Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Die besten Actionspiele 2019: Das sind unsere Top 20

Wer Actionspiele liebt, wird hier fündig. Diese Top-20-Spiele haben in den letzten zwei Jahren die besten Wertungen kassiert.

von Robin Rüther, Johannes Rohe,
27.09.2019 11:36 Uhr

Action-Charts 09/2019 - Doppeltes Comeback

Robin Rüther
(@GameStar_de)

Der Herbst hat begonnen, es wird wieder kälter. In der Spielelandschaft ging es im September dafür ganz schön heiß her. Mit Gears 5 und Borderlands 3 haben wir gleich zwei Neuankömmlinge in den Action-Charts. Dafür mussten sich Dragonball FighterZ und Steamworld Dig 2 verabschieden.

Der September hatte aber noch mehr zu bieten: Zu den weiteren Kandidaten, die den Sprung in diese Liste nicht ganz geschafft haben, gehört etwa das Survival-Adventure Green Hell. Dort kämpft ihr im Amazonas-Regenwald gegen Dutzende Gefahren ums Überleben.

Das Rogue-Lite Children of Morta überzeugt derweil mit einer emotionalen Story und einem innovativem Skillsystem. Und das Metroidvania Blasphemous lockt mit seinem grotesken Bossdesign. Da dürfte jeder Action-Fan auf seine Kosten kommen.

Aktuelle Tests, News und Videos zu Actionspielen
Test: Borderlands 3 - Ein (fast) perfektes Comeback
Test: Gears 5 - Die Definition eines Action-Blockbusters
Preview: Warum wir nach dem Anspielen von Need for Speed Heat eine weitere Enttäuschung befürchten
Special: Geheime Fraktionen in Division 2: Phantome und Kettensägen-Killer
Topliste: Die 250 besten PC-Spiele aller Zeiten

Wie funktionieren unsere Toplisten?
Auf GameStar.de testen wir alle relevanten Actionspiele, doch nicht jeder Titel hat das Zeug zum Hit. In unserer Topliste der besten Actionspiele 2019 finden Sie auf einen Blick die 20 Spiele mit der aktuell höchsten GameStar-Wertung. Sobald es ein neues Action-Highlight in diesen Kreis der Auserwählten schafft, wird diese Übersicht selbstverständlich auf den jeweils neuesten Stand gebracht. Übrigens: Wer sich vor allem für unsere Actionspiele-Wertungen der letzten sechs Monate interessiert, dem empfehlen wir unsere Action-Charts-Übersicht.

20. Battlefield 5 - Wertung: 87

Nachdem sich Battlefield 1 den Ersten Weltkrieg vorgenommen hat, macht Battlefield 5 mit dem Zweiten Weltkrieg weiter. Und wie! Von einer schwachen Singleplayer-Kampagne abgesehen überzeugt der Multiplayer mit atmosphärischen und riesigen Karten, die für jeden Spielstil ausbalanciert sind - von Rotterdam über die nordafrikanische Map Hamada bis hin zum frostigen Narvik in Norwegen.

Battlefield 5 - Screenshots ansehen

Neuerdings zieht ihr Verstärkungen wie Sandsäcke und zusätzliche Schutzwälle hoch und stärkt so eure Verteidigung. Und was wäre ein Battlefield, ohne Fahrzeuge? Ihr walzt auf deutscher Seite mit dem schweren Panzer Tiger I übers Schlachtfeld, kämpft als Engländer in der Spitfire um die Lufthoheit und zerstört in der Bristol Blenheim wichtige Bodenziele.

Für Langzeitmotivation sorgen Waffen-Upgrades sowie ein Perksystem. Und für Nachschub ist ebenfalls gesorgt: Alle DLCs kommen kostenlos auf den Markt, der Premium Pass gehört der Vergangenheit an.

Entwickler: EA DICE
Release-Datum: 20. November 2018
Plattform: PC, PS 4, Xbox One, Switch
GameStar-Wertung: 87

Zum GameStar-Test von Battlefield 5

19. Call of Duty: Black Ops 4 - Wertung: 87

Adrenalingeladener Multiplayer, Medaillen, Scorestreaks und Multikills: Das ist Call of Duty, wie es im Buche steht. In Call of Duty: Black Ops 4 sind Modi wie Team-Deatmatch, Kill Confirmed und Domination aber nur ein Teil des Spiels.

Call of Duty: Black Ops 4 - Screenshots ansehen

Mit Blackout packt Treyarch einen Battle-Royale-Modus dazu, in dem ihr sogar serienuntypisch auf Fortbewegungsmitteln wie Quads, Motorboote und Helikopter herumdüst. Und auch hier hört der Spaß noch nicht auf.

Zum klassischen Multiplayer und Battle-Royale-Modus legen die Entwickler einen Zombie-Modus mit drei unterschiedlichen Szenarien: Ein Arenakampf in der Antike, eine Kreuzfahrt auf der Titanic und düsteres Alcatraz. Einziger Wermutstropfen: Eine richtige Singleplayer-Kampagne gibt es in Black Ops 4 nicht.

Entwickler: Treyarch
Release-Datum: 12. Oktober 2018
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 87

Zum GameStar-Test von Call of Duty: Black Ops 4

18. Monster Hunter World - Wertung: 87

Mit Monster Hunter World wagt die legendäre japanische Action-Rollenspiel-Serie hierzulande erstmals den Schritt auf den PC, rund ein halbes Jahr nach der Konsolenversion und kann auch am Rechner trotz einiger Mängel bei der Portierung absolut überzeugen. Als Teil der fünften Jägerflotte landen wir in der neuen Welt, die vom Drachnältesten Zora Magdaros bedroht wird. Um unsere Hub-Stadt Astera zu schützen, müssen wir das riesige Monster loswerden. In unterschiedlichen Missionen erkunden wir neue Gebiete, sammeln Ressourcen, schlagen Lager auf, beseitigen oder fangen störende Monster und stellen uns dem Zora Magdaros in riesigen Belangerungsquests mit stationären Waffen wie Kanonen.

Monster Hunter World - Screenshots aus der PC-Version ansehen

Die weist zwar viele Parallelen zu Titeln wie Diablo 3, Dark Souls oder Destiny auf, ist in dieser Mixtur und Konsequenz aber einzigartig auf dem PC. Im Kern geht es darum, immer größere Monster zu besiegen. Deren Loot liefert uns Material für Waffen oder Ausrüstung, die wir craften, um noch stärkere Bestien anzugehen - eine Loot-Suchtspirale also. Das Herzstück von Monster Hunter World sind aber natürlich die Kämpfe gegen gewaltige Bestien. Die sind nicht einfach stumpfe KI-Brocken, sondern verhalten sich extrem glaubwürdig. Sie fangen Revierkämpfe untereinander an und fliehen in ihr Nest, wenn sie verletzt sind. Wer mit teils langwierigem Grind kein Problem hat, findet hier fette Spiele-Beute.

Entwickler: Capcom
Release-Datum: 09. August 2018
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 87

Zum GameStar-Test von Monster Hunter World

17. The Evil Within 2 - Wertung: 88

Die Fortsetzung der verstörenden Reise in düstere Gedankenwelten versucht den Spagat zwischen offener Spielwelt und linearer Erzählung. Das Resultat ist dank einer perfekten Portierung auch auf dem PC eines der menschlichsten Horrorspiele der letzten Zeit. Nicht nur durch die klar kommunizierte Geschichte und die nachvollziehbaren Charaktere fühlt sich The Evil Within 2 anders als der Vorgänger an, sondern auch bei der Spielstruktur hat sich das Spiel weiterentwickelt. Über große Teile hinweg öffnen sich Areale und lassen sich frei erforschen.

The Evil Within 2 - Screenshots ansehen

Der Grusel und die Anspannung entstehen in The Evil Within 2 vor allem durch die Unberechenbarkeit der Spielwelt: Es braucht keine logischen Erklärungen. Der Levelaufbau kann sich unvermittelt ändern, ein Monster kann plötzlich auftauchen. Die offenen Bereiche sind nie zu groß, denn auch ohne Karte kann man sich dank markanter Gebäude gut orientieren. Trotzdem gibt es genug zu entdecken.

Entwickler: Tango Gameworks
Release-Datum: 13. Oktober 2017
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 88

Zum GameStar-Test von The Evil Within 2

16. Destiny 2 - Wertung: 88

Auch bei Destiny 2 kann man die Story so ein bisschen hinten runterfallen lassen, insbesondere, wenn man den Vorgänger auf einer der Konsolen nicht gespielt hat. Was Destiny 2 aber auch auf dem PC wunderbar beherrscht, ist das sogenannte Gunplay, also das Gefühl, das uns das Spiel vermittelt, wenn wir mit unseren futuristischen Knarren auf Aliens schießen. Dass das Ganze mit der Maus noch besser von der Hand geht als mit dem Gamepad - geschenkt.

Destiny 2 - Screenshots aus der PC-Version ansehen

Aber eigentlich ist das nur gut so, denn insbesondere das Endgame als knackige Koop-Herausforderung profitiert von einer noch schnelleren und präziseren Reaktion. Und je häufiger man die Nighfall-Missionen und den Raid erfolgreich abschließt, desto mehr Chancen auf tollen Loot, den zweite große Motor von Destiny 2.

Schön: Anders als das Hauptspiel kommt der erste DLC nicht verspätet auf den PC. Fluch des Osiris soll für alle Plattformen am 5. Dezember erscheinen.

Entwickler: Bungie
Release-Datum: 24. Oktober 2017
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 88

Zum GameStar-Test von Destiny 2

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(382)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen