Die Enhanced Edition für System Shock 2 soll den Koop angenehmer machen

Die neu angekündigte Enhanced Edition für System Shock 2 soll sich auf den Multiplayer konzentrieren und den Koop besser zugänglich gestalten.

von Elena Schulz,
17.08.2019 09:29 Uhr

Nightdive hat über die Verbesserungen der System Shock 2: Enhanced Edition gesprochen.Nightdive hat über die Verbesserungen der System Shock 2: Enhanced Edition gesprochen.

Bei der Ankündigung der Enhanced Edition zu System Shock 2, kam bei manchen Spielern die Frage auf, was sie verbessern soll. System Shock hatte im Vergleich die Enhanced Edition durch die veraltete Grafik und die heute unpraktische Steuerung dringend nötig.

System Shock 2 ist heute aber noch gut spielbar und die Grafik zumindest erträglich. Entwickler Nightdive hat deshalb erklärt, dass man sich überhaupt nicht auf Grafik oder Steuerung konzentrieren will.

Stattdessen will man das Multiplayer-Erlebnis verbessern und den Koop komfortabler gestalten.

Im Interview mit GamesRadar spricht Stephen Kick, der CEO von Nightdive, über die genauen Pläne des Studios:

"Unsere Priorität bei der Enhanced Edition ist, den Koop-Multiplayer zu verbessern. Aktuell ist das Starten einer Koop-Kampagne unnötig kompliziert. Wir nehmen uns dem an, indem wir Features einbauen, die das Erlebnis moderner und geradliniger gestalten."

Der Koop ist momentan eine Wissenschaft für sich

Momentan müssen sich viele durch sehr lange Guides, wie hier auf Steam, kämpfen, um System Shock 2 gemeinsam zu erleben.

Zum Verbinden muss man zum Beispiel entweder die externe Software Hamachi nutzen, die virtuell eine LAN-Verbindung simuliert oder die eigenen Ports teilen und möglicherweise eine externe Firewall deaktivieren.

Die Speicherstände sind ebenfalls abhängig vom Koop, beziehungsweise Singleplayer und können auch nur im Multiplayer und andersrum weiterverwendet werden.

Das ist kein Vergleich zu heute, wo der Koop meistens bequem nach dem Drop-In-Drop-Out-System funktioniert. Wie genau Nightdive den Koop anpassen wird, verrät Kick aber noch nicht.

System Shock 2 - Hall-of-Fame-Video zum Spiele-Klassiker 5:16 System Shock 2 - Hall-of-Fame-Video zum Spiele-Klassiker

Experimente mit dem Controller und Fan-Mods

Neben dem Multiplayer will man auch mit anderen Plattformen experimentieren. Kick betont aber, dass das keinen nahen Konsolen-Release bestätigt. Er schließt die Möglichkeit für die Zukunft allerdings nicht aus.

Aktuell soll es aber nur darum gehen, auszuprobieren, wie sich das User Interface von System Shock 2 auf einen Controller übertragen lässt.

Eine weitere Priorität für die Enhanced Edition sei laut Kick, dass alle existiernden Mods und Fan-Missionen weiter kompatibel sein sollen. Man verlasse sich dabei auf die Kooperation der Mod-Community. Zudem habe man noch ein paar weitere Überraschungen geplant.

Läuft alles wie geplant, könnte die System Shock 2: Enhanced Edition also einen verbesserten Koop, Controller-Unterstützung und Support für bisherige Fan-Kreationen mitbringen. Kick erwähnt zwar nichts zu einer optimierten Grafik, auch ein optisches Upgrade wäre aber möglich.

Allerdings darf man grafisch natürlich nicht die Qualität des Remakes zu System Shock erwarten, das sich aktuell ebenfalls bei Nightdive in Entwicklung befindet.

Zusätzlich existiert aktuell noch System Shock 3, an dem Otherside Entertainment mit Deus-Ex-Erfinder Warren Spector arbeitet. Das Remake soll 2020 erscheinen und veröffentlicht trotz einiger Verzögerungen regelmäßig Kickstarter-Updates.

Bei System Shock 3 gab es das letzte Update im März 2019 zu sehen. Die Fortsetzung soll direkt an das Ende von System Shock 2 anschließen. In einem Special geben wir einen Überblick zu den Unterschieden der beiden aktuellen System Shocks.

Warren Spectors Spieldesign-Geheimnis: »Das kann kein anderes Medium« - So entsteht System Shock 3 PLUS 20:25 Warren Spectors Spieldesign-Geheimnis: »Das kann kein anderes Medium« - So entsteht System Shock 3


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen