Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Die besten Rollenspiele 2019 - Das sind unsere Top 10

6. Dragon Quest 11: Streiter des Schicksals - Wertung: 88

Dragon Quest 11 hat nicht nur unseren Chef-Redakteur Heiko in Gänze verzückt, sondern auch die höchste JRPG-Wertung des vergangenen Jahres abgestaubt. Völlig zurecht: Das Rollenspiel glänzt in so ziemlich jeder Genre-Tugend, auch wenn es im ersten Moment gar nicht so aussehen mag.

Dragon Quest 11 - Bilder aus der PC-Version ansehen

Wie funktioniert es? Dragon Quest 11 wirkt in vielen Aspekten nämlich unglaublich »Oldschool«. Es verzichtet auf kleinteilige Spezialsysteme wie viele moderne JRPGs und konzentriert sich ganz auf knackige Rundenkämpfe, eine klassische Heldenreise und ein Ensemble aus Widersachern, das die Serie seit 30 Jahren begleitet.

Warum lohnt es sich? Aber wo Dragon Quest 11 Dinge nicht neu erfindet, gelingt die Ausführung umso besser. Die Kämpfe halten wir 70 Stunden bei der Stange, die Story bleibt dank cleverer Twists spannend, das gesamte Weltdesign zieht ins völlig in seinen Bann. Kurzum: Dragon Quest 11 ist klassische Rollenspiel-Kunst, jedoch für die aktuelle Spielelandschaft veredelt.

Entwickler: Chunsoft
Release-Datum: 4. September 2018
Plattform: PC, PS4
GameStar-Wertung: 88

Zum GameStar-Test von Dragon Quest 11

5. Path of Exile - Wertung: 89

Diablo 3 nicht düster genug? Die Streichung der Skilltrees eine unverzeihliche Sünde? Dann ist Path of Exile genau die richtige Alternative, in vielerlei Hinsicht fühlt es sich mehr wie Diablo 2 an als der offizielle Nachfolger. Als Ausgestoßener werden wir auf den verfluchten Kontinent Wraeclast verbannt und züchtet unsere Helden dort in bester Hack-&-Slay-Manier zum virtuosen Monstermeuchler hoch.

Dabei setzt das Spiel auf enorm tiefe und vielschichtige Charakterentwicklung: Wir schrauben unsere Spielfigur aus einem Netz von über 1000 passiven Skills zusammen.

Path of Exile - Screenshots aus dem Addon »The Awakening« ansehen

Im August 2017 bekam Path of Exile mit The Fall of Oriath eine Erweiterung, die den Inhalt nahezu verdoppelt. Mehr Quests, mehr Bosse, mehr Skills und vor allem neue Story-Akte bereichern die ohnehin schon sehr gelungene Spielerfahrung an allen Ecken und Enden. Und das nach wie vor für Umme: Path of Exile lässt sich als Free2Play-Titel sehr gut ohne zusätzliche Echtgeld-Käufe spielen. Fast schon zu gut, wenn man bedenkt, wie viel Qualität man hier quasi geschenkt bekommt.

Entwickler: Grinding Gear Games
Release-Datum: 23. Januar 2013
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 89

Zum GameStar-Testupdate von Path of Exile

4. Enderal: Forgotten Stories - Wertung: 89

Bei Enderal handelt es sich um eine sogenannte Total Conversion zu The Elder Scrolls 5: Skyrim. Das Spiel nimmt sich also die Technik von Skyrim als Grundlage, um darauf ein komplett neues, unglaublich gutes Rollenspiel zu errichten. Mit einer spannenden, eigenen Geschichte, einzigartigen Figuren, überarbeiteten Kampf- und RPG-Mechaniken erschafft das Mod-Projekt ein Epos, das sich vor dem Original-Skyrim nicht verstecken muss.

Was ist eine gute Story? - Der Enderal-Autor über Storytelling in Spielen PLUS 0 Was ist eine gute Story? - Der Enderal-Autor über Storytelling in Spielen

Enderal ist kostenlos. Ihr könnt die Total Conversion mittlerweile mühelos via Steam herunterladen, sofern ihr Skyrim besitzt. Außerdem wurde das Spiel kürzlich um einen Story-DLC namens Forgotten Stories erweitert - und deshalb ist es auch in diesen Charts hier gelandet.

Für wen lohnt sich Enderal? Da Enderal nichts kostet, empfehlen wir jedem Skyrim-Besitzer, das Spiel einmal auszuprobieren. Enderal richtet sich vor allem an RPG-Fans, denen eine gute Geschichte wichtiger als alles andere ist. Das Entwicklerteam, das ursprünglich größtenteils aus Studenten bestand, erschafft hier ein Fantasy-Universum, das vor ernsten Themen nicht zurückschreckt, darüber jedoch ebenso wenig seine Magie verliert.

Entwickler: SureAI
Release-Datum: 2. Juli 2016 (Hauptspiel), 14. Februar 2019 (DLC)
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 89

Zum GameStar-Test von Enderal: Forgotten Stories

3. Assassin's Creed: Odyssey - Wertung: 89

Frischzellenkur für Assassin's Creed: Die Meuchlerserie erfindet sich nach über 10 Jahren neu. Mit Assassin's Creed: Odyssey wechselt Ubisoft endgültig das Genre - aus einem reinen Action-Adventure soll ein Rollenspiel werden, inklusive Beutejagd und zig Gesprächen, in denen ihr selbst entscheidet, welchen Verlauf die Story nehmen soll.

Assassin's Creed: Odyssey - E3-Screenshots ansehen

Was bietet Odyssey? Wer bisherige Serienteile verpasst hat, wird in Odyssey trotzdem keine Probleme haben. Die Story spielt weit vor allen anderen Serienteilen. Als Söldner Alexios oder Kassandra meuchelt ihr euch durchs antike Griechenland, reist entweder auf dem Land oder mit eurem eigenen Schiff durch die Ägäis. Mitten in einem Krieg zwischen Athen und Sparta entscheiden wir über das Schicksal unserer eigenen Familie.

Warum lohnt sich Odyssey? Wollt ihr alles in Odyssey erleben, seid ihr locker zwischen 80 und über 100 Stunden beschäftigt. Ihr wählt selbst, wie ihr euch in der Welt veraltet: Ihr könnt feindliche Festungen wie Rambo stürmen oder klammheimlich in der Nacht infiltrieren. Das Kampfsystem wurde verbessert, die Jagd nach besseren Waffen und Rüstungen motiviert ungemein. Kurz: Assassin's Creed: Odyssey bietet hervorragende Action-Unterhaltung mit sehr vielen Rollenspiel-Elementen. Besonders für die geeignet, die ihre RPGs trotzdem flott und direkt mögen.

Entwickler: Ubisoft
Release-Datum: 5. Oktober 2018
Plattform: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 89

Zum GameStar-Test von Assassin's Creed: Odyssey

2. Pillars of Eternity 2: Deadfire - Wertung: 92

Das erste Pillars of Eternity war Anfang 2015 der wahrgewordene Kickstarter-Traum: Wo große Publisher ursprünglich einen weiten Bogen um Oldschool-Rollenspiele der Marke Baldur's Gate machten, entfachten Entwickler Obsidian gemeinsam mit der Crowdfunding-Community eine Trendwende, die bis heute anhält.

Kein Wunder also, dass ihr hier in den Charts mit Tyranny, Torment und Divinity diverse Perlen mit Retro-Flair findet. Und jetzt schafft es auch der Pillars-Nachfolger Pillars of Eternity 2: Deadfire wieder ganz weit nach oben.

Pillars of Eternity 2: Deadfire - Screenshots ansehen

Denn Deadfire erbt die Stärken des großartigen Vorgängers und führt sie in ein frisches Szenario: Piraten, Schifffahrt und Seeschlachten.

Ihr entscheidet selbst, welchen Weg euer Avatar einschlagen soll. Entscheidungsfreiheit ist in Deadfire genauso wichtig wie ein komplexes Kampfsystem, innovative Schauplätze und erinnerungswürdige Gefährten. Auch auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten darf man sich freuen. Wenn ihr Baldur's Gate mochtet und von Pillars of Eternity begeistert wart, dann werdet ihr Deadfire lieben.

Entwickler: Obsidian
Release-Datum: 8. Mai 2018
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 92

Zum GameStar-Test von Pillars of Eternity 2

1. Divinity: Original Sin 2 - Wertung: 93

Die neue Spitzenposition unserer Rollenspiel-Topliste. Mit Divinity: Original Sin 2 verfeinert das belgische Entwicklerstudio Larian all die Mechaniken, die bereits den Vorgänger zu einem sehr guten Rollenspiel gemacht haben.

Es gibt ein wunderbares rundenbasiertes Kampfsystem, das die wohl beste Magie-Mechanik des ganzen Genres einsetzt: Mit unseren Elementarzaubern können wir auf mannigfaltige Art die Welt manipulieren. Darüber hinaus punktet diesmal auch die Story wie keine zweite, es gibt absolut verrückte Hintergrundgeschichten zu jeder einzelnen Figur, unzählige tolle Quests und, und, und.

Divinity: Original Sin 2 - Screenshots ansehen

Divinity: Original Sin 2 ist schlicht ein Meisterwerk geworden, das bei Steam nicht ohne Grund Spielerrekorde von 86.000 gleichzeitig aktiven Zockern aufstellen kann. Wenn ihr mal wieder ein RPG sucht, in dem man guten Gewissens 100 Stunden Lebenszeit versenken kann, dann ist Original Sin 2 derzeit die mit Abstand beste Wahl.

Entwickler: Larian Studios
Release-Datum: 14. September 2017
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 93

Zum GameStar-Test von Divinity: Original Sin 2

RPG-Experte fordert: Macht endlich Schluss mit diesen Rollenspiel-Klischees!

2 von 3

nächste Seite



Kommentare(531)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen