Devil May Cry 5 - Bloody Palace: Zuerst als DLC, in Zukunft als Brettspiel

Kürzlich erschien der DLC Bloody Palace für Devil May Cry 5 und lässt euch auf Highscorejagd gehen. Schon 2020 will Capcom das Erlebnis als Brettspiel veröffentlichen.

von Mathias Dietrich,
09.04.2019 10:04 Uhr

Dante, Nero, Trish und V aus Devil May Cry 5 kämpfen bald auch auf eurem Esstisch gegen Dämonen.Dante, Nero, Trish und V aus Devil May Cry 5 kämpfen bald auch auf eurem Esstisch gegen Dämonen.

Brettspiele sind wieder stark im Kommen und erhalten auf Kickstarter mehr Geld als Videospiele. Entsprechende Esstisch-Umsetzungen von PC- und Konsolenspielen sind dadurch schon längst keine Seltenheit mehr. Der nächste Kandidat ist der »Bloody Palace«-DLC von Devil May Cry 5.

Capcom arbeitet derzeit mit Steamforged Games zusammen, um »Devil May Cry: The Bloody Palace« als Tabletop zu veröffentlichen. Die Kickstarter-Seite soll noch im Frühling 2019 online gehen. Erste Details zur Umsetzung gibt es bereits jetzt.

Das steckt in der Brettspielumsetzung

Die Details stammen aus der offiziellen Ankündigung von Steamforged Games und drehen sich vor allem um das Gameplay. Ein Regelwerk soll es später zum Download geben und auch Playthrough-Videos, die tiefere Einblicke in den Spielablauf geben, sind geplant.

  • Highscorejagd: Die Spieler kämpfen um die höchste Punktzahl gegeneinander.
  • Gameplay: Ziel ist es, Combos auszuführen und einen hohen Style-Rang zu erreichen.
  • Spielbare Charaktere: Dante, Nero, Trish und V
  • Gegner: Neben normalen Feinden wird es auch Bossgegner geben.

Der Macher deutet an, dass sich die spielbaren Charaktere nicht nur optisch unterscheiden, sondern wie auch in Devil May Cry 5 selbst zudem anders spielen lassen. Mit dem Start der Kickstarterkampagne wird es mehr Informationen zu den Gameplaymechaniken geben.

Sollte die kommende Crowdfunding-Kampagne erfolgreich sein, so wird das fertige Spiel Brian Ayers zufolge, Senior Brand Manager bei Capcom, im Jahr 2020 erscheinen.

Videospielwelt im Brettspielfieber

In der Vergangenheit wurden bereits eine Reihe von Brettspielen zu diversen Videospielen angekündigt. Dazu zählen etwa Metal Gear Solid und Shadow Tactics: Blades of the Shogun.

Das Schleichspiel um Snake wird ein Koop-Spiel, in dem ihr nicht entdeckt werden dürft. Hier soll gar eine KI zum Einsatz kommen, um das Gameplay zu unterstützen. Der Spielablauf soll zudem sandboxartig sein und sehr viel Wiederspielwert besitzen.

Shadow Tactics hingegen setzt auf PvP mit unterschiedlich starken Seiten. Hier müssen die Ninjas gegen den Daimyo kämpfen, der eine militärische Übermacht befehligt. Die dazugehörige Kampagne erreichte ihr Ziel mit sämtlichen Stretchgoals.

Videospiele als Brettspiel-Vorlage - Bretter, die den Spaß bedeuten

»Kickstarter für Videospiele lohnt sich nicht mehr« - Heiko erklärt, warum Brettspiele dort dominieren - GameStar TV PLUS 19:14 »Kickstarter für Videospiele lohnt sich nicht mehr« - Heiko erklärt, warum Brettspiele dort dominieren - GameStar TV


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen