Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Die besten Shooter 2019 - Das sind unsere Top 10

Unsere Shooter-Charts! Diese Top-10-Spiele haben die besten Wertungen von uns kassiert.

von Petra Schmitz,
13.08.2019 10:30 Uhr

Die besten Shooter: Hier die Schießmichtots mit der aktuell höchsten GameStar-Wertung.Die besten Shooter: Hier die Schießmichtots mit der aktuell höchsten GameStar-Wertung.

Shooter-Charts August 2019 - Das Prinzip Hoffnung

Petra Schmitz
@flausensieb

Das Problem mit der Hoffnung ist ja: Nicht selten wird sie enttäuscht. Rage 2, Wolfenstein: Youngblood - beides Spiele, die nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut sind. Oder gar so supergut, um in unsere Shooter-Charts zu rutschen.

Alsdann, auf zum nächsten Hoffnungsträger: Doom Eterna ... nanana, mal halblang. Vor Eternal schlägt nämlich noch einiges auf, unter anderem Hunt: Showdown von Crytek, das sich ziemlich gemausert hat und in Kürze den Early Access verlässt. Und wäre das nicht was? Crytek nach all den Jahren wieder ganz vorne bei den Shootern dabei? Also ich fänd's irgendwie ... schön.

Aber mal was anderes: Bald ist ja nun diese Spielemesse in Köln. Ihr habt vielleicht schon davon gehört, gamesirgendwas. Da soll's ja echt immer ziemlich voll zugehen, hört man. So mit Geschiebe und Gedränge und Auf-die-Füße-Treterei.

Ich hätte diesbezüglich einen brillanten Vorschlag: Bleibt doch einfach zuhause und schaut euch unser Messe-Programm auf Twitch an. Unter GameStar.de/gamescom findet ihr alle wichtigen Spielenews der Messe und könnt obendrein unseren Stream direkt ansteuern.

Aktuelle Artikel und Videos zu Shootern
Borderlands 3 - Kein Preload für den Koop-Shooter
Call of Duty: Modern Warfare - 20 Minuten aus dem Multiplayer
Ready or Not - Die Alpha wird teuer

Wenn ihr mehr richtig gute Spiele sucht, dann schaut euch doch in unserer Webseiten-Kategorie Bestenlisten nach anderen Genres um. Oder werft einfach einen Blick auf unsere All-Time-Favoriten bei den 250 besten PC-Spielen aller Zeiten.

GameStar-Podcast: Der Shooter - Ein instabiles Genre in der Bestandsaufnahme

Wie funktionieren unsere Toplisten?
Auf GameStar.de testen wir alle relevanten Ego-Shooter, doch nicht jeder Titel hat das Zeug zum Hit. In unserer Topliste der besten Shooter findet ihr auf einen Blick die zehn Spiele der letzten zwei Jahre mit der aktuell höchsten GameStar-Wertung. Darunter fallen auch nachgetestete und aufgewertete Titel, was beispielsweise die Plätze 8 und 2 erklärt, die in ihren Basisversionen schon deutlich älter als zwei Jahre sind.

10. Dusk

Dusk ist Retro in Reinform. Das beginnt schon bei der Grafik, die an die Anfangszeiten der Ego-Shooter erinnert. Unser Held nimmt es mit einer ganzen okkulten Sekte mitsamt heraufbeschworenen Höllenkreaturen in teils echt abgedrehten Levels auf. Die Gegner kennen nur den direkten Angriff und werfen mit Projektilen aller Art um sich. Pistolenkugeln, Granaten, Raketen - das ganze Programm. Widersacher tummeln sich etliche auf dem Schirm und wer stehen bleibt, hat schon verloren.

DUSK - Screenshots ansehen

Die Kampagne schildert den Untergang der Welt, der durch dämonische Kräfte herbeigeführt wird. Und in Episode 3 wird die Stimmung wird durch sonderbare Ungetüme und unwirklich erscheinende Umgebungen regelrecht unheimlich. Da hat man das Gefühl ganz tief im Kaninchenbau zu sitzen - irgendwo in einer anderen Dimension, wo einen alles nur noch zerfleischen möchte. Also besser nicht nachts spielen. Oder gerade dann!

Entwickler: New Blood
Release-Datum: 10. Dezember 2018
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 83

Zum GameStar-Test von Dusk

9. Ghost Recon: Wildlands

Ghost Recon: Wildlands spielt sich 2019 spürbar runder als 2017. Und es gibt auch deutlich mehr zu tun: Allein mit dem Ghost-War-PvP kann man komplett losgelöst von der Koop-Kampagne locker 30 Stunden im Multiplayer-Modus verbringen. Mit Tier One bekamen Hardcore-Strategen außerdem eine Endgame-Mechanik, die uns wirklich zwingt, zu schleichen oder extrem koordiniert vor zu stürmen.

Ghost Recon: Wildlands - Screenshots zum Splinter-Cell-DLC ansehen

Klar, mit voll aufgedrehtem »Tier«-Zähler treibt man die KI an ihre Grenzen und kassiert so schnell einen Querschläger, dass es sich bisweilen unfair anfühlt. In Ghost Recon: Wildlands findet man nach wie vor Schwächen, sowohl im Singleplayer, als auch in Koop und PvP.

Aber Ubisoft hat alle Aspekte des Spiels nach Release mit kostenlosen Inhalten erweitert, Bugs beseitigt und einen extrem launigen wie innovativen Ghost War nachgereicht.

Entwickler: Ubisoft Paris
Release-Datum: 7. März 2017
Plattform: PC, PS 4, Xbox One
GameStar-Wertung: 85

Zum GameStar-Test von Ghost Recon: Wildlands

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(639)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen