Destiny 3 & kommende Seasons: Bungie erklärt, wie es weitergeht

Bis Destiny 3 müssen wir uns laut Bungie noch ein wenig gedulden: Zunächst stehen die Seasons von Destiny 2 im Fokus.

von Elena Schulz,
20.12.2019 12:34 Uhr

Wie geht's mit dem Destiny-Universum weiter? Wie geht's mit dem Destiny-Universum weiter?

Die Entwickler von Bungie haben ihre Zukunfts-Pläne für Destiny 3 und die Seasons von Destiny 2 offen gelegt. Die Erweiterungen für den zweiten Serienteil sollen für genug Abwechslung sorgen, bis der Nachfolger erscheint. Bis dahin wird es aber noch eine ganze Weile dauern.

Gegenüber PCGamesN verrät Community Manager David »DeeJ« Dague von Bungie, dass es aktuell bezüglich Destiny 3 noch nichts anzukündigen gibt:

"Ich verstehe die Frage, die du stellst und es ist definitiv eine interessante. Wir werden später coole Sachen dazu zu sagen haben, aber ich fürchte, wir müssen momentan noch ein bisschen warten."

Momentan konzentriere der Entwickler sich darauf, die Seasons für das nächste Jahr in Destiny 2 zu entwickeln. Man wolle Jahr 3 spannend gestalten und einen beständigen Handlungsbogen erschaffen, der die Spieler bei der Stange halte. Die Aussage bestätigt aber zumindest, dass Bungie bereits über einen dritten Teil nachdenkt.

Destiny 2 soll sich weiterentwickeln

An anderer Stelle sprachen DeeJ und Bungie-Producerin Rachel Levine noch mit GamesRadar über die aktuellen Pläne für Destiny 2. Aktuell läuft die »Season of Dawn« genannte 9. Saison, deren Änderungen wir euch bereits ausführlich vorgestellt haben.

Die Entwickler betonen, dass die jetztige Season keineswegs eine Blaupause für den Rest des Jahres darstelle. Man wolle Destiny 2 mit jeder Saison weiterentwickeln:

"Ich denke nicht, dass es je eine richtige Größe für eine Season geben wird. Ich glaube, dass alle Seasons sich weiterentwickeln und wir unser Bestes geben, damit jede Saison zur Community und ihren Erwartungen passt. Unser Ziel ist es, mit jeder Season zu lernen und so ein Spiel zu machen, das jeder mag und das zu den unterschiedlichen Menschen passt, die Destiny spielen."

Bungie analysiere die Art, wie Destiny 2 gespielt und welche Inhalte genutzt wird, um anschließend dieses Feedback für kommende Seasons anzuwenden. Dadurch solle sich keine Saison identisch mit der letzten anfühlen.

Der Season Pass lässt sich übrigens separat kaufen oder als Teil der Erweiterung Shadowkeep. In unsererm Testvideo erfahrt ihr, ob sich der DLC darüber hinaus überhaupt lohnt:

Destiny 2: Shadowkeep - Test-Video zum Bezahl-Addon 10:49 Destiny 2: Shadowkeep - Test-Video zum Bezahl-Addon

Mit der Season of Dawn wurde die Vex Offensive aus dem Spiel entfernt. Dafür existiert mit der Sonnenuhr eine neue Season-Pass-Aktivität, die sich um die Kabale als Gegner dreht. Die Idee dahinter ist, dass die Spieler ein Gefühl von Fortschritt bekommen.

Laut DeeJ habe man die Vex geschlagen und jetzt warte die nächste Herausforderung auf den Spieler - weil man die letzte ja erfolgreich gemeistert hat. Das soll sich bedeutungsvoller anfühlen, als wenn einfach Unmengen an neuem Content ins Spiel geschaufelt wird. Trotzdem schließen die Entwickler für die Zukunft nicht aus, dass manche Inhalte wie die Vex Offensive später in irgendeiner Form zurückkehren.

Mehr zu Destiny 2:


Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen