Die Macher von Deadpool 3 hoffen darauf, sich bald im Marvel Cinematic Universe auszutoben

Die Drehbuchautoren Rhett Reese und Paul Wernick können es gar nicht mehr erwarten, Deadpool im Zuge eines dritten Solo-Filmes Teil des Marvel Cinematic Universe werden zu lassen.

von Valentin Aschenbrenner,
13.10.2019 13:20 Uhr

Deadpool 3 kommt ... irgendwann. Während Disney noch daran arbeitet, die X-Men, Fantastic Four und Wade Wilson in das MCU zu integrieren, hoffen die Drehbuchautoren auf ein baldiges Update. Deadpool 3 kommt ... irgendwann. Während Disney noch daran arbeitet, die X-Men, Fantastic Four und Wade Wilson in das MCU zu integrieren, hoffen die Drehbuchautoren auf ein baldiges Update.

Mit dem Kauf von 20th Century Fox durch Disney ist es nur eine Frage der Zeit, bis die X-Men, Fantastic Four und Deadpool im Marvel Cinematic Universe auf die Avengers treffen werden. Dis dahin müssen wir uns aber wohl noch eine Weile gedulden - Kevin Feige zufolge könnte es frühestens in Phase 5 des MCU soweit sein.

In der Zwischenzeit warten Rhett Reese und Paul Wernick lediglich auf das Go von Disney, um den Söldner mit der großen Klappe seinen dritten Solo-Film zu bescheren. Im Interview mit io9 verraten die beiden Drehbuchautoren von Deadpool, Deadpool 2 und Zombieland 2: Doppelt hält besser, dass sie sich schon einige Gedanken darüber gemacht haben, wie Wade Wilson sich in das Film-Universum der Avengers um Iron Man, Captain America und Co. einfügen könnte:

"Der Plan und die Hoffnung ist, dass Marvel uns erstmal erlaubt, Deadpool in seinem eigenen R-Rated-Universum weiterleben zu lassen und wir uns mit der Zeit ebenfalls in dem MCU-Spielplatz austoben dürfen. Diesbezüglich steht allerdings noch nichts fest. […]

Marvel bietet ein reiches Universum voller wunderbarer Helden und Schurken und wir würden uns darüber freuen, wenn Deadpool dieses auf irgendeine witzige Art und Weise betreten könnte. Wir müssen nur herauskriegen, wie und wann wir diese zustande bekommen. […]

Allerdings ist Ryan [Reynolds] super-beschäftigt und die Übernahme [durch Disney] hat so ziemlich alles [in Bezug auf die Entwicklung von Deadpool 3] verzögert, also lässt sich dazu aktuell wenig Konkretes sagen. Die Marvel Studios müssen gerade herauskriegen, wie sie die nächste Stufe des MCU angehen und [dieses Unterfangen] ist eine Sache für sich. Dann wirfst du da noch Deadpool und die X-Men rein und es wird noch viel wahnsinniger.

Aber ich denke, dass wir wie bei Zombieland auf die genau richtige Idee [für eine Fortsetzung] warten werden. Für uns alle [ist Deadpool] ein ganz besonderes Projekt, das einen wirklich wunderbaren Ansatz verdient. Wir werden uns weiterhin mit Ryan austauschen, bis wir [das Richtige] auf den Punkt bringen und ich denke, dass wir uns spätestens dann wieder ans Schreiben machen werden."

Disney-Chef bestätigt: Es wird weitere Deadpool-Filme mit R-Rating geben

Ryan Reynolds soll als Deadpool zurückkehren, doch wie steht es um Zazie Beetz als Domino oder Josh Brolin als Cable? Ryan Reynolds soll als Deadpool zurückkehren, doch wie steht es um Zazie Beetz als Domino oder Josh Brolin als Cable?

Kinofilme & TV-Serien: So sieht die Zukunft des Marvel Cinematic Universe aus

Sowohl X-Men als auch die Fantastic Four sollen unter den Marvel Studios ein Reboot erleben, um in das MCU integriert zu werden. Einzig Deadpool stellt eine Ausnahme dar: Es wurde schon vor einigen Monaten kommuniziert, dass Ryan Reynolds weiterhin Wade Wilson verkörpern soll, während Wolverine, Magneto oder Professor X neu besetzt werden.

Wie es um die restlichen Hauptcharaktere aus den Deadpool-Filmen wie Cable (Josh Brolin), Domino (Zazie Beetz) oder Vanessa (Morena Baccarin) steht, ist jedoch nicht bekannt. Genauso wenig, ob Deadpool unter Disney tatsächlich so dreckig und brutal bleiben darf, wie bisher. CEO Bob Iger versprach zwar, dass Deadpool auch im Marvel Cinematic Universe über ein R-Rating verfügen dürfte, diesen Worten müssten allerdings erst noch Taten folgen.

Bis die X-Men, Fantastic Four und Deadpool im MCU auftreten werden, ist es ohnehin noch eine Weile hin: Nachdem Spider-Man: Far From Home Phase 3 beendet, leitet Black Widow am 20. April 2020 Phase 4 ein. Danach geht es mit The Eternals, Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings, Doctor Strange and the Madness of the Multiverse und Thor: Love and Thunder in den Kinos weiter.

Phase 4 des Marvel Cinematic Universe findet allerdings nicht nur auf der Leinwand statt, sondern wird mit TV-Serien auf dem Streamingdienst Disney+ weiter ausgebaut: Für The Falcon and the Winter Soldier, WandaVision, Loki, What If…? Und Hawkeye kehren die Avengers-Darsteller aus dem Kino zurück.

Und während sich Marvel in Bezug auf die Zukunft der X-Men, Fantastic Four und Deadpool unter ihrer Fittiche noch ziemlich bedeckt halten, kennen wir bereits den ersten beiden Filmen von Phase 5 des Marvel Cinematic Universe: Blade mit Mahershala Ali in der Rolle des Daywalkers und Black Panther 2 mit Chadwick Boseman als T'Challa. Wie es danach mit Captain Marvel 2, Spider-Man 3 und Guardians of the Galaxy: Vol. 3 weitergeht, muss sich noch zeigen.

Die Avengers nach Endgame: So sieht Phase 4 des Marvel Cinematic Universe aus

Wie sieht die Zukunft der Avengers im Kino aus? Diese Frage wird sich spätestens mit den Filmen und TV-Serien von Phase 4 des Marvel Cinematic Universe beantworten. Wie sieht die Zukunft der Avengers im Kino aus? Diese Frage wird sich spätestens mit den Filmen und TV-Serien von Phase 4 des Marvel Cinematic Universe beantworten.


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen