Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 6: Die besten Spieler-Tastaturen - Kaufberatung Tastaturen

Allgemeine Kauftipps

Ob beim Schreiben von E-Mails, beim Chatten oder beim Spielen – eine Gaming Tastatur muss die verschiedensten Anforderungen erfüllen. Präzision, Schreibgefühl und Verarbeitung sind dabei am wichtigsten, aber auch auf Komfortfunktionen (beispielsweise zur Multimediasteuerung) kommt es an.

Wir stellen die unserer Meinung nach besten Tastaturen in verschiedenen Preisklassen vor. So findet ihr die Tastatur, die nicht nur zu euren Vorlieben, sondern auch zu eurem Geldbeutel passt.

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von PC-Tastaturen: Modelle mit (teuren) mechanischen Einzelschaltern pro Taste oder mit (günstigeren) unterliegenden Gummimatten (auch als »Rubber-Dome« bekannt), welche die Tastendrücke registrieren.

Mechanische Tastaturen zeichnen sich durch ein gleichmäßigeres Tippgefühl sowie die in der Regel robustere Verarbeitung aus, während herkömmliche, auf Gummimatten basierende Modelle vor allem mit umfangreicheren Extras sowie einem meist deutlich geringeren Preis aufwarten.

Sonderfunktionen wie Multimediatasten, Makro-Funktion, USB-Hub oder Lautstärkeregler finden sich mittlerweile bei vielen Modellen. Besonders Vielschreiber werden nach einer kurzen Eingewöhnungszeit das Schreibgefühl einer mechanischen Tastatur zu schätzen wissen und auch beim Spielen wächst einem der meist knackigere Anschlag mit (je nach Taster-Variante) deutlich spürbarem Druckpunkt ans Herz.

Einen wirklich relevanten Präzisionsvorteil beim Spielen gibt es durch eine mechanische Tastatur erfahrungsgemäß aber nicht.

Switches: Die Qual der Wahl

Mechanische Tastaturen nutzen nicht mehr überwiegend die MX-Schalter der deutschen Firma Cherry. In den letzten Jahren haben sich viele weitere Hersteller wie etwa Kaihua (Kailh) und Gateron mit gleichwertigen Tastern etabliert. Auch haben Razer und Logitech eigene Switches entworfen, die sie für ihre eigenen Tastaturen verwenden, um ein Alleinstellungsmerkmal zu etablieren (und vermutlich Kosten zu sparen).

Die Vielfalt an Tastern ist inzwischen riesig: Von relativ lauten Schaltern mit klar definiertem und fühlbarem Klick bis hin zu gedämpften Tastern mit niedrigem Auslösewiderstand und integrierter RGB-LED ohne Feedback.

Anhand der Cherry-MX-Schalter geben wir ein paar Hinweise: Die MX Blue eignen sich hervorragend zum Tippen, sind aber verhältnismäßig laut. MX Red und MX Black werden von vielen Spielern tendenziell bevorzugt, da sie ohne Feedback auslösen und die Geräuschkulisse relativ niedrig ausfällt. Die MX Brown finden sich hingegen in der Mitte dieser zwei Lager wieder und bieten einen guten Kompromiss aus beiden Welten.

Unsere Empfehlung: Spielt verschiedene Modelle zur Probe, um zu erfahren, welche Variante euch am ehesten zusagt.

6 von 6

nächste Seite



Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen