Die Fortnite-Werbung für Borderlands 3 zeigt Erfolg, ist aber moralisch fragwürdig

Borderlands 3 wird unter anderem mit Fortnite massiv beworben. Und das zeigt Wirkung: Bereits jetzt kann es doppelt so viele Spieler vorweisen wie der Vorgänger. Doch ist die Werbekampagne sauber?

von Mathias Dietrich,
15.09.2019 11:31 Uhr

Der Launch von Borderlands 3 auf dem PC verlief erfolgreich. Fortnite half dabei.Der Launch von Borderlands 3 auf dem PC verlief erfolgreich. Fortnite half dabei.

Am 13. September erschien Borderlands 3 für den PC exklusiv im Epic Games Store. Und zumindest Randy Pitchford zufolge, dem CEO von Gearbox, macht es sich bestens. Auf Twitter gibt er an, dass die Spielerzahlen des neuen Loot-Shooters sehr erfreulich sind. An dem Erfolg dürfte die starke Cross-Promotion mit Fortnite nicht unbeteiligt sein. Genauso ist die aber nicht unkritisch.

So sieht der Erfolg von Borderlands 3 aus

Auf Twitter erklärt der Chef des Entwicklerstudios, dass der neueste Eintrag der erfolgreichen Serie bereits jetzt mehr als doppelt so viele Spieler vorweisen kann, wie Borderlands 2 das zu seinen besten Zeiten nach dem Release 2012 tat.

Gearbox selbst nennt keine genauen Spielerzahlen. Allerdings lassen sich einige Schätzungen treffen. Da zum Spielen von Borderlands 2 ein Steam-Account vorausgesetzt wird, sind die Nutzerzahlen dank SteamCharts bekannt. Den Spitzenwert der gleichzeitig aktiven Spieler erreichte Borderlands 2 direkt zum Launch im September 2012: etwas weniger als 124.000 Spieler.

Grob 248.000 Spieler gleichzeitig sollte Borderlands 3 demnach an seinem Releasetag auf dem PC gesehen haben. Da Pitchford am Freitag twitterte und mittlerweile Wochenende ist, kann man davon ausgehen, dass die Zahl zudem noch etwas gewachsen ist.

Damit hat Borderlands 3 in etwa so viele Spieler erreicht, wie auch viele andere als erfolgreich eingestufte Titel. Zum Vergleich: Monster Hunter World erreichte zum Release im August 2018 mehr als 329.000 Spieler und Hitman 2 konnte 356.000 Nutzer gleichzeitig anziehen.

Werbung mit Fortnite hat einen Nachgeschmack

Epic Games rührt die Werbetrommel für Borderlands 3 stark und nutzt dafür vor allem das beliebte Battle-Royale-Spiel Fortnite. So gab es ein Crossover-Event und alle Käufer von Borderlands 3 erhalten mit dem Psycho-Skin-Pack ein exklusives Item-Bundle in Fortnite. Dazu sieht jeder Nutzer des Epic Stores ein Windows-Pop-up, in dem Borderlands 3 beworben wird.

Die Altersfreigabe ist das Problem. Fortnite ist von der USK ab 12 Jahren freigegeben, auf der Packung von Borderlands 3 hingegen prangt das rote Ab-18-Siegel. Epic und 2K beziehungsweise Gearbox bewerben also ein klar für Erwachsene ausgelegtes Spiel mit einem Titel, den ein nicht unerheblicher Teil an Minderjährigen konsumiert. Und damit haben sie, wie man Pitchfords Aussagen entnehmen kann, offenbar Erfolg.

Durch den ähnlichen Grafikstil und Humor scheinen viele Fortnite-Spieler sich auch für das neue Borderlands zu interessieren. Entsprechende Elemente verhalfen schon Dauntless zu einem Erfolg im Epic Games Store.

Was geschah zum Launch noch?

Rund um den Launch von Borderlands 3 machten einige kuriose Meldungen die Runde. Den Behauptungen zufolge durften nur ausgewählte US-Redaktionen das Spiel vor Release testen und die Berichterstattung über Bugs soll verboten gewesen sein. In einem Video erklärt unser Chefredakteur Heiko Klinge, was genau hinter den Anschuldigungen steckt.

Durch unseren Test zu Borderlands 3 können wir die hohen Spielerzahlen zudem nachvollziehen. Das Gameplay selbst stimmt, nur Story und Hauptschurken hinken dem Vorgänger etwas hinterher, findet Tester Maurice. Heiko Klinge hingegen sagt, dass Borderlands seinen Wurzeln manchmal zu treu bleibt und es einfach zu wenig Neues gibt. In unserer Wertungsdiskussion stoßen die Meinungen der beiden aufeinander. Plus-Nutzer finden das Video zum Abschluss eingebettet.

Keine Kommentarfunktion?

Da Meldungen zum Epic Store mit hoher Emotionalität verbunden sind, sich viele Diskussionen wiederholen und der Moderationsaufwand entsprechend hoch ist, haben wir uns entschieden, die Kommentare in einem Sammelthread im Forum zu bündeln. Dort könnt ihr gemeinsam diskutieren. Den Thread findet ihr hier:

Sammelthread zum Epic Store

Borderlands 3 Wertungsdiskussion - Maurice und Heiko streiten über die Testversion PLUS 30:00 Borderlands 3 Wertungsdiskussion - Maurice und Heiko streiten über die Testversion

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen