Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Die besten Shooter 2019 - Das sind unsere Top 10

Unsere Shooter-Charts! Diese Top-10-Spiele haben die besten Wertungen von uns kassiert.

von Petra Schmitz,
05.07.2019 10:30 Uhr

Die besten Shooter: Hier die Schießmichtots mit der aktuell höchsten GameStar-Wertung.Die besten Shooter: Hier die Schießmichtots mit der aktuell höchsten GameStar-Wertung.

Shooter-Charts Juli 2019 - So viele Fragen!

Petra Schmitz
@flausensieb

Ich mach mir viele Gedanken über Stadia und Shadow PC und all den Kram. Ich frage mich etwa, was gerade bei Intel, Nvidia, AMD, Sony, Microsoft und Zulieferern abgeht. Schieben die schon Panik? Werden da Strategien entwickelt für einen möglichen Durchbruch der Streamingdienste? Oder will man das aussitzen und plant munter die nächsten 300 Grafikkarten-, Prozessoren- und Konsolengenerationen für die nächsten Jahre durch?

Außerdem frage ich mich, ob überhaupt und wie viele Tonnen Elektroschrott wir dann dank Stadia und Co. einsparen könnten. Und ob am Ende irgendwo eine positive Energiebilanz steht. Spielestreaming wird ja auch nicht durch Luft und Liebe, sondern auf Geräten und mit Strom betrieben.

Ich mach mir aber auch Gedanken darüber, welchen Einfluss Stadia und Artverwandte auf unsere Spiele haben könnten. Ich weiß beispielsweise, dass ich aktuell noch kein Rainbow Six: Siege über Stadia spielen wollen würde. Trotz echt guter Internetanbindung. Latenz und so, ihr wisst schon. Werden dann zukünftige Spiele hart darauf ausgelegt, dass sie auch ganz sicher via Streaming funktionieren? Werden die (schnellen) Multiplayer-Shooter unter diesen Umständen einfach nach und nach aussterben, weil die mögliche Zielgruppe mit wachsender Streaming-Akzeptanz einfach zu klein wird, um die Entwicklung eines »Quake Irgendwas« zu rechtfertigen? Oder zieht die Technik schnell genug nach?

Und ich frage mich natürlich, ob ihr eine Meinung zu all dem habt. Rein damit in die Kommentare!

Im nächsten Monat lest ihr dann übrigens vielleicht auch was von einem Neuzugang in den Charts. Wolfenstein: Youngblood erscheint Ende Juli.

Aktuelle Artikel und Videos zu Shootern
Battlefield 5 - Unsichtbare Soldaten in Battlefield 5 bleiben für Dice ein Mysterium
Rainbow Six: Siege - So sieht das Wild West-Event 'Showdown' in Action aus
Apex Legends - Alle wichtigen Infos zur Season 2

Wenn ihr mehr richtig gute Spiele sucht, dann schaut euch doch in unserer Webseiten-Kategorie Bestenlisten nach anderen Genres um. Oder werft einfach einen Blick auf unsere All-Time-Favoriten bei den 250 besten PC-Spielen aller Zeiten.

GameStar-Podcast: Der Shooter - Ein instabiles Genre in der Bestandsaufnahme

Wie funktionieren unsere Toplisten?
Auf GameStar.de testen wir alle relevanten Ego-Shooter, doch nicht jeder Titel hat das Zeug zum Hit. In unserer Topliste der besten Shooter findet ihr auf einen Blick die zehn Spiele der letzten zwei Jahre mit der aktuell höchsten GameStar-Wertung. Darunter fallen auch nachgetestete und aufgewertete Titel, was beispielsweise die Plätze 8 und 2 erklärt, die in ihren Basisversionen schon deutlich älter als zwei Jahre sind.

10. Dusk

Dusk ist Retro in Reinform. Das beginnt schon bei der Grafik, die an die Anfangszeiten der Ego-Shooter erinnert. Unser Held nimmt es mit einer ganzen okkulten Sekte mitsamt heraufbeschworenen Höllenkreaturen in teils echt abgedrehten Levels auf. Die Gegner kennen nur den direkten Angriff und werfen mit Projektilen aller Art um sich. Pistolenkugeln, Granaten, Raketen - das ganze Programm. Widersacher tummeln sich etliche auf dem Schirm und wer stehen bleibt, hat schon verloren.

DUSK - Screenshots ansehen

Die Kampagne schildert den Untergang der Welt, der durch dämonische Kräfte herbeigeführt wird. Und in Episode 3 wird die Stimmung wird durch sonderbare Ungetüme und unwirklich erscheinende Umgebungen regelrecht unheimlich. Da hat man das Gefühl ganz tief im Kaninchenbau zu sitzen - irgendwo in einer anderen Dimension, wo einen alles nur noch zerfleischen möchte. Also besser nicht nachts spielen. Oder gerade dann!

Entwickler: New Blood
Release-Datum: 10. Dezember 2018
Plattform: PC
GameStar-Wertung: 83

Zum GameStar-Test von Dusk

9. Fortnite Battle Royale

Bunt geht ja bekanntlich ganz gut dieser Tage, Overwatch macht's vor. Aber die Qualitäten von Fortnite Battle Royale liegen bekanntlich nicht nur beim quietschigen Design. Wem PUBG zu langsam ist, kommt bei Fortnite voll auf seine Kosten. Außerdem bringt Epics Variante des beliebten Spielmodus' so manche Besonderheit mit, etwa das fast schon bizarr anmutende, aber prima ins Design passende Bauen von Rampen und Gebäuden.

Fortnite Battle Royale - Screenshots ansehen

In Fortnite gewinnt nicht unbedingt der, der besser schießt und trifft, sondern der, der cleverer baut und sich cleverer über die Karte bewegt. Über! Die! Karte! Außerdem peppen die Entwickler das Spiel regelmäßig mit Patches, neuen Items und Events wie die Seasons auf. So bleiben die Spieler am Ball.

Entwickler: Epic Games
Release-Datum: 25. Juli 2017
Plattform: PC, PS 4, Xbox One
GameStar-Wertung: 85

Zum GameStar-Test von Fortnite Battle Royale

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(625)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen