommt."

Wer also darauf gehofft hat, Wellenspalter schon jetzt ausprobieren zu dürfen, wird enttäuscht. PC-Spieler werden weiterhin bis September auf den Release der Waffe warten müssen.

Destiny 2: Forsaken - Jahrespass im Trailer erklärt: Was bekommt ihr 2019 und 2020 noch an neuen Inhalten? 8:18 Destiny 2: Forsaken - Jahrespass im Trailer erklärt: Was bekommt ihr 2019 und 2020 noch an neuen Inhalten?


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen