Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Seite 13: Die 250 besten PC-Spiele aller Zeiten - Das große GameStar-Ranking

129. XIII

Entwickler: Ubisoft Paris
Publisher: Ubisoft
Erschienen: November 2003

Peter Bathge: Noch heute erinnere ich mit Schrecken an das »Ende« dieses stylischen Comic-Shooters. Kaum habe ich die Identität des Drahtziehers der großen Verschwörung aufgedeckt, spaziert der Kerl mitsamt Bodyguards in den Raum - Schwarzblende, Cliffhanger und ein höhnisches »to be continued«. Natürlich wurde dieser enorm spannende Plot nie aufgelöst - genau wie bei einem anderen Ubisoft-Titel von 2003: Beyond Good & Evil. Mensch, Ubi!

XIII - Test-Video PLUS-Archiv 3:53 XIII - Test-Video

XIII im GameStar-Test

128. Metro 2033

Entwickler: 4A Games
Publisher: THQ/Deep Silver
Erschienen: März 2010

Petra Schmitz: Fast schnurgerade führt das postapokalyptische Abenteuer des jungen Artjom durch die Tunnel und Schächte der Moskauer U-Bahn. Der Shooter basiert auf dem gleichnamigen Roman und hält sich auch ziemlich nah an die Vorlage. Wir kämpfen nicht nur gegen Monster, Mutanten, die radioaktive Strahlung und unsere Angst, sondern auch gegen Faschisten. Der Star des Spiels: die Atmosphäre, die gekonnt russische Schwermut mit atemloser Action kombiniert. Kein Wunder, dass Anfang 2019 der dritte Teil der Serie erscheint.

Metro 2033 - Test-Video zum Grusel-Shooter 4:51 Metro 2033 - Test-Video zum Grusel-Shooter

Metro 2033 im GameStar-Test

127. Duke Nukem 3D

Entwickler: 3D Realms
Publisher: GT Interactive
Release: 1996

Nils Raettig: Wenn ich an Duke Nukem denke, habe ich natürlich vor allem seine coolen Sprüche à la »Come get some!« oder »Damn, i'm good!« im Ohr. Dass ich sie als so cool empfunden habe, dürfte einerseits an meinem damaligen (und noch recht jungen) Alter liegen. Andererseits hat sicher auch die tiefe Stimme von Synchronsprecher Jon St. John dazu beigetragen. Spielerisch hat mich Duke Nukem 3D aber auch überzeugt: Es gab Geheimgänge zu entdecken, ungewöhnliche Waffen wie die Schrumpfkanone und einen spaßigen Multiplayer-Modus. Hail to the King, baby!

Frisch gestrichen: Duke Nukem 3D - Brutal, sexistisch & wieder vom Index 21:38 Frisch gestrichen: Duke Nukem 3D - Brutal, sexistisch & wieder vom Index

126. Counter-Strike: Source

Entwickler: Valve
Publisher: Valve
Erschienen: November 2004

Petra Schmitz: Was? Counter-Strike gibt's auch in hübsch? Das haben wir damals als erstes gedacht. CS-Profis konnten sich nicht mit der Source-Variante anfreunden, da stimmte alles irgendwie nicht im Vergleich zum guten alten 1.6, aber unter normalen Spielern war das Ding extrem beliebt. Klar, Counter-Strike geht bekanntlich immer. Und unsere Augen waren Valve mehr als dankbar. Für die spielerischen Details dieses legendären Multiplayer-Shooters verweise ich auf die Texte zu CS 1.6 und CS:GO.

Counter-Strike: Source - Test-Video PLUS-Archiv 3:55 Counter-Strike: Source - Test-Video

Counter-Strike: Source im GameStar-Test

125. The Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay

Entwickler: Starbreeze/Tigon
Publisher: Vivendi/Atari
Erschienen: Dezember 2004

Petra Schmitz: »Why ruin a nice carpet?«

»Hmm... a med-station, takes away the hurt, leaves the pain.«

»Talking about me? Never wise.«

»It ain't the fall that gets you. It's the sudden stop at the bottom.«

Ziemlich brutales, aber fantastisch in Szene gesetztes SciFi-Ausbruchsspiel mit Vin Diesel als Richard B. Riddick. Genau, der mies gelaunte Typ aus Pitch Black. Viel Abwechslung, gelungene Mechaniken, Atmosphäre zum Schneiden (»Already trying to get under my skin, Riddick?« - »It'll be easier if I had something sharp.«) und einige der coolsten Oneliner der Spielegeschichte. Sollte man kennen.

The Chronicles of Riddick: Escape from Butcher Bay im GameStar-Test

Trivia:

- Tigon ist bzw. war Vin Diesels eigene Spielefirma. Die Firmenwebsite führt nun auf vindiesel.com. Und da ist nichts zu sehen.
- Vin Diesel wollte mal ein MMO rund um Hannibal und den Angriff auf Rom machen. Ist aber bisher nix draus geworden.

124. Rayman Legends

Entwickler: Ubisoft Montpellier
Publisher: Ubisoft
Erschienen: August 2013

Heiko Klinge: Wie ihr jemanden garantiert zum Lächeln bringt? Spielt ihm oder ihr den Level Mariachi Madness aus Rayman Legends vor! Wenn ihr im Takt zu einer absurd albernen Mariachi-Version des Survivor-Hits »Eye of the Tiger« auf einer Schlange durch eine wunderschön animierte Zeichentrickversion des mexikanischen Reichs der Toten hüpft, bleibt kein Mundwinkel unten - versprochen. Kaum ein anderes Spiel versprüht auf Knopfdruck so viel gute Laune wie Rayman Legends. Wer auch nur ein bisschen was für kunterbunte Jump&Runs übrig hat, findet bis heute auf dem PC nichts Besseres.

Rayman Legends - Test-Video zur PC-Version des Jump&Run 5:48 Rayman Legends - Test-Video zur PC-Version des Jump&Run

Rayman Legends im GameStar-Test

123. Fez

Entwickler: Polytron Corporation
Publisher: Microsoft
Erschienen: Mai 2013

Johannes Rohe: Vorsicht, Fez ist gefährlich! Wer das Puzzle-Jump-&-Run länger als drei Stunden am Stück spielt, hat danach höchstwahrscheinlich einen Gordischen Knoten im Hirn. Zumindest hab ich mich immer so gefühlt, wenn ich mich einige Zeit mit meiner 2D-Spielfigur durch die 3D-Levels gerätselt und dabei jegliche Regeln der Perspektive aus den Angeln gehoben habe. Seine einzigartige Spielidee macht Fez ebenso fordernd wie großartig. Und der Pixelstil ist einfach wunderschön. Spielt das!

Fez im GameStar-Test

122. Tomb Raider (2013)

Entwickler: Crystal Dynamics
Publisher: Square Enix
Erschienen: März 2013

Michael Herold: Wie wurde Lara Croft eigentlich zu der knallharten und abenteuerlustigen Super-Archäologin, mit der ich mich seit 1996 durch Grabkammern, Katakomben und verloren geglaubte Tempel kämpfe? Diese Frage beantwortet das Tomb-Raider-Reboot aus dem Jahr 2013 und zeigt dabei, dass Lara bei ihrem allerersten (unfreiwilligen) Abenteuer zumindest anfangs ein absolutes Weichei war. Und genau dadurch habe ich mich in diesem Spiel so sehr in Lara verliebt, wie in keinem Tomb Raider zuvor. Statt einer perfekten Kampfamazone, deren knappes Outfit und Frisur bei jedem Wind und Wetter sitzt, spiele ich eine verletzliche und glaubwürdige Heldin, mit der ich so gut mitfühlen kann wie nie zuvor. Spielerisch hätten es ein wenig mehr Rätsel statt Action-Einlagen sein dürfen, aber jede Trilogie fängt mal klein an.

Tomb Raider - Test-Video zur PC-Version des Reboots 11:15 Tomb Raider - Test-Video zur PC-Version des Reboots

Tomb Raider im GameStar-Test

121: Star Wars: Tie Fighter

Entwickler: LucasArts
Publisher: LucasArts
Erschienen: Juli 1994

Michael Graf: Das erste vom offiziellen Lucas-Studio LucasArts entwickelte Star-Wars-Spiel fehlt in unserer Liste - warum das? Nun, weil X-Wing, der 1993 erschienene Raumkampftitel des Flugsimulatoren-Veterans Larry Holland, vom Nachfolger in allen Belangen übertroffen wird. In Tie Fighter versetzt Holland das simulationslastige X-Wing-Prinzip (Energieverteilung!) auf die dunkle Seite der Macht, die - mal ehrlich - schon immer die coolere war. Im Auftrag Darth Vaders und meines persönlichen Lieblingsadmirals Thrawn jage ich Rebellen und Verräter durch packende Missionen, die im Gegensatz zu X-Wing oft Sekundär- und Geheimziele auffahren - Letztere erteilt vom Geheimdienstknecht im Kuttenmantel.

Einen Sonderorden verdient die exzellente Soundkulisse, von den (in der CD-Version) vertonten Briefings über die Funksprüche im All bis zur herausragenden, dynamischen Musik, die fließend vom Patrouillengedudel zum treibenden Action-Beat übergeht und elegant wichtige Ereignisse einbindet. Bis heute kann ich die MIDI-Samples für »Großkampfschiff eingetroffen« & Co. nachpfeifen. So erzählt alleine die Musik das Missionsgeschehen; wäre Tie Fighter nicht so schwer, könnte man es mit geschlossenen Augen durchspielen. Dass die Raumschiffe dank Gouraud-Shading auch noch »rundlicher« aussehen als die Polygonkanten von X-Wing, ist da nur das Tüpfelchen auf dem imperialen »i«.

Star Wars: TIE Fighter - Hall of Fame zum Weltraum-Klassiker 8:41 Star Wars: TIE Fighter - Hall of Fame zum Weltraum-Klassiker

Hall of Fame: Star Wars: TIE Fighter - Die bessere Seite der Macht

120. Grand Theft Auto 2

Entwickler: Rockstar North / DMA Design
Publisher: Rockstar Games
Erschienen: September 1999

Dimitry Halley: »Gouranga«, »Godofgta«, »Flameon«, »Voltfest« - nur vier Worte reichen, um in GTA 2 einen Heidenspaß zu haben. Zumindest ging das mir früher so, als kleiner Knirps, eigentlich viel zu jung für so ein Spiel. Aber das scherte mich nicht: Mit den GTA-Cheats für alle Waffen, Munition und im Besonderen den Elektroschocker (!) brauste ich heimlich durch die anonyme, futuristische Großstadt, jagte Zaibatsu, Loonies und Rednecks. Hinter dem Open-World-Chaos von GTA 2 steckte aber auch ein wirklich gutes Spiel: Man konnte es sich mit Fraktionen verscherzen, wenn man die falschen Missionen absolvierte und Leute umbrachte. Die Aufträge spielten sich abwechslungsreich, knackig und unheimlich spaßig. Die 3D-Revolution, die GTA 3 brachte, lässt leicht vergessen, dass Grand Theft Auto auch in 2D, auch in Vogelperspektive schon eine tolle Spielerfahrung war.

Grand Theft Auto - 50 (kuriose) Fakten zur GTA-Serie

13 von 35

nächste Seite



Kommentare(2205)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen