Doom 3: ATI unter Verdacht

von Jan Tomaszewski,
06.11.2002 17:38 Uhr

ATI soll gegenüber dem englischen Online-Magazin The Inquirer erklärt haben, dass man interne Nachforschungen betreibt, was die kürzlich aufgetauchte Doom 3-Version (wir haben berichtet) anbelangt. Der Hardware-Hersteller schließt nicht länger die Möglichkeit aus, dass ein Mitarbeiter für den Vorfall verantwortlich sein könnte, so The Inquirer weiter.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen