Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Seite 9: Die 250 besten PC-Spiele aller Zeiten - Das große GameStar-Ranking

169. Forza Horizon 3

Entwickler: Playground Games
Publisher: Microsoft Studios
Erschienen: September 2016

Robin Rüther: Sitzt ihr bequem? Dann Vollgas! Wir brettern durch Australien, durch Staub und Städte, über Asphalt und Sand, mit Sportwagen und Jeeps, aus dem Radio schallt Hip-Hop und Rock. Ja, Forza Horizon 3 ist ein bunter Spielplatz, den ihr frei erkunden könnt. Für mich ist es ein Komplettpaket, das die Stärken der Vorgänger noch weiter ausbaut und unter den Rennspielen der vergangenen Jahre seinesgleichen sucht. Besonders hervorheben möchte ich außerdem den Moderator des Klassiksenders. Denn obwohl der vor Ort über das Rennfestival berichtet, hat er mit dem ganzen Trubel überhaupt nichts am Hut und möchte doch nur seine Ruhe haben. Das gibt einen wunderbaren Kontrast zur Partystimmung des restlichen Spiels ab und hat mich oft zum Schmunzeln gebracht. Zumindest, wenn ich nicht gerade damit beschäftigt war, in Schaurennen gegen Flugzeuge und Züge anzutreten.

Forza Horizon 3 - Test-Video zum besten Rennspiel des Jahres 8:25 Forza Horizon 3 - Test-Video zum besten Rennspiel des Jahres

Forza Horizon 3 im GameStar-Test

168. The Witcher 2: Assassins of Kings

Entwickler: CD Projekt Red
Publisher: Bandai Namco
Erschienen: Mai 2011

Christoph Liedtke: "Die haben es ja tatsächlich geschafft, die mischen jetzt bei den ganz Großen mit", so zumindest meine ersten Gedanken beim Start von The Witcher 2. Ich konnte es gar nicht fassen, wie sich die Serie gemausert hatte. Vom kleinen, von Fans für Fans gemachten Rollenspiel, zu einer millionenschweren Produktion auf allen Plattformen. Mit einem gereiften, auf Hochglanz polierten und auf dem PC ziemlich Hardware hungrigen Hexer Geralt machten die teils sehr fordernden Kämpfe erstmals richtig Laune. Ihren Instinkt für toll inszenierte Geschichten und eine liebevoll gestaltete Welt haben sich die Entwickler zum Glück beibehalten. Erneut gab es aber auch einige Fehler, die wie zuvor durch Patches und einer Enhanced Edition beseitigt wurden. Trotz der neuen Gebiete und den weiteren Quests konnte der dritte und letzte Akt nicht das hohe Story-Niveau halten und beendete The Witcher 2 etwas zu abrupt. Unterm Strich glänzte der Hexer jedoch mit einer unglaublichen Entwicklung und das Studio strich berechtigterweise hohe Wertungen ein.

The Witcher 2: Assassins of Kings - Test-Video 9:10 The Witcher 2: Assassins of Kings - Test-Video

The Witcher 2: Die Enhanced Edition im GameStar-Test

167. System Shock

Entwickler: Looking Glass Technologies
Publisher: Origin Systems
Erschienen: September 1994

Christian Fritz Schneider: Wenn von System Shock die Rede ist, ist meist der Nachfolger von 1999 gemeint. Und natürlich ist System Shock 2 im Vergleich zum Original von 1994 eine deutliche Weiterentwicklung in Sachen Technik und Bedienbarkeit. Doch die wahren Stärken des zweiten Teils stammen aus dem ersten System Shock: Freie Erkundung einer echten 3D-Welt, spannende Audiologs, Rollenspielelemente und eine angsteinflößende Atmosphäre machten den Überlebenskampf an Bord der Raumstation Citadel zu einem unvergesslichen Erlebnis. Und dann war da ja auch noch die fiese KI Shodan. Ich sage nur: »Look at you hacker...«

Hall of Fame der besten Spiele - System Shock PLUS 4:57 Hall of Fame der besten Spiele - System Shock

System Shock kommt zurück: Alle Infos zum Remake des Klassikers

166. Fallout 2

Entwickler: Black Isle Studios
Publisher: Interplay Entertainment
Erschienen: September 1998

Christian Fritz Schneider: Fallout 2 gehört in eine Reihe mit Spielen wie Baldur’s Gate 2, Freespace 2 oder Divinity: Original Sin 2. Alles Fortsetzungen, die ihre bereits hervorragenden Originale inhaltlich nochmal übertrafen, weil sich die Entwickler kaum noch um die Technik und dafür ganz um Story, Gameplay und Bedienung kümmern konnten. Dabei folgte Fallout 2 seinem Vorgänger nur ein Jahr nach dessen Release - eine etwas übereilte Veröffentlichung, die viele Bugs zur Folge hatte. Trotz dieser Startprobleme überzeugte Fallout 2 beim Umfang genauso wie beim Unterton, der jetzt deutlich parodistischer war und den Grundton für die späteren 3D-Nachfolger legte.

Fallout History - Teil 2 - Fallout 2 (1998) 5:20 Fallout History - Teil 2 - Fallout 2 (1998)

Hall of Fame: Fallout 2 im Video-Rückblick

165. Indizierter & beschlagnahmter Ego-Shooter

Der Screenshot stammt aus dem Retro-Easteregg aus Wolfenstein: The New Order.Der Screenshot stammt aus dem Retro-Easteregg aus Wolfenstein: The New Order.

Entwickler: id Software
Publisher: Apogee
Erschienen: Mai 1992

Petra Schmitz: 1994 war mit diesem Titel Schluss in Deutschland, er wurde wegen verfassungsfeindlicher Symbolik beschlagnahmt. Ungeachtet dieses Umstands gilt das Spiel als der Urvater des 3D-Shooters, zuvor gab’s nur Shoot’em ups wie River Raid (das übrigens auch bis 2002 indiziert war). id Softwares 3D-Shooter läutete eine neue Ära ein – die man gleich selbst mit einem Titel weiter vorne in der Platzierung fortsetzte.

Wolfenstein: The New Order - Wolfenstein-Easter-Egg - 90er-Jahre-Level 7:29 Wolfenstein: The New Order - Wolfenstein-Easter-Egg - 90er-Jahre-Level

Die Geschichte von id Software: Die Shooter-Götter (Plus)

164. Serious Sam: First Encounter

Entwickler: Croteam
Publisher: Take 2
Erschienen: 31. März 2001

Markus Schwerdtel: Es ist schon sehr beeindruckend, was die jungen Männer von Croteam da Mitte 2000 präsentieren: Ein Shooter mit Unmengen von Gegnern, knallbunter Optik und albern-brutalem Humor – das trifft genau den Geschmack der GameStar-Redaktion. Und tatsächlich macht die fertige Version ein paar Monate später eine gute Figur, nicht zuletzt wegen des spaßigen Koop-Modus‘. Spielerische Komplexität darf man freilich nicht erwarten, Serious Sam lebt vom hirnlosen Spaß am Ballern. Den gibt’s übrigens auch in der HD-Version von 2010, auch wenn da aus dem Simpelkonzept schon ganz schön die Luft raus ist.

Serious Sam HD: The First Encounter - Test-Video PLUS-Archiv 1:56 Serious Sam HD: The First Encounter - Test-Video

Serious Sam von 2011 bis 2018: Die ganze Serie im Überblick

163. Medal of Honor: Allied Assault

Entwickler: 2015 Inc.
Publisher: Electronic Arts
Erschienen: Februar 2002

Johannes Rohe: Noch vor Call of Duty zeigte Medal of Honor: Allied Assault, wie man einen Shooter so spektakulär inszeniert, dass er jedem Hollywood-Blockbuster Konkurrenz macht. Zugegeben, Allied Assault hat es sich dabei auch relativ leicht gemacht und viele Abschnitte und ganze Level aus dem Spielberg-Film Der Soldat James Ryan übernommen.

Darunter natürlich auch die heute noch legendäre Landung am Omaha Beach, bei der ihr unter MG-Beschuss von Panzersperre zu Panzersperre hastet, um den Strand zu überwinden. Falls ihr euch übrigens fragt, warum man nach dem Shooter-Hit kaum noch etwas vom Entwickler 2015 gehört hat: Die wichtigsten Köpfe hinter Allied Assault gründeten nach dem Ende der Entwicklung ihr eigenes Studio: Infinity Ward.

Medal of Honor: Allied Assault - Test-Video PLUS-Archiv 2:23 Medal of Honor: Allied Assault - Test-Video

Weltkriegs-Shooter: Konkurrenten von Call of Duty & Medal of Honor

162. Call of Duty

Entwickler: Infinity Ward
Publisher: Activision
Erschienen: November 2003

Johannes Rohe: Na, wie oft habt ihr damals das Demo-Level des ersten Call of Duty gespielt? Bei mir dürften es ziemlich genau 137,6 Durchgänge gewesen sein. CoD und ich, das war damals Liebe auf den ersten Klick. Die brachiale Inszenierung der Schlachten, die in den modernen CoDs fast schon unabsichtlich lustig wirkt, suchte damals ihresgleichen. Mit jeder Menge Skriptsequenzen und clever eingesetzten Taschenspielertricks wie endlos neu erscheinenden KI-Kameraden und -Gegnern erschuf Infinity Ward ein einmaliges Spektakel. Man denke nur an die legendäre Stalingrad-Mission, in der ihr als sowjetischer Soldat ohne Gewehr nur mit etwas Munition in der Hand in die Schlacht geschickt werdet. Aus heutiger Sicht ist Call of Duty nicht viel mehr als eine altbacken aussehende Schießbude, doch es hat seinen Platz in der Spielegeschichte – und in dieser Topliste – absolut zu Recht.

Call of Duty - Indie-Dokumentation erzählt die Erfolgsgeschichte des Ausnahme-Shooters 1:33 Call of Duty - Indie-Dokumentation erzählt die Erfolgsgeschichte des Ausnahme-Shooters

Das erste Call of Duty im GameStar-Test

161: Bioshock 2

Entwickler: 2K Marin
Publisher: 2K Games
Erschienen: Februar 2010

Christian Fritz Schneider: Bioshock 2 ist fast vergessen zwischen dem ersten und dritten Serienteil dieser Shooter-Serie, mehr oder weniger das schwarze Schaf der Familie. Dabei bietet Bioshock 2 endlich das raffiniertere Gameplay, das schon den ersten Teil zu einem besseren Spiel gemacht hätte. Und auch die Unterwasserwelt Rapture zeigt sich endlich von ihrer richtig nassen Seite. Doch den meisten Spielern war der Sprung zum Vorgänger zu klein, Setting und Story zu ähnlich. Der große Paukenschlag kam dann erst wieder mit Bioshock Infinite. Und doch, ich bleibe dabei: Bioshock 2 ist ein hervorragendes Spiel - nur leider im Schatten zweier Meisterwerke.

14 Dinge, die ihr nicht über Bioshock wusstet - Versteckte Nachrichten und seltsame Inspiration 2:17 14 Dinge, die ihr nicht über Bioshock wusstet - Versteckte Nachrichten und seltsame Inspiration

Rückkehr nach Rapture: Bioshock 2 im GameStar-Test

160. Battlefield 3

Entwickler: DICE
Publisher: Electronic Arts
Erschienen: Oktober 2011

Sandro Odak: Endlich wieder ein richtiges Battlefield! Nach der kurzen Spin-Off-Auskopplung Bad Company 1 und 2 kehrte die Reihe wieder zurück zu ihren Wurzeln: Battlefield 3 war ein riesiger Kriegs-Sandkasten, der nun auch wieder Flugzeuge enthielt. Der Vorgänger, Bad Company 2, hatte zwar Helikopter, jedoch keine Jets. Und hinlegen konnten sich die Soldaten auch wieder. Vor allem mag ich Battlefield aber bis heute für sein geniales DLC-Konzept. Statt hirnlos neue, kostenpflichtige Karten nachzupatchen, hatte jeder DLC ein Thema (Häuserkampf, Fahrzeugschlachten und Infanterie-Deathmatches). Schlau, weil man so leichter entscheiden konnte, ob man zugreift oder nicht. Noch glücklicher bin ich natürlich, wenn die Map-Packs gratis sind – so wie in Battlefield 5.

Die Battlefield-Historie - Teil 8: Battlefield 3 4:54 Die Battlefield-Historie - Teil 8: Battlefield 3

Battlefield 3 im GameStar-Test: Ein neuer Shooter-Maßstab

9 von 35

nächste Seite



Kommentare(2266)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen