Dimis Top 10 RPGs: »Jetzt hört mir doch mal auf mit BioWare«

BioWare soll der ungeschlagene Rollenspiel-König sein? Mitnichten! Denn Rollenspiel-Meisterwerke dürfen eine Sache niemals sein: zu eng. Zumindest laut Dimi.

von Dimitry Halley,
15.08.2019 14:40 Uhr

Morrowind ist der Inbegriff von allem, was für Dimi gute Rollenspiele auszeichnen.Morrowind ist der Inbegriff von allem, was für Dimi gute Rollenspiele auszeichnen.

Warum spiele ich ein Rollenspiel? Na, weil ich verdammt nochmal eine Rolle verkörpern möchte! In fast keinem anderen Genre lebe ich meine Story-Kreativität so wild aus wie hier. Meinen ersten Durchgang bestreite ich vielleicht als tapferer Krieger, nur um im Anschluss als Händlerin, Mönch oder Sumpfgras-Süchtiger mein Glück zu versuchen. Gutes Roleplaying ist viel mehr als eine müde Wahl zwischen Schurke, Paladin und Magier. Und genau hier kann ich die endlosen Lobeshymnen auf BioWares Rollenspiele meiner Kollegen nicht nachvollziehen. Denn BioWare-RPGs sind vor allem eines: eng.

Ja, ich halte Baldur's Gate und Co. auch für fantastische Spiele. Ja, ich habe sie (fast) alle durchgespielt. Und ja, ich stehe voll und ganz hinter unseren Top 100 besten Rollenspielen aller Zeiten. War schließlich der Projektleiter. Aber in meinen persönlichen Top 10 darf sich BioWare schön hinten anstellen, weil ich in ihren Spielen häufig viel zu engen Pfaden folge. Shepard, Hawke und Revan lassen mich ja nicht mal den Namen frei bestimmen. Meine größten RPG-Meisterwerke haben nicht nur meine Liebe für das Genre entfesselt, sondern auch maßgeblich geprägt, was ich von einem guten Rollenspiel erwarte: Freiheit.

Kritik an der Top 100: »Skyrim hängt uns allen zum Hals raus«

Freiheit muss nicht Open World bedeuten. In Gothic, diesem absolut fantastischen Meisterwerk eines Spiels, fällt die Welt eher überschaubar aus - und meinen Helden erstelle ich mir auch nicht im Editor. Aber innerhalb dieser lebendigen Welt suche ich mir eine Rolle, wähle meine Fraktion, entscheide über eine Zukunft als Freak im Sumpf, Gardist im Alten oder Rebell im Neuen Lager. In Gothic 2, diesem ebenso absolut fantastischen Meisterwerk eines Spiels, verbringe ich Stunden im Kloster, um zum Feuermagier zu werden.

Oder ich verdinge mich als Wache in Khorinis, um zum mächtigen Paladin zu werden. Einer Fraktion beizutreten, bedeutet in Gothic weit mehr als bloß eine popelige Klassenwahl. Ich identifiziere mich am Ende wirklich mit meinen Kollegen, verdiene mir jede neue Stufe, jede neue Rüstung mit unvergesslichen Abenteuern. Und sehr viel aufs Maul.

Mut zur Konfrontation: Meine Kollegin Mary lässt sich ebenfalls nicht von Kollegen beeinflussen

Morrowind bleibt das beste RPG aller Zeiten

The Elder Scrolls 3: Morrowind bleibt für mich jedoch der Meilenstein für all die Dinge, die ein Rollenspiel großartig machen. Dieses wunderbar kreative, verrückte, andersartige Vvardenfell. Dieser fantastische Soundtrack, den ich niemals vergessen werde. Und diese wunderbare Freiheit, all das zu sein, was ich sein möchte. Ein Verfechter der heidnischen Tribunalreligion? No problemo. Die kaiserliche Legionärslaufbahn erklimmen? Super! Ich kann mich einem Vampirhaus anschließen, mich in den Machenschaften von Dunkelelfenhäusern verlieren, mein eigenes Dorf bauen oder auch mal eine Gottheit umbringen.

Die zehn besten Rollenspiele - Platz 3: Skyrim - »Falsch, fehlerhaft, und trotzdem so ein tolles Spiel« PLUS 9:41 Die zehn besten Rollenspiele - Platz 3: Skyrim - »Falsch, fehlerhaft, und trotzdem so ein tolles Spiel«

Und da habe ich noch gar nicht angefangen über die Flexibilität in der Charaktererstellung zu schwärmen. Wo Skyrim alle möglichen Skills und Fertigkeiten zusammenfasst, um die Leute nicht zu überfordern, gleicht in Morrowind keiner meiner Helden dem anderen. Ich kann zum Beispiel sieben unterschiedliche Arten von Magiern spielen! Die Hauptquest ist außerdem eine wunderbar frische Variante der klassischen Chosen-One-Story, die Skyrim Jahre später wieder viel zu ernst nahm. Morrowind ist und bleibt das beste Rollenspiel, das in meinen Augen je entwickelt wurde!

Natürlich gehört auch Deus Ex 1 viel weiter nach oben in unserem Ranking. Und da kann man jetzt einwerfen: »Aber Dimi, Deus Ex ist doch auch recht linear und eng und so«. Stimmt auch, aber kein anderer Shooter gibt mir gleichzeitig so viel Freiheit, während er eine unvergesslich gute Geschichte erzählt. Mein JC Denton kann alles sein - vom Pazifisten über einen Rambo bis hin zum unsichtbaren Hacking-Dämonen, den nie ein Feind zu Gesicht bekommt.

In einem Durchgang habe ich keinen einzigen Story-Charakter um die Ecke gebracht, dafür aber jedes noch so kleine Detail aufgesogen, das es in der Spielwelt gibt. Deus Ex ist so vollgepackt mit tollen Ideen, philosophischen Fragen, packenden Verschwörungen und tollen Spielmechaniken - hach, spielt es!

Hier meine Top 10 der besten RPGs

  1. The Elder Scrolls 3: Morrowind
  2. Gothic 2
  3. Deus Ex
  4. Gothic
  5. The Elder Scrolls 5: Skyrim
  6. Mount & Blade: Warband
  7. Deus Ex: Human Revolution
  8. Baldur's Gate 2
  9. Dragon Age: Origins
  10. Vampire: The Masquerade - Bloodlines

Also bevor jemand meckert: Ja, die BioWare-Spiele mit der größten Freiheit finden auch bei mir statt, allerdings nicht so weit oben wie bei gefühlt allen anderen Kollegen. Und dass Oblivion es nicht ins Ranking schafft, liegt schlicht an der Tatsache, dass ich es nie ohne Mods gespielt habe. Das eigentliche Spiel kann ich also gar nicht beurteilen.

Mount & Blade begeistert mich auf eine ähnliche Weise wie die Elder Scrolls, Vampire: The Masquerade trumpft hingegen mit vergleichbaren Stärken auf wie Deus Ex. Wäre das hier übrigens kein PC-Ranking, dann würden sich auch einige JRPGs aus den 90ern in den Top 10 wiederfinden. Beispielsweise Lufia. Hach, diese Boss-Musik.

Die Top 10 meiner Kollegen
Maurice: Natürlich gehört Baldur's Gate 2 an die Spitze!
Mary: Mass Effect 3 und Dragon Age 2 sind die besten Teile ihrer Reihe
Valentin: Fallout: New Vegas ist das beste Rollenspiel aller Zeiten!
Fabiano: Baldur’s Gate ist besser als sein Nachfolger!
Heiko: Drei seiner Lieblinge haben es nicht mal in unser Top-100-Ranking geschafft
Markus: Mit KotOR hat sich Bioware neu erfunden
Petra: In unseren Top 100 gibt es einen gravierenden Fehler

Die zehn besten Rollenspiele - Platz 10: Deus Ex - »Egal, was die Liste sagt: Das ist das beste Spiel aller Zeiten!« PLUS 8:25 Die zehn besten Rollenspiele - Platz 10: Deus Ex - »Egal, was die Liste sagt: Das ist das beste Spiel aller Zeiten!«


Kommentare(262)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen