Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Die besten Gaming-Monitore für Spieler - Kaufberatung Spieler-TFTs

Full-HD-Monitore - solider Standard für Gamer

Ihr wollt in anspruchsvollen Titeln wie Cyberpunk 2077 maximale Details, habt aber keine 800 Euro für eine 4K-GPU übrig? Oder spielt ihr Fortnite mit 144 Hz? Dann ist Full-HD eine gute Wahl. Das Bild ist zwar nicht so knackig wie in 4K, aber trotzdem scharf.

Full-HD mit Curved-Design: Medion Erazer X52471

Amazon Medions Erazer X52471 ist günstig und bietet ein gekrümmtes Display für etwa 200 Euro bei Amazon.*

Kleiner Curved-Monitor: Medion packt ziemlich viel Technik in den 23,6 Zoll großen Monitor. Mit 144 HZ, Full-HD-Auflösung und den gängigen Anschlüssen sind Spieler auf jeden Fall gut bedient. Eine Schwäche ist allerdings die langsame Reaktionszeit von 8 ms (GtG). Das Design ist für einen Gaming-Monitor sehr schlicht, wirkt modern und macht überall eine gute Figur. Ob sich die Curved-Bauweise bei der geringen Displaydiagonale aber bemerkbar macht, ist zu bezweifeln. Besonders hell ist der Medion Erazer X52471 ebenfalls nicht.

Pro:

  • Sehr günstig
  • Gute Bildwiederholrate

Contra

  • Langsame Reaktionszeit
  • Curved-Design bei dieser Größe fragwürdig

Medion Erazer X52471 bei Amazon kaufen*

Guter Allrounder: Asus TUF Gaming VG279QM

MediaMarkt Asus TUF Gaming VG279QM bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, z.B. bei MediaMarkt für 325 Euro.*

Viel Monitor fürs Geld: Der Asus TUF Gaming VG279Q bietet 27 Zoll mit Full-HD-Auflösung. Bei einer Bildwiederholrate von 240 Hz und FreeSync-Support werden Spiele flüssig dargestellt. Die Reaktionszeit des IPS-Panels kann mit 1 ms ebenfalls überzeugen. Abgerundet wird das Ganze durch satte Farben, einem durchschnittlichem Kontrastverhältnis und einer guten Helligkeit. 240 Hz lohnen sich vor allem in sehr schnellen Spielen, in denen es auf jeden Sekundenbruchteil ankommt.

Pro:

  • Hohe Bildwiederholrate
  • Gute Reaktionszeit
  • Farbstarkes IPS-Panel

Contra:

  • Durchschnittliches Kontrastverhältnis

Asus TUF Gaming VG279Q bei MediaMarkt kaufen*

Ultra-Wide- und Curved-Monitore für mehr Immersion

Der freie Platz auf dem Tisch muss genutzt werden und das geht mit nichts besser als einem Ultra-Widescreen-Monitor im Curved-Design. So können Spieler in Call of Duty: Modern Warfare oder GRID (2019) auch im Augenwinkel punkten.

Wide-Full-HD im 21:9-Format: LG 34GL750-B

Saturn Mit dem 21:9-Bildschirm LG 34GL750-B ist das Blickfeld deutlich erweitert, derzeit für circa 436 Euro bei Saturn.*

Immer alles im Blick: Mit diesem Monitor von LG lassen sich Spiele im Ultra-Widescreen-Format genießen. Der breite Bildschirm deckt mit seinen gebogenen Seiten auch den Bereich im Augenwinkel ab, was für eine bessere Immersion in Spielen sorgt. Außerdem werden G-Sync sowie FreeSync bedient und auch die Bildwiederholrate kann sich mit 144 Hz sehen lassen. Die Reaktionszeit des Panels ist mit 5 ms (GtG) aber nur durchschnittlich. Dasselbe gilt für den Kontrast und die Helligkeit.

Pro:

  • Unterstützung von G- und FreeSync
  • Höhenverstellbar

Contra:

  • Durchschnittliche Reaktionszeit
  • Kontrast und Helligkeit könnten besser sein

LG 34GL750-B bei Saturn kaufen*

Und es geht noch breiter: Samsung C49HG90DMU

Amazon Mit dem überbreiten 32:9-Format geht beim Samsung C49HG90DMU kein Detail verloren. Erhältlich für 730 Euro bei Amazon.*

Gaming im Breitbandformat: Der Samsung C49HG90DMU ist zwar nicht mehr ganz taufrisch, Monitore mit dem überbreiten 32:9-Format sind aber auch noch nicht sehr weit verbreitet. Der Rundum-Blick reicht hier noch ein ganzes Stück weiter als bei 21:9, wodurch auch die Auflösung in der Breite mit 3.840 Bildpunkten noch größer ausfällt. Die Höhe ist mit 1.080 Pixeln Standard und auch das VA-Panel macht mit 144 Hz, 350 cd/m² und einer Reaktionszeit von 4 ms (GtG) keine schlechte Figur.

Pro:

  • Sehr weites Sichtfeld
  • Gute Helligkeit
  • Gutes Kontrasverhältnis

Contra:

  • Unterstützt nur FreeSync
  • Braucht sehr viel Platz

Samsung C49HG90DMU bei Amazon kaufen*

Knackigeres Bild mit WQHD-Monitoren für Spieler

Viele Spieler empfinden WQHD als perfekten Kompromiss. Das Bild wirkt dabei deutlich schärfer als in FullHD, aber die höhere Auflösung frisst nicht so viel Leistung wie 4K. Mehr Platz also, für viele Details in Anno 1800 und schärfere Texturen in Red Dead Redemption 2.

Starke Werte, hoher Preis: Asus ROG Strix XG279Q

Amazon Lässt sich auf 170 Hz übertakten und zeigt ein erstklassiges Bild. Den Asus ROG Strix XG279Q gibt es für 715 Euro bei Amazon.*

Brandneu auf dem Markt: Neben der WQHD-Auflösung zeigt der Gaming-Monitor von ASUS hervorragende Farben und bietet ein starkes Kontrastverhältnis. Das IPS-Panel sorgt dabei nicht nur für eine sehr gute Blickwinkelstabilität, sondern ist mit 1 ms (GtG) auch sehr schnell. Egal ob Monster Hunter World oder The Division 2, das Bild bleibt immer flüssig.

Pro:

  • Unterstützt HDR400
  • Bis 170 Hz übertaktbare Bildwiederholrate
  • Gute Helligkeit
  • Gutes Kontrastverhältnis

Contra:

  • Hoher Preis
  • Interne Lautsprecher sehr schwach

Asus ROG Strix XG279Q bei Amazon kaufen*

WQHD-Curved mit 34 Zoll: AOC Gaming CU34G2X/BK

Alternate Auf dem AOC Gaming CU34G2X/BK sieht WQHD auch mit extrabreite super aus. Erhältlich für 579 Euro bei Alternate.*

Liegt gut in der Kurve: Wer einmal einen Ultra-Wide-Screen ausprobiert hat, weiß die zusätzliche Bildfläche schnell zu schätzen. Der AOC CU34G2X/BK streckt das Bild auf 3.440 x 1.440 Bildpunkte und liefert mit seinem VA-Panel 144 Hz. Mit 300 cd/m² ist er gerade hell genug, punktet aber vor allem mit einem starken Kontrastverhältnis von 3000:1. Wer in Anno 1800 gerne die volle Übersicht hat oder in Black Mesa auf volle Immersion setzen möchte, ist hier gut aufgehoben.

Pro:

  • Hohes Kontrastverhältnis
  • Schnelles VA-Panel
  • Garantiert flimmerfrei

Contra:

  • Panel dürfte gerne etwas heller sein

AOC Gaming CU34G2X/BK bei Alternate kaufen*

Hochauflösende 4K-Monitore für Spieler

Wer vor allem Wert auf tolle Grafik legt, braucht die entsprechender Hardware und damit auch einen leistungsstarken Bildschirm. Nur so erlebt ihr Baldur's Gate 3 oder Doom: Eternal in aller Pracht.

Starke Farben und Blendschutz: Acer Nitro XV273KP

MediaMarkt Solider 4K-Bildschirm Acer Nitro XV273KP mit abnehmbaren Lichtschutzblenden, für 800 Euro bei MediaMarkt.*

Wie bei professioneller Bildbearbeitung: Beim Acer Nitro XV273KP sorgt nicht nur das farbstarke IPS-Panel für ein gutes Bild, zusätzlich zum ohnehin schon guten Helligkeitswert reduzieren die mitgelieferten Blenden den Lichteinfall auf dem Bildschirm. Dadurch wirkt das Bild deutlich gleichmäßiger ausgeleuchtet und nicht vom Umgebungslicht gestört. Mit 4 ms ist die Reaktionszeit akzeptabel und auch bei den Anschlüssen geizt Acer nicht. Dafür verbraucht der Monitor vergleichsweise viel Energie.

Pro:

  • Blendschutz im Lieferumfang
  • Gute Ausleuchtung
  • Starke Farben

Contra:

  • Externes Netzteil
  • Reaktionszeit etwas langsam
  • Relativ hoher Energieverbrauch

Acer Nitro XV273KP bei MediaMarkt kaufen*

Extra gut und extra teuer: Asus ROG Swift PG27UQ

Amazon Die hochwertige Ausstattung des Asus ROG Swift PG27UQ erfordert einen eigenen Lüfter. Ab 2.200 Euro bei Amazon.*

Extrem hell, schnell und teuer: Für den Asus ROG Swift PG27UQ sind sehr tiefe Taschen nötig. Für den hohen Preis bietet er aber auch eine exzellente Helligkeit von 1.000 cd/m² und ein sehr gutes Kontrastverhältnis. Die starken Farben des IPS-Panels haben aber auch hier wieder technologiebedingt eine etwas niedrigere Reaktionszeit zur Folge. Eine Bildwiederholrate von 144 Hz und G-Sync runden das Paket ab. Im Gamestar-Test zum Asus ROG Swift PG27UQ vermitteln wir unseren ausführlichen Eindruck zu diesem Gaming-Monitor.

Pro:

  • HDR 1000 und extrem gute Heligkeitswerte
  • G-Sync und tolle Farben
  • 144 Hz mit Overclocking

Contra:

  • Aktiver Lüfter - hoher Verbrauch
  • Sehr teuer

Asus ROG Swift PG27UQ bei Amazon kaufen*

Weitere Kaufberatungen auf GameStar.de

Zum Monitor braucht ihr natürlich die passende Hardware. Hier geht zu unseren anderen Kaufberatungen für Gamer:

2 von 2

nächste Seite



Kommentare(93)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen