Adventskalender 2019

Doom Eternal mit neuem Gameplay-Trailer - und Release-Datum!

Doom Eternal ist für Bethesdas eines der wichtigsten Spiele des ganzen Jahres. Deshalb gibt es auch gleich mehrere Gameplay-Trailer - und ein Release-Datum im November.

von Dimitry Halley,
10.06.2019 03:50 Uhr

Doom: Eternal - Im Trailer zieht der Doom-Slayer zieht den Zorn des Himmels auf sich 1:56 Doom: Eternal - Im Trailer zieht der Doom-Slayer zieht den Zorn des Himmels auf sich

Doom gehört zu den größten Erfolgen, die Bethesda in den letzten fünf Jahren feiern durfte. 2016 brachte id Softwares Reboot den Shooter auf so fulminante Weise zurück, dass das Spiel auch ohne die glorreiche Vergangenheit eingeschlagen hätte. Kein Wunder, dass der Nachfolger Doom Eternal 2019 für Bethesda ganz offensichtlich eines der wichtigsten Spiele der E3 2019 ist.

Im neuen Trailer sieht man Spielszenen, in denen der Doom Slayer auf der Erde ums Überleben kämpft. Mit dabei sind alte Bekannte: Feinde wie die Imps oder Cacodemons. Die etablierte Gameplay-Formel wird allerdings auch um Neuerungen erweitert, beispielsweise radioaktive Umgebungen, Tauchabschnitte, in der Luft schwebende Dash-Power-Ups, die uns über riesige Distanzen transportieren. Und auch neue Kontrahenten warten auf den Slayer, in der Demo etwa ein Axt schwingender Dämonenhüne.

Es geht in den Weltraum!

Auch das Waffenarsenal setzt sich aus alten Bekannten und Neuzugängen zusammen. Neben Klassikern wie Superschrotflinte und Minigun feuern wir mit einem neuen Plasmagewehr wie in Unreal Tournament wahlweise schnelle Bullets oder einen Energiestrahl. Gekämpft wird übrigens nicht nur auf der Erde, der Gameplay-Trailer zeigt ebenso Passagen im Weltraum. Und natürlich kulminieren die gezeigten Demo im Einsatz der BFG.

Auch der Multiplayer bekommt einen neuen Modus: Im Battlemode treten drei Spieler gegeneinander an, einer verkörpert den Doom Slayer, die anderen beiden spielen Dämonen.

Ein Release-Datum gibt es auch: Am 22. November 2019 erscheint Doom Eternal für PC, PS4 und Xbox One.

Übrigens bewirbt Bethesda mit Doom zeitgleich den neuen Streaming-Service Orion. Über diesen Dienst soll man beispielsweise das 2016er-Doom in 60 FPS und 4K-Auflösung auf jedem Gerät spielen können. Mehr dazu in einem separaten Artikel zu Bethesdas Orion-Service.


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen