Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Seite 32: Die 250 besten PC-Spiele aller Zeiten - Das große GameStar-Ranking

4. World of Warcraft

Entwickler: Blizzard
Publisher: Blizzard
Erschienen: 23. November 2004

Markus: Nein, so richtig viel kann Blizzard auf der Spielemesse ECTS 2001 in London vom neuen Projekt World of Warcraft noch nicht zeigen. Bisserl rumlaufen, bisserl Landschaft bewundern, bisserl im Inventar rumklicken - mehr geht noch nicht. Trotzdem kommt der Kollege Lott begeistert aus der Präsentation und behauptet in der GameStar-Ausgabe 11/2001 visionär: »World of Warcraft hat das Potenzial, das Genre der Online-Rollenspiele neu zu definieren«.

Gut, so richtig alt ist das Genre zu der Zeit ohnehin noch nicht, die Platzhirsche Everquest oder Dark Age of Camelot verteidigen sich mit Leichtigkeit gegen Emporkömmlinge wie Anarchy Online und die unzähligen weiteren Versuche von Publishern, in das gute Geschäft mit den monatlichen Abo-Gebühren einzusteigen. Und dann kommt Blizzard.World of Warcraft räumt mit allem auf, was mich bis dahin an Online-Rollenspielen gestört hat: Ich komme (zumindest am Anfang) auch als Solist gut voran, der Zeitaufwand hält sich (wenn man seine Zeitplanung im Griff hat, haha!) in Grenzen, und sogar die Bedienung flutscht dank Blizzards Erfahrung absolut problemlos.

20 Jahre GameStar: Die zehn wichtigsten Spiele (8/10) - World of Warcraft - »Das beste Spiel, das je von einem Forentroll entwickelt wurde« PLUS 7:40 20 Jahre GameStar: Die zehn wichtigsten Spiele (8/10) - World of Warcraft - »Das beste Spiel, das je von einem Forentroll entwickelt wurde«

Das Spiel zeigt - noch viel mehr als die anderen Titel des Studios - die große Stärke von Blizzard: Aus eigentlich bekannten und erprobten Zutaten mit der offensichtlich firmeneigenen Magie ein nahezu perfektes Spiel zu machen. So perfekt, dass sogar die letzten MMO-Muffel in der GameStar-Redaktion für den ersten Betatest von World of Warcraft das Internet anstöpseln und sich auf die Server wagen - in unserer ersten, heute legendären Gilde »Die Horde von Muh«, die komplett aus Tauren besteht. Es sollte nicht die letzte Gilde sein, in der ich kämpfe, schließlich folgen auf die geschlossenen und offenen US-Betatests auch noch die entsprechenden Testphasen auf den EU-Servern.

Video: Die 6 größten WoW-Rekorde

Kurz: Bis das Spiel im Februar 2005 endlich in Europa startet, habe ich schon mindestens vier Mal neu angefangen, etwaige Klassen- und Rassenexperimente nicht mitgerechnet. Gerade als meine Frau mich also fragt, ob ich World of Warcraft nicht »langsam mal durchgespielt« hätte, geht's erst richtig los!Und zwar nicht nur für mich, sondern vor allem auch für Bllizzard. World of Warcraft ist eine beispiellose Erfolgsgeschichte für die Firma, in der Hochzeit Ende 2010 erreicht das MMO 12 Mio. Abonnenten, World of Warcraft landet im Guinness Buch der Rekorde und sickert mit unzähligen Memes (Leeroy Jenkins!) in die Popkultur.

World of Warcraft: Battle for Azeroth - Screenshots ansehen

Natürlich währt der Erfolg nicht ewig, auch wenn Blizzard den sinkenden Abonnentenzahlen mit bislang sieben Erweiterungen (die jüngste ist Battle for Azeroth) entgegenwirkt, die tatsächlich jeweils wieder für einen kleinen Anstieg sorgen. Für mich selbst ist aber nach Wrath of the Lich King Schluss, nach vier intensiven Jahren bin ich endgültig WoW-satt. Allerdings geht es offenbar immer noch vielen Millionen Spielern anders, World of Warcraft gilt - neben Hearthstone - nach wie vor als Blizzards wichtigste Gelddruckmaschine.

Und wer weiß, vielleicht schau ich 2019 doch noch mal rein, wenn die Classic-Version erscheint. Dann bau ich mir einen Tauren-Jäger und denke zurück an die glorreichen Tage der Horde von Muh!

Die zehn besten PC-Spiele - Platz 4: World of Warcraft - »So weit runtergedummt, dass es jeder versteht« PLUS 6:23 Die zehn besten PC-Spiele - Platz 4: World of Warcraft - »So weit runtergedummt, dass es jeder versteht«

World of Warcraft im GameStar-Test

Trivia:
- Die unzähligen Story-Linien des Warcraft-Universums stammen unter anderem von Chris Metzen, der auch die Illustrationen im Handbuch von Warcraft 2 gemalt hat und für die Figur Soldier 76 aus Overwatch verantwortlich ist. Metzen hat Blizzard allerdings im September 2016 verlassen und genießt das Familienleben Frau und drei Kindern.
- Am 13. September 2005 wurde World of Warcraft Schauplatz eines Seuchenausbruchs. Die Krankheit »Corrupted Blood« (sie entzieht ständig Lebenspunkte) sollte eigentlich nur in Instanz Zul'Gurb wüten, verbreitete sich jedoch über die Pets von Jägern und Hexenmeistern auch außerhalb. Erst als Blizzard am 8. Oktober 2005 die Pets »impfte«, konnte die Seuche eingedämmt werden.

32 von 35

nächste Seite


zu den Kommentaren (2104)

Kommentare(2104)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen