Die Pilotfolge zum Game of Thrones-Prequel mit Naomi Watts ist abgedreht

Willkommen zurück in Westeros: Die Filmarbeiten zur ersten Folge des ersten Game of Thrones Spin-offs sind abgeschlossen. Jetzt wird sich zeigen, ob die Serie das Zeug zu einem weiteren Hit hat.

von Vera Tidona,
26.07.2019 09:05 Uhr

Die Prequel-Serie zu Game of Thrones spielt in Westeros lange vor Ned Stark und dem Machtkampf um den Eisernen Thron.Die Prequel-Serie zu Game of Thrones spielt in Westeros lange vor Ned Stark und dem Machtkampf um den Eisernen Thron.

Die erste Hürde ist überwunden: Die Pilotfolge der neuen Prequel-Serie zu Game of Thrones ist abgedreht und im Kasten. Nun beginnt die aufwendige Nachbearbeitung, während sie den Verantwortlichen von HBO zur Sichtung vorgelegt wird. Sollte dem US-Sender die ersten Szenen zusagen, steht der Produktion der restlichen Folgen der ersten Staffel nichts im Weg.

Nicht immer schafft es der erste Entwurf auf Anhieb. Bereits bei der ersten Episode zur Hauptserie wurde einiges umgeschmissen. Angefangen vom Regisseur bis hin zur Besetzung. Prominentes Beispiel ist etwa die Umbesetzung von Daenerys Targaryen, die in der Pilotfolge von Game of Thrones noch von Tamzin Merchant dargestellt und später von Emilia Clarke umbesetzt wurde. Auch Catelyn Stark als Lady von Winterfell wurde nachträglich durch Michelle Fairley ausgetauscht.

Schon in der Pilotfolge von Game of Thrones gabe es einige Änderungen, wie etwa die Besetzung von Emilia Clark als Dany.Schon in der Pilotfolge von Game of Thrones gabe es einige Änderungen, wie etwa die Besetzung von Emilia Clark als Dany.

Naomi Watts im historischen Westeros

Dieses Schicksal droht Naomi Watts sicherlich nicht, die als prominente Hauptdarstellerin die Besetzung der noch namenlosen Prequel-Serie unter dem Arbeitstitel »Bloodmoon« anführt, gefolgt von Miranda Richardson (Churchill), John Simm (Doctor Who), Jamie Campbell Bower (Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald), Josh Whitehouse (Poldark), Georgia Henley (The Chronicles of Narnia), Alex Sharp (The Hustle) und Naomi Ackie (Lady Macbeth). Details zu ihren Charakteren bleiben weiterhin geheim.

Für die Umsetzung ist diesmal die Autorin und Showrunnerin Jane Goldman (X-Men: First Class) verantwortlich, die gemeinsam mit George R.R. Martin die Idee zur Serie entwickelte. Regie führt S.J. Clarkson (Jessica Jones). Ein TV-Start ist frühestens 2020 geplant

In der GoT Prequel-Serie spielen die Kinder des Waldes eine wichtige Rolle.In der GoT Prequel-Serie spielen die Kinder des Waldes eine wichtige Rolle.

Prequel-Serie ohne Drachen und Eisernen Thron

Unter dem Arbeitstitel »Bloodmoon« steht die grobe Handlung des Spin-offs schon fest: Die Geschichte spielt in Westeros rund 5.000 Jahre vor dem Spiel um den Eisernen Thron. Es wird die Geschichte der Kinder des Waldes, der Ursprung der Weißen Wanderer und ihre Verbindung zu dem Haus der Starks thematisiert.

Zu diesem Zeitpunkt existiert noch das Haus Casterly auf Casterlystein, dem spätere Sitz der Familie Lennister. Auch der Eisernen Thron muss erst noch von Aegon, dem Eroberer geschmiedet werden, der Jahrtausende später ein tödliches Mächteringen der einflussreichsten Häuser von Westeros auslöst.

Erste Set-Bilder zur Prequel-Serie enthüllt neues Hauswappen

Das Haus Stark und seine Vorfahren spielen im Spin-off mit, ebenso neue Häuser und Charaktere.Das Haus Stark und seine Vorfahren spielen im Spin-off mit, ebenso neue Häuser und Charaktere.


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen